Du befindest dich hier: Home » News » Populisten & Versager

    Populisten & Versager

    Reinhold Messner findet scharfe Worte für Sterzings Bürgermeister Fritz Karl Messner: „Er ist ein Populist.“ Im TAGESZEITUNG Online-Interview analysiert die Bergsteiger-Legende den Ausgang der Wahlen in Südtirol und erklärt warum die Basisdemokratie versagt hat.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Sehen Sie am Montag auf TAGESZEITUNG Online: 

    *Was Reinhold Messner zu aktuellen Themen in Südtirol sagt. Braucht es einen Flughafen, was sagt er zum Urteil im Sonderfond-Prozess und braucht Bozen ein Kaufhaus?

    Clip to Evernote

    Kommentare (89)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Erich

      Bravo Messner, wie immer eine offene ehrliche Meinung die den Kern trifft.

      • Einereiner

        Ich habe eine hohe Meinung von Reinhold Messners Bergerfahrung. Aber in der Politik liegt er komplett daneben. Schon seine Unterstützung im letzten Wahlkampf für Durnwalder war ein schlechter Dienst an Südtirol. Messner hat mitgeholfen den Filz, die Lügen und den Betrug an den Südtiroler Bürgern weiter auszubauen und zu vertiefen.
        Die Basisdemokratie hat nicht versagt, sie musste nur einmal wegen schlechtem Wetter umdrehen. Messner, musstest du nie wegen schlechtem Wetter am Berg umdrehen? Besonders in deinen ersten Bergjahren, als Anfänger?
        Messner sei still, du bist dabei, dein Denkmal in Südtirol zu zerstören. Kümmere dich weiter um die Berge und den Yeti. Um Südtirol kümmern sich die Südtiroler besser selber.

        • walter

          Der Reinhold Messner vertritt ganz die SVP Linie!!
          wen wundert es??? wer bestimmt über und finanziert denn seine MMM Museen?! Die Landesregierung!!!
          Und einem Typen der seinen Bruder im Stich gelassen hat und vom Yeti fantasiert traue ich so oder so nicht mehr!!! 🙂

    • Batman

      Messner glaubt die Tragweite zeitgenössischer „Ereignisse“ richtig einzuschätzen und weiß wieder einmal über die Welt bescheid, ganz egal, ob sein Urteil im Subjektiven befangen ist.
      Kein Wunder, verdankt er seinem SVP- Freund Durnwalder sehr viel.

      • walter

        Er war ja mal Lehrer und die glauben sie verstehen die Welt und wissen alles besser!!! 🙂
        nur weil sie etwas länger an der Schule waren als die anderen Bauern aus ihrem Villnösser Dorf! 🙂

    • goggi

      Wen die Sterzinger in den Wind schiessen werden,hat nicht Herr Messner zu bestimmen.
      Wenn ich Herr Messner wäre,würde ich mich nicht in die Angelegenheiten Anderer einmischen.
      Herr Messner glaubt alles besser zu wissen,desshalb hätte er sich in seiner Wahlgemeinde einbringen
      können,und zwar als Gemeinderat,wo man nicht viel zu sagen hat.
      Schon das geschwaffle von“Rechts Links“ist nur noch peinlich.
      Was nicht SVPD konform ist,wird einfach als populistisch abgetan,primitiver geht es wirklich nicht.

    • lois

      Kein wunder,dass sich der messner wie der könig von südtirol fühlt, wenn er immer zu jedem furz um seine meinung gefragt wird.interessiert mich nicht.

    • Peter Heidegger

      Danke für die Belehrungen an uns Sterzinger Herr Messner, wir wissen schon lange dass Bergmuseen auch Bergblumen (Edelweiss)brauchen. oder besser gesagt, damit Sie es auch verstehen : Mountainflower for Mountainmuseum.

    • Luis

      Dr Messner hat gesprochen wir kennen seine Meinung und das interessiert genau 99 Prozent nicht

    • unglaublich

      Den Tag werden wir nicht mehr erleben, dass Messner mal sag:“Sorry, davon habe ich keine Ahnung“. Schware!
      Und die Mutterpartei macht seit Durnwalder alles richtig! Na bravo!

    • Team

      BRAVO Messner! 100 % PRO!

    • x19

      Diesen Mist hat Durnwalder aufgebaut.

    • Puschtrabui

      dann sollte man mal das hier lesen, dann wird einem mal bewusst, dass die zensurierte Presse nur das schreibt was bestimmte Lobbies wollen….

      http://www.corteconti.it/export/sites/portalecdc/_documenti/documenti_procura/trentino_bolzano/Relazione_sullxinaugurazione_dellxanno_giudiziario_2014.pdf

    • Ingold

      ich kenne Messner von einigen Veranstaltungen, saß auch einmal am gleichen Tisch (mit zig anderen) und ich denke, dass Messner ungefähr in den frühen 80-iger Jahren steckengeblieben ist, zumindest was Südtirol betrifft; er meint immer noch, dass die Leute so dörflich sind wie damals;in die weite Welt reist nur er; ein Mädchen sagte z.B., dass sie in der Mongolei war auf trecking tour; er hörte nicht zu und sagte, in der Mongolei war ich schon oft und allein und außerdem besser. So geht es die ganze Zeit; er hat eine genaue Meinung zu allem, aber eine wirkliche Ahnung hat er nicht. Im ZDF jubeln sie ihm zu und das überträgt er auf jeden Furz, den er sagt, er kann gut reden und er redet jeden (am Tisch) in die Bewusstlosigkeit, nur er hat eine Meinung: alle sind blöd, nur er nicht, alle „können nicht bis 5 zählen“ (sein Spruch) nur er bis ca. 5.000.000. Man sollte ihn schwafeln lassen, ormai ist er zu alt und zu arrogant um Einsicht zu bekommen, aber man sollte ihn nicht IMMERZU zu jedem Sch… befragen, das beflügelt ihn noch mehr.

      • Seven of nine

        @Ingold

        … kann bestätigen, was du so treffend formuliert hast.
        War auch ab und zu bei Messners One Man Show zugegen.

        Nichtsdestotrotz interessiert mich, was der Messner so zu sagen hat.
        Denn anders als die meisten Politiker kann er es sich leisten gegen den Strom zu reden. Nicht dass ich mit allem einverstanden wäre, was er sagt, aber manchmal zieht er doch den ein oder anderen Aspekt heraus, den andere anzusprechen zu feige, befangen oder abhängig sind.

      • Hannes

        Chuck isst keinen Honig, er kaut Bienen!

    • Hubert

      es ist bedenklich, wenn ein Messner, der ja kein nobody ist, Andersdenkende einfach als Populisten abtut. Ich denke, dass ein Bürgermeister von Sterzing sehr wohl weiß, was die Sterzinger wollen, was auch seine Wiederwahl bestätigt. Wenn nun die jetzt Messner angenehmne SVP den Verlust des Bürgermeistersessels von Sterzing beklagt, ist sie für meine Begriffe nur selbst schuld und Messner sollte sich hier wirklich nicht einmischen, denn auf diese Weise verliert er sein lange erarbeitetes Image des Selbstdenkers – tut mir für ihn leid.

      • Garuda

        @Hubert

        Der Unterschied liegt darin, dass der Bürgermeister von Sterzing ein Hinterwäldler ist und tatsächlich ein Populist, so wie ich das hier des Öfteren geschrieben habe, also den Leuten nach dem Mund redet um ein Dorfkaiser zu bleiben.

        Messner hingegen ist ein Mann von Welt, hat internationales Renomee und kann auf solche Opportunisten wie Messner pfeifen, so wie er auch auf die Grünen pfeifen kann, für die er selbst mal im EU-Parlament saß.

        Heute denkt Messner etwas gemässigter, und da kommt so mancher linker Vogel in die politische MItte zurück.

        Da liegt also zwischen Messner und Messner der riesengroße Unterschied: der eine als Wendehals um eine Wiederwahl zu schaffen, muss Populist werden im Alter, der andere wird im Alter zu einem gemäßigten Politiker.

        Da ist mir als der weltmännische Messner viel lieber als der provinzielle Dorfkaiser Messner von Sterzing.

        • George

          Garuda dixit. Nur, dass er noch populistischer klingt als Messner + Messner.

          • Garuda

            @George

            Ha ha ha. Wenn die Argumente ausgehen, dann kommt sowas.

            • Sterzinger

              Garuda, halt die Klappe. Und nimm die Niederlage mit Würde hin.

            • Sterzinger

              Garuda, die wir Sterzinger haben die Person Fritz Karl Messner gewählt. Wen interessiert schon das Parteigeplänkel.

            • Garuda

              @Sterzinger

              Da hast ja supertolle Argumente (Halt die Klappe…)

              Und freut euch ihr Sterzinger, wenn ihr Messner gewählt habt, egal welche Partei.

              Ich glaube mich erinnern zu können, dass die Deutschen seinerzeit auch einen gewissen Adolph Gröfaz gewählt haben, egal welcher Partei er angehört hat.

    • wipptoler

      Dr Weltmensch Reinhold hat sich geäusert!
      Hat berge erklommen mit hilfe der Scherpas!
      War in Brüssel mit hilfe der Grünen!
      Hat Villnöss verlassen – weil?
      Hat Juwal gekauft mit seinem …..?
      Hat Museen – eingerichtet , mit hilfe unserer Steuergelder!
      und
      jetzt äussert er sich so- NEGATIV – über unsern Fritz Karl Messner –
      und der Wipptaler Bevölkerung –
      da glaube ich ist eher Er ein Versager und Populist, denn von uns hier wird sicher niemand Reinhold Messner fragen – was wir hier bestimmen wollen!
      Und die Kreuze möchte dieser bekannte Bergsteiger auch von unseren Gipfleln weg haben und nur seine Hudern die Ihm gefallen in den Schnee- oder Fels stecken!

    • Peppe

      Wenn ein Mann wie Messner soviel Steuergeld von den Bürgern für seine Projekte bekommen hat (durch die Mithilfe von der SVP) dann sollte er den Mund halten.
      Für welche Seite sollte er sich auch entscheiden?
      Yeti bleibt Yeti.

    • michl

      Geh wieder Bergsteigen und nimm dieses mal Sauerstoff mit.

    • Vingscher

      Ich finde er bringt klare Argumente und ist in sich recht konsistent, nur eines bin ich mir nicht so sicher, warum sollten die Nichtwähler jene sein, welche die letzten Jahren „gechrien“ haben? Ein solcher Schluß ist zwar naheliegend, jedoch letztlich reine Spekulation.

    • Radio Eriwan

      Der Bürgermeister soll laut Messner das Gegenteil tun, was die Leute wünschen?
      Ja, das wäre dann bestimmt kein bischen „Populismus“ sprich Volkswillen…..

    • Andreas

      Keiner hat ein Gegenargument, es wird nur Messner diskreditiert.
      Gut, war auch nicht viel anders zu erwarten, mit Argumenten haben es manche nicht so wirklich.

    • Franz

      Was bleibt den ganzen populistischen Schreiern übrig als wie die zu kritisieren die gute Ideen haben bzw. die im Gegensatz zu ihnen, Realpolitik machen und mit ihren populistischen Schwachsinn ein bisschen auf sich aufmerksam zu machen. Was bei besonders bei Schwachköpfen gut ankommt. Es ist wohl der Neid

    • kyrie eleison

      Jemand der jahrelang für die Grünen im Europaparlament sitzt und sich anschliessend für die Erweiterung des Münchner Flughafens wirbt ist jetzt nicht gerade dazu legittimiert, andere wegen ihres politischen kurses zu wechseln.
      Fritz Karl Mesner mag zwag ein Populist sein, Reinhold Messner ist in meinen Augen aber ein Opportunist.

    • kyrie eleison

      (wegen ihres kurses zu kritisieren)

    • Moni

      Lieber Herr Messner ihr Museum wurde mit 8 Millionen bezuschusst also wäre ich etwas vorsichtiger was wir uns alles leisten können. Ein Krankenhaus wäre wichtiger wie ein Museum wo sich jemand selbst verwirklicht.

    • Lazzari Josef

      Bravo Messner!!!!

    • Puschtrabui

      Vielleicht sollte der Messner jetzt nach Nepal und Tibet fahren und dort helfen, wenn man seine Museen anschaut ist das Kunstraub aus diesem Land! Vielleicht wäre es an der Zeit das jetzt der Bevölkerung ihr Kulturerbe zurückzubringen!

    • George

      Reinhold Messner – der Möchtegernalleswisser. Er sagt: „Bürgerlisten haben natürlich ihre Berechtigung.“ Wieso gilt dies für jene mit Fritz Karl Messner nicht? Im seinem Bergsteigerleben hat R. Messner lernen müssen mit Widersprüchen umzugehen. Im politischen Leben hat er es aber bis heute nicht fertig gebracht, damit zurecht zu kommen. Das Festhalten an politischer Starrheit zeugt nicht von großer Intelligenz und Entwicklungsfähigkeit.

    • helmut

      Der aufmüpfige Messner war mir lieber als der heutige fromme Chorknabe, der davon abrät, die Leute gegen die SVP „aufzuhetzen“, der das Loblied Durnwalders singt und die Inhaltsleere der SVP für „großartig“ findet.

      Früher hatte Messner Ecken und Kanten. Man musste nicht einer Meinung sein mit ihm, er belebte aber die Diskussion.

    • rosi

      So eine Inkompetente Stellungnahme von Messner ist Billiger Journalismus.
      Was hat sich dieser Messner nicht schon alles Gratis in sein Schloss einbauen lassen? Go home. Dieser Mann gehört nicht in die Medien.

    • yeti

      Messner ha perso un‘ altra occasione per stare zitto!!
      Si tacuisses……!!

    • Franz I

      @ Einereiner,

      der Reinhold ist ein Wendehals erster Klasse!
      Erst mit den Grünen, zuletzt richtig die Trommel für unseren EX Luis der ihm ja seine Museen wohlwollend unterstützt.
      So gesehen – der Messner hat von der Südtirol-Politik wenig Ahnung (?)- kann er erst nicht in den eigenen Teller spucken!

    • ThomasO

      Herr Messner,

      in gewisse Gemeinden sind seit Jahre ihre SVP Männer am Werk. Und die sollten seit Jahren liefern, tun oder wollen es nicht! Deshalb ist für mich die SVP die einzigste Partei die versagt hat. Die SVP verspricht immer schon seit Jahren und hält ihre Wahlversprechen nicht ein!
      Deshalb, Herr Messner, ein wenig mehr Objektivität bei Ihren Aussagen wäre angebracht, wenn sie selbst schon glauben alles besser zu Wissen und Urteilen wollen!

    • hubert

      Fähnchen im Wind, ist der Messner ja auch, wenn er einen Provit dadurch hat, ansonsten macht er sich die Welt wie sie ihm gefällt.
      So ein Sanitätssystem können wir uns schon wirklich nicht mehr leisten, den ganzen Filz, die ganze Korruption, dass die Bürger in private Kliniken gehen müssen, wenn die nicht lange Wartezeiten in Anspruch nehmen wollen. Die korrupte EU Diktatur wird immer als Maßstab der Dinge herangezogen. Das ist eine gottlose Diktatur, die die Bevölkerung langsam aber sicher verarmen läßt.

    • hubert

      Ansonsten ist der Messner einer der sich etwas getraut, das respektiere ich.

      • Batman

        Messner getraut sich was, weil er wenig nachdenkt, bevor er spricht!
        Geld für Museen haben wir, für Krankenhäuser keines mehr?
        Der grüne Messner baut jetzt SEINEN Betonklotz auf 2300 Meter Meereshöhe.

    • genugistgenug

      So ein Schmarrn, wann hört Ihr endlich einmal auf diesen Herrn zu allem zu befragen

    • Batman

      Mit ZWANGSabgaben ein MMM bauen, wie ist Messners Meinung dazu? Er hat kein Problem damit oder? Messner isch long schun reif fürs Museum!

    • Tirola Bua

      Die Höhenluft hat dem Messner nicht sehr gut getan

    • michl

      Die Rechtssvpler wählen sie nicht mehr, das die Svp jetzt eine Mittelpartei ist!
      Diese Aussage beweist doch das er einen Schaden hat!
      nicht die Skandale nein weil sie mittig steht.Lach…..
      Was hat denn dei Svp den schon großes geleistet das man von einer Mitte reden kann?
      Rechts sind sie nicht weil sie Ausländer voll unterstützen!
      Links sind sie nicht weil es zuviele Kapitalisten gibt!
      Mittig sind sie nicht weil sie nur auf ihren Sack schauen!
      Eigendlich sind sie doch nur Angestellte die keiner wirklichen Arbeit nachgehen sondern nur vermitteln was die Wirschaft vorschreibt!
      Der zwiespältige Messner der Unweltschützer und Bauherr,der Turisten belehrer,der Massenturismuss vörderer .
      Kurz gesagt:
      Der den Jeti sieht! 😉

    • Verwunderlich

      wenn jemand behauptet .. in südtirol gibt es keinen künstler… weil keiner in amerika war… ist für mich ein dummer …. arroganter…. geldgeiler…. nichts nutz.. den man nur zum eigen zweck gebrauchen kann… vielleicht noch in der politik..

    • Bibo

      Bravo Reinhold M. Ein Mensch mit Verstand!

    • goggile

      i sog lei auf suedtiroler ebene STF und auf nationaler ebene forza salvini

    • Mike

      ein Sonderfond für sonderbare Ausgaben eines sonderbaren Fürsten in einem sonderbaren Land mit sonderbaren Analakrobaten. 🙂

    • wellen

      Was Sterzing betrifft hat er recht.
      Der Messner Fritz wird seine vollmundigen Versprechen nicht halten können.Eine Klinik in einem Dõrfl ist nicht zu halten. Dafūr wird der Schäl-Sanierer als erstes sorgen.

      Wipptoler: mit Hilfe schreibt man groß, und die Scheras sind die sherpas.

    • Yeti

      Wer als Grüner 10 Jahre im E-Parlament war und für die Alemagna Autobahn und den Flughafen Bozen eintrat (eintritt) , den sollte man politisch nicht so ernst nehmen.

    • fridolin

      Der Messner war sicher ein guter, ehrgeiziger Bergsteiger. Dass er aber von Politik etwas verstehen könnte, ist zu weit hergeholt. Habe den Messner einige Male live gehört. Er erzählt immer wieder die gleichen Geschichten und greift immer wieder die selben Feindbilder an. Seine Loblieder auf seine politischen Kumpel sind mehr als peinlich. Es wird schon wahrscheinlich etwas dabei herausschauen.

    • Luis

      Messner wird da ernst genommen wo sie ihn nicht kennen.

    • Andreas

      Leute sollten nur befragt werden wo sie sich auch auskennen.Eine Merkel wird man auch nicht fragen wie dünn die Luft auf dem Everest ist und wieviel Gehirnzellen auf über 8000meter absterben die Minute

    • Frage?

      Ist der „YETI-Seher“, mit „POPULIST und VERSAGER“,
      in der Überschrift gemeint?

      Da lehnt sich die TTZ aber weit hinaus…….. 😉

      Soll ich der womöglich zutreffenden Überschrift zustimmen?

      Kann es sein, dass wir bis heute nichts von einer stattgefundenen Kopfverletzung durch Steinschlag, bei einem der zahlreichen Aufstiege wissen?

      Sind mögliche Spätfolgen dabei nicht möglich?

      Weiß jemand Näheres?

    • wert

      Vergleich : Messner / Kompatscher . Beide waren bei den Grünen ,beide Fahnen im Wind nur beim Blabla , der eine versteht alles und der Andere garalles .

    • christian waschgler

      Reinhold Messner versteht einfach alles und nur seine Meinung zählt – glaubt er. Er soll besser den Yeti suchen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen