Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Bekennerschreiben

    Das Bekennerschreiben

    Das Bekennerschreiben

    Ende April wurden am Bozner Bahnhof in einem Freccia-Schnellzug sechs Molotow-Cocktails entdeckt. Nun bekennt sich eine Gruppe von Anarchisten zu der Tat.

    Schrecksekunde am Bozner Bahnhof: Ende April wurden in einem Freccia-Schnellzug vor der Abfahrt sechs Molotow-Cocktails entdeckt.

    Der Zug befand sich am Abstellgleis und hätte gegen 7 Uhr nach Rom abfahren sollen, als der Lokführer im Führerhaus den Brandsatz entdeckte.

    Die Täter hatten offensichtlich die Fensterscheibe eingeschlagen und die Brandbomben im Zug versteckt. Glücklicherweise waren die Bomben so präpariert, dass sie nicht explodieren konnten.

    Die Sicherheitsbeamten und die Feuerwehr entfernten den Brandsatz aus dem Zug.

    Nun, ein Monat nach der Tat, liegt ein Bekennerschreiben vor.
    Auf der Internet-Seite „Informa Azione, controinformazione e lotta alla repressione“ schreibt eine anonyme Gruppe von Anarchisten:

    “BOLZANO 25 APIRLE. 6 bottiglie nel frecciargento interno al deposito della stazione. In ricordo dei sabotaggi partigiani. Libertà per i compagni in carcere. Ciao Guccio. Non sempre la fortuna aiuta gli audaci. Mer, 27/05/2015 – 21.04 Anarchici”.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen