Du befindest dich hier: Home » Kultur » Nackt – besoffen – allein

    Nackt – besoffen – allein

    Roman Signor Performance „Vers la Flamme" am Stausee Vernagt. (Foto: Gregor Khuen Belasi)

    Roman Signor Performance „Vers la Flamme“ am Stausee Vernagt. (Foto: Gregor Khuen Belasi)

    Zwischen 9. und 26. September setzt das Festival Transart wieder Akzente zeitgenössischen Denkens und Erlebens in der Region. Mit dem Transart Blind Abo kann man sich jetzt schon Karten sichern.

    15 Jahre Festival zeitgenössischer Kultur – vertrauen Sie blind dem Transart Festival und erwerben Sie innerhalb Mai ein Abo mit Garantie auf Neues, Unerhörtes und Gewagtes. Zeitgenössische Kultur ist schlicht Kultur von radikalen Zeitgenossen für offene Zeitgenossen. Das Transart Festival präsentiert zum eigenen kleinen Jubiläum herausragende Momente starker Kulturerfahrungen. In einem großen und viele Stunden dauernden Fest zwischen Weingenuss und zeitgenössischer Musik wird der Horizont unseres Hörens und Empfindens stark geweitet; Tänzer treten vor das Publikum als einfache Fragesteller und stellen sich im Laufe der Veranstaltung in radikaler Nacktheit selbst in Frage; ein großes Konzert mit einer legendären Band sucht nach den Klängen des Ersten Weltkrieges und die Eröffnung des diesjährigen Festivals dauert 3 Tage im zeitgenössischen Bermudadreieck Bozner Stadtgalerie, Museion und Universitätsplatz – als Theaterperformance für EinzelbesucherInnen.

    Das Transart Blind Abo kostet 50 Euro, das Transart Blind Abo+ kostet 100 Euro. Erhältlich bis 31. Mai unter 0471 673070 E info@transart.it und www.transart.it

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen