Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Blitz-Justiz

    Die Blitz-Justiz

    IMG-20150608-WA0005So schnell kann es gehen: Ein versuchter Diebstahl Sonntagnacht in Bruneck mündet in ein Gerichtsurteil am Montagmorgen.

    von Thomas Vikoler

    Und da heißt es, die Justiz in Italien sei langsam.

    Die Straftat ereignete sich in der Nacht auf Montag gegen 4.00 Uhr in Bruneck. Zwei junge Männer versuchten, in eine Tabaktrafik einzubrechen, es entstand Sachschaden.

    Die Carabinieri kamen vorbei, die Täter flüchteten in einen nahen Wald, wo sie kurz darauf ausfindig gemacht werden konnten. Sie wurden in die Kaserne gebracht, formell erfolgte keine Verhaftung.

    Denn wenige Stunden später schlossen ihre Anwälte am Bozner Landesgericht für sie gerichtliche Vergleiche wegen versuchten erschwerten Diebstahls ab. Für E. H., gerade 18-jährig und nicht vorbestraft, lege Richterin Carla Scheidle die Strafe auf ein Jahr und 4 Monate fest, der um zwei Jahre ältere Y. G. erhält 20 Monate Haft ohne Bewährung.

    Er ist vorbestraft.

    Ein Sofort-Verfahren, das dem Justizapparat viel Arbeit erspart hat.

    Die beiden jungen Männer konnten bereits am Morgen die Brunecker Carabinieri-Kaserne verlassen. Die Haftstrafen aus den beiden Vergleichsurteilen sind bisher nichts rechtskräftig. Ein Gefängnisaufenthalt droht den Betroffenen nicht.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (13)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen