Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Tod des Priesters

    Tod des Priesters

    Bildschirmfoto 2015-06-06 um 14.28.46Der Priester Anton Mair am Tinkhof ist am Samstag verstorben. Der aus Mühlwald gebürtige Geistliche war zuletzt Referent für Pilgerfahrten am Bischöflichen Ordinariat.

    Am Samstag ist der Leiter des diözesanen Pilgerbüros, Anton Mair am Tinkhof, verstorben.

    Dies teilt das Presseamt der Diözese mit.

    Anton Mair am Tinkhof wurde am 8. November 1935 in Mühlwald geboren und am 29. Juni 1958 in Brixen zum Priester geweiht. Zwischen 1958 und 1963 war er Präfekt am Vinzentinum.

    In der Folge wirkte er bis 1969 als Kooperator in Niederdorf und Algund. Ab 1969 war Mair am Tinkhof Kaplan an der Landwirtschaftsschule „Laimburg“. Seit 1998 wirkte Mair am Tinkhof als Referent für Pilgerfahrten und Tourismusseelsorge am Bischöflichen Ordinariat.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Manfred

      Sehr geehrter Herr Kaplan,
      danke für all die schönen Erinnerungen vergangener Jahre an der Laimburg.
      Sie haben mit viel Weitsicht und Einfühlungsvermögen vielen Jugendlichen den
      zukünftigen Weg vorgezeichnet und über mehrere Jahre begleitet.
      Wir werden in Ihrem Sinne mit Respekt und Demut vor der Umwelt die landwirtschaftliche Arbeit
      Weiterführen um Vorbild für die künftige Generation zu sein.
      DANKE UND LEBEN SIE WOHL
      Ihren Hinterbliebenen ein aufrichtiges Beileid

    • Herrgott

      In letzter Zeit sind viele Priester verstorben. Recht viele werden nicht mehr übrig sein. Bald wird es nur mehr in Bozen eine Messe geben.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen