Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Krätze-„Alarm“

    Der Krätze-„Alarm“

    Der Krätze-„Alarm“

    Weil ein nach Bozen gekommener Flüchtling mit Krätze-Verdacht behandelt werden musste, werden Ängste geschürt.

    Der Wahlerfolg in Bozen macht die Lega Nord-Leute wohl übermütig.

    Am Mittwoch haben die Bozner Lega-Männer am Bahnhof in Bozen eine Pressekonferenz einberufen.

    Der Grund:

    Ein italienisches Tagblatt hatte am Mittwoch berichtet, dass einer der 300 in Bozen angekommenen Flüchtlinge die Krätze ins heilige Land Tirol importiert habe.

    Die Gesundheitsbehörden im Land entwarnen:

    „Unter den Flüchtlingen, die in den letzten Tagen in Bozen angekommen sind, befand sich ein Verdachtsfall auf Krätze, der aber schon im ursprünglichen Auffanglager einer angemessenen Therapie unterzogen worden ist“, so Umberto Tait, der Generaldirektor im Sanitätsbezirk Bozen.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (23)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Merid

      Das ist so eine Art von Provokation à la Südtiroler Freiheit, habe ich den Eindruck.

      • Walter Mair

        @Merid
        Machen Sie sich doch nicht lächerlich! Wer nur einmal mit dem Völkchen aus der Padania zu tun gehabt hat, weis ,mit wem man es zu tun hat. Die meisten sind nur Rassisten und leicht zu manipulierende Idioten! Dass auch hier solche Deppen anzutreffen sind und heftig gegen Alles Fremde schüren, liegt im Wesen dieser Menschen, Bitte aber vergleichen Sie nicht diese Trottel mit der Südtiroler Freiheit. Obwohl ich kein Sympathisant dieser Partei bin,finde ich Ihre Aussage als nicht angebracht!

        • Walter Mair

          Im Übrigen war die Krätze ein weit verbreitetes Phänomen bei unserer Landbevölkerung und in den 60 Jahren vor Allem bei den jungen Menschen, als die „freie Liebe“ praktiziert wurde , BEVOR Fremde zu uns kamen. Also ein durch Hygiene-Mangel selbst gezüchtetes Maleur… 🙂
          Dass diese Idioten dies nicht wissen wollen, beweist nur mit welcher Sorte Mensch wir es zu tun haben!

          • CH

            @ Herr Mair
            Menschen, die Sie persönlich nicht kennen und die nicht Ihrer Meinung sind, als „Trottel und Idioten“ zu bezeichnen , spricht nicht für Sie!

            • Walter Mair

              @CH
              Wer sich zu solchen Aktionen hin reißen lässt, verdient es nicht anders.als so bezeichnet zu werden Solche Individuen möchte ich auch nicht kennen lernen. Wenn Sie so argumentieren, dann bin ich froh,dass ich auch SIE nicht kenne….. 🙂

        • Franz

          Walter Mair

          Ich bin kein Anhänger von Freiheitliche – Lega Nord oder Südtiroler Freiheit, aber was das Thema Sicherheit bzw. Immigration betrifft, haben diese drei Parteien vollkommen recht, deswegen muss man weder Rssist noch ein Trottel sein.

          • CH

            @ Herr Mair, da versäumen Sie aber etwas, wenn Sie mich nicht kennen…:-)
            Es gehört sich aber trotzdem nicht, Menschen, die nicht Ihrer Meinung sind,wüst zu beschimpfen, sorry

          • Walter Mair

            @Franz
            Haben Sie überhaupt eine Ahnung was Krätze ist? Eine harmloser Befall von Parasiten, dem mit einen ganz normalem Mittel den Garaus gemacht werden kann. Jetzt die ganzen Gesundheitsgesetze, Internetseiten und Blogs (und nicht nur) der Behörden zu zitieren, wie es bei IHNEN immer der Fall zu sein scheint, finde ich etwas übertrieben und in keinem Falle objektiv! Es geht um einen Befall von Parasiten, wie Läuse , Flöhe, Zecken usw. In jeder hiesigen Schule ist das Thema ! Und wird erfolgreich bekämpft!! Daraus ein Drama zu machen, wie es hier der Fall zu sein scheint. verschleiert eigentlich nur die wahre Intention: Angst vor Fremdem…. 🙂

            • Franz

              So verharmlosen wie Sie, würde ich Krätz bzw. Windbocken auch nicht, fragen sie einmal die Polizisten bzw. Rotkreuzhelfer die damit umgehen müssen.
              Krätze bzw. Windbocken sind sehr leicht ansteckend und nicht gerade das angenehmste.
              Das ganze hat weder mit Rassismus oder Angst zu tun.
              Wenn sich die Bürger gegen das unkontrollierte Einwandern von – (Kriegsflüchtlinge ausgeschlossen. ) aufregen, ist das vollkommen verständlich.
              Und längst nicht alle sind Kriegsflüchtlinge
              Wir können ja nicht ganz Afrika 1 Milliarde Menschen aufnehmen. Daher muss man den Nichtkriegsflüchtlingen in ihren Herkunftsland helfen.
              Es kann nicht sein, dass der Staat für Immigranten 35 €/ Tag und Kopf für Logie Kost ausgibt und in einen“ 4 Sterne Hotel “ unterbringt während Rentner mit 480 € /Monat schauen müssen wie bis ans Ender des Monats kommen- mit Miete – Essen -Strom -Gas -Arzt-Kleidung .Oder italienische Staatsbürger im Auto schlafen müssen während Immigranten ( irregulär ) im 4 Sternen Hotel logieren.
              Wie z.B im Grimaldi Palast in Venedig oder in Portofino im Kulm-Hotel, wo sich ein normaler Bürger wahrscheinlich nie in seien Leben einen Urlaub leisten kann

              http://www.liberoquotidiano.it/news/italia/11787395/Portofino–Kulm-Hotel–cacciata.html

              Einmal angekommen in einen Kuxus Hotel beschweren sich diese Flüchtlinge noch weil , das Hotel zu abgelegn ist, jeine TV – bzw. Wifi hat.
              http://iltirreno.gelocal.it/piombino/cronaca/2015/05/08/news/i-migranti-non-gradiscono-l-hotel-alta-tensione-a-campiglia-stazione-1.11380962

      • eine

        Diese Provokation mit der Südtiroler Freiheit zu verbinden, finde ich eine Frechheit!!
        Wenn hier eine Partei peinlich ist, dann die Lega Nord, diese Aktion finde ich einfach nur beschämend.

      • lukas

        @ Merid

        Was soll diese feige und hetzerische Unterstellung?? Die Süd-Tiroler Freiheit hat nicht EIN EINZIGES MAL ähnliche ausländerfeindliche Provokationen gestartet, NICHT EIN EINZIGES MAL! Nicht umsonst ist die STF daher Mitglied der eher links orientierten Europapartei „Europäische Freie Allianz“, die so ziemlich das Gegenteil von dem unterstützt, was die Lega Nord da gemacht hat. Also hören Sie besser auf, so einen unbegründeten Blödsinn zu verzapfen!!!

    • Franz

      Für Gutmenschen gibt es solche Probleme natürlich nicht
      Die Fakten sprechen leider eine andere Sprache, nicht die die rechten und nicht Lega ist daran schuld, wenn schon ist die Gutmenschenpolitik der Linken Regierung schuld , die mit ihren großzügigen Versprechungen alles anlockt.
      Leider gibt es immer mehr Fälle von Scabbia ( Krätze ) bzw. varicella ( Windbocken ) selbst Polizisten und erste Hilfe Personal haben Angst vor dieser Gefahr. So ein Polizeisprecher auf den quotidiano alto adige-

      http://altoadige.gelocal.it/bolzano/cronaca/2015/05/13/news/ieri-300-profughi-primi-casi-di-scabbia-1.11411186

      http://www.la7.it/la-gabbia/video/a-palermo-clandestini-con-la-scabbia-20-04-2015-152638
      http://www.quotidiano.net/migranti-scabbia-varicella-isolati-tendopoli-siracusa-1.922652
      Migranti, nuova strage. Centinaia con scabbia e varicella, isolati nella tendopoli di Augusta

      • Walter Mair

        @Franz
        Ich versuche es noch einmal: Haben Sie überhaupt eine Ahnung , was Krätze ist? Daraus eine Affäre zu konstruieren, finde ich nur banal, sondern gefährlich! In jeder hiesigen Schule sind Läuse, Zecken Flöhe und auch Krätze ein tag tägliches Problem, das mit geringstem Aufwand und ungefährlich zu lösen war und ist! Da braucht es nicht ellenlange Zitate von Internetseiten und Blogs um auf Etwas aufmerksam zu machen, was ganz normal ist! Es scheint Ihnen um etwas GANZ Anderem zu gehen. Sprechen Sie Tacheles oder lassen Sie es sein!!

        • Lidia

          Herr Walter,
          man kann solche Krankheiten wie Krätze, Windbocken, oder (was eher die Ersthelfer und Sanitäter betrifft) Tuberkulose oder Hepatitis nicht kleinreden. Viele Menschen die hier einwandern werden wegen der langen Reisezeiten und sprachlichen Schwierigkeiten auch kaum eine medizinische Versorgung genutzt haben.
          Und bitte, Krätze ist hochansteckend… es sind Milben die unter der Haut leben und da ihre Eier ablegen, .. Ekel hoch 3. Und die Mitteln zur Behandlung sind hochgiftig, oder finden sie die Behandlung mit Nervengift bedenkenlos?
          Da ist das ermorden der Läuse mit Öl ein Witz dagegen….

          • Walter Mair

            @An Alle die ich angegriffen habe
            Sorry! Es ist mir ein gravierender und nicht gut zu machender Lapsus unterlaufen! In der Eile und mit wenig Aufmerksamkeit habe ich FILZLÄUSE mit der Krätze verwechselt! Sie haben ALLE Recht, wenn Sie mich zurecht weisen! Ich bitte noch einmal um Entschuldigung!

    • dana

      Italienischer Faschismus wurde nie aufgearbeitet und ist anno 2015 in Italien und in Bozen weit verbreitet. Das darf natürlich niemand sagen, schreiben weil sonst u.a. die Grünen ihre Italianisierungspolitik gefährdet sehen.

    • Gebi Mai

      Wo ist Caritas Heiner Schweigkofler? Schickt der viele Hundert Flüchtlinge nach Bozen, um 800 bis 1000 WOBI Wohnungen zu füllen.

    • dana

      Warum stellen sich diese Herren nicht vor das Hotel Alpi? Oder vor Stockers oder Heiners Caritas Büro oder am Pfarrplatz vor dem Dom auf?

    • Garuda

      Ich weiß nicht, ob dieses Bild exakt in dem Zusammenhang geschossen wurde.

      Wenn dem aber so wäre, dann ist eine solche Aktion der Lega und ihrer Vertreter und Anhänger nur mehr zutiefst schäbig und menschenverachtend.

      Aber auch die Aktion selbst, unabhängig vom Bild ist das allerallerletzte.

      Zum Schämen, was manche EU-MitbürgerInnen von sich und von anderen Menschen halten.

    • Bozner

      Wieso schreiben deutsche Medien hierzulande nichts über dem was am Zugbahnhof Bozen alles vorgefallen ist ? Es traut sich nur die AltoAdige – Angst vor der Stichwahl die demnächst stattfindet?

    • phillo

      merid hast du noch alle Tassen im Schrank???
      Wie frustriert muss man sein, um diese Aktion der Lega mit der Südtiroler Freiheit in Verbindung zu bringen?!?! Politisch verstehst du aber wirklich NULL!!!! Da kann Sven Knoll und seine Kollegen froh sein, dass sie so einen Schwachsinn nie und nimmer unterstützen würden. Und auch nicht Ähnliches.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen