Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Nutella-Diebe

    Die Nutella-Diebe

    Vier neapolitanische Bauarbeiter stehlen in einer MeBo-Raststätte sieben große Tiegel Streichschokolade. Nun haben sie einen gerichtlichen Vergleich abgeschlossen.

    (tom) Die Arbeit am Bau ist anstrengend, der Körper braucht sehr viel Energie. Diese Energie holten sich vier junge Männer aus der Provinz Neapel – zumindest im Herbst 2012 – aus großen Mengen Streichschokolade, die sie womöglich nicht allein beim Frühstück aßen.

    Die vier Arbeiter waren bei einer Bozner Baufirma beschäftigt und das wurde ihnen gewissermaßen zum Verhängnis. Denn das Auto, mit dem sie am 27. Dezember 2012 von einer Überwachungskamera der Esso-Tankstelle an der MeBo (Gemeinde Terlan) gefilmt worden waren, gehörte ihrem Arbeitgeber. Und über diesen fanden die Carabinieri heraus, dass sie es waren, die im Shop der Tankstelle nicht weniger als sieben große Tiegel Nutella gestohlen hatten. Insgesamt 35 Kilo, denn jeder Tiegel war mit fünf Kilo Streichschokolade gefüllt.

    Die Carabinieri hatten dem Chef Fotos von den Videoaufnahmen gezeigt, er kam nicht umhin, seine Arbeiter als Diebe zu identifizieren. Sie selbst legten umgehend ein Geständnis ab und beglichen den Schaden in der Höhe von 280 Euro.

    Die Staatsanwaltschaft erhob gegen das Quartett Anklage wegen erschwerten Diebstahls, erschwert unter anderem durch die besondere Dreistigkeit, mit der das Delikt begangen wurde. Einer der vier Männer hatte den Kassier des Tankstellen-Shops nämlich beim Begleichen der Benzin-Rechnung bewusst abgelenkt. Währenddessen, das zeigen auch die Videoaufnahmen, schnappten sich die übrigen drei Männer die fünf Kilo schweren Nutella-Gläser und trugen sie in das Auto ihres Arbeitgebers.

    Nun haben die neapolitanischen Bauarbeiter am Landesgericht Bozen einen gerichtlichen Vergleich über jeweils vier Monate Haft und 150 Euro Geldstrafe auf Bewährung abgeschlossen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (6)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Andreas

      Eigentlich eine grandiose Werbung für Nutella, sie sollten den Film kaufen und einen Werbefilm daraus machen mit dem Titel „Der falsche Weg sich Nutella zu beschaffen“ und eine Sonderaktion damit ankündigen 🙂

    • wipptoler

      Ja ohne NUTELLA – fängt kein Tag an!
      Kenn auch so einen Nutella Liebhaber –
      5 KILO TEGL NUTELLA – HAB I MAL NIE GESEHEN!
      wo findet man sie noch – ?

    • Rasputin

      Die Bauarbeiter waren zu dumm, sie hätten einen ganzen Sattelzug Nutella stehlen sollen. Als leuchtendes Vorbild sollte ihnen die gierigen Altmandatare rund um Phal und Munter dienen, die bekommen den Hals auch nicht voll genug und, um so mehr sie stehlen um so weniger passiert ihnen.

    • Mann

      Ich glaube auch, dass Ferrero diesen Herren eine Laster voll Nutellatelgel schenken wird. Niemand klaut Lebensmittel, die nicht gut sind und der Werbeeffekt ist unbezahlbar. Mir läuft auch schon das Wasser im Mund zusammen.

    • christian waschgler

      Wären die Nutella Diebe Politiker gewesen hätten sie sicher statt Strafe einen Orden bekommen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen