Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die verschwundene Geliebte

Die verschwundene Geliebte

Der Fall Konrad Mitterrutzner wird immer mysteriöser: Jetzt ist auch die slowakische Lebensgefährtin des Feldthurner Finanzvermittlers verschwunden.

Jetzt wird der Fall Mitterrutzner noch mysteriöser!

Seit 4. Mai dieses Jahres fehlt von dem 51-jähriger Finanzvermittler Konrad Mitterrutzner jede Spur.

TAGESZEITUNG Online hatte am Montag exklusiv berichtet: Der Mann aus Feldthurns ist mit einer siebenstelligen Summe verschwunden.

Mitterrutzner war am 4. Mai in Innsbruck. Er war in einem blauen Fiat 500 (Kennzeichen DX208RS) unterwegs. Von dieser „Geschäftsreise“ kehre Mitterrutzner nicht mehr zurück.

Jetzt hat TAGESZEITUNG Online die offizielle Bestätigung aus dem Gerichtspalast in Bozen:

Nun ist auch Konrad Mitterrutzners Lebensgefährtin verschwunden! Die Slowakin hat sich abgesetzt.

Es gibt immer noch keine Antwort auf die Frage, ob der Finanzvermittler aus freien Stücken abgehauen ist. Die Familienangehörigen befürchten, dass dem Mann etwas zugestoßen sein könnte. Allein in Feldthurns soll Mitterrutzner 100 Personen dazu bewogen haben, ihm Geld anzuvertrauen.

Die Masche: Wer Mitterrutzner 10.000 Euro übergab, dem zahlte er monatlich 400 Euro Zinsen.

Ein ausgeklügeltes Schneeballsystem, das – so vermuten nun die Ermittler – zusammengebrochen sein könnte.

Von Konrad Mitterrutzner fehlt bis dato jede Spur.

WEITERE HINTERGRÜNDE LESEN SIE AM FREITAG IN DER PRINT-AUSGABE.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen