Du befindest dich hier: Home » Chronik » Koks in der Socke

    Koks in der Socke

    Das beschlagnahmte Kokain

    Das beschlagnahmte Kokain

    Die Polizei hat einen 24-jährigen Albaner verhaftet. Im Auto des nicht vorbestraften Mannes entdeckten die Fahnder 300 Gramm Kokain.

    Der Polizei ist offenbar ein dicker Fisch ins Netz gegangen!

    Ein 24-jähriger Albaner wurde verhaftet – mit 300 Gramm Kokain.

    Der Albaner Kristi Taku war ins Visier der Drogenfahnder der Quästur geraten, da er – obwohl ohne Einkommen – öfters in Bozner Szene-Lokalen beobachtet worden war. Auch stachen den Fahndern die zahlreichen Fahrten, die Taku unternahm, ins Auge.

    Am vergangenen Samstag stoppten die Drogenfahnder das Fahrzeug, mit dem Kristi Taku in Bozen Süd die Autobahn verlassen hatte. Das war gegen 12.30 Uhr. Als sie das Auto des Mannes durchsuchten, entdeckten die Fahnder unter einem Sitz eine Socke mit über 300 Gramm Kokain.

    Der Albaner wurde verhaftet.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (26)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Mark P.

      „300 gr., dicker Fisch???“ Hmmm…. Eher wohl nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

    • Franz

      Hmmm , Kleinvie macht auch Mist..
      Immer diese Einwanderer.
      Diese Idioten müsste man zurück schicken wo sie her kommen oder zu einer Umerziehungstherapie nach Sibirien schicken, ein bisschen Holzarbeit in der Tundra bei
      -45 °C und viel Frischluft. Wäre sich gut für ihr verkoktes Hirn. 🙂

    • Flötzinger

      Der schleppt zuerst in der Socke rum, was die anderen dann durch die Nase schnupfen …schon ein bisl unhygienisch

    • Franz

      Wahrscheinlich ist das der ultimative Kick, so zu sagen der letzte Schrei die coolste Droge.
      Sockengestank & Koks oder Cannabis.
      Nach dem Moto, jede Droge ist verdammt nochmal cooler als keine Droge. Auch wenn du verschimmelte Haschklumpen in einer Jeans, Koks in den Socken, die seit Monaten unter dem Sofa vor sich her stinkt, findest und diese Klümpchen dann rauchst, bist du immer noch cooler als die „Entscheide dich für‘s Leben“- Masse (natürlich musst du das vor Zeugen machen). Da es manche Drogen gibt, bei denen es nicht so um den Akt des Zu sich Nehmens geht—wie bei Halluzinogenen oder Medikamenten—geh einfach zu irgendwelchen Leuten hin, sag ihnen, du hättest irgendwas genommen, bewege deine Arme und rede wirr über Bewusstseinszustände und solche Sachen. Die Leute werden denken, du bist cool, wenn du das tust.
      Beim Konsum von Drogen ist es nämlich extrem wichtig: Dabei cool auszusehen. Denn was ist sonst der Sinn eines Flirts mit Herzinfarkt, Atemstillstand und Koksgeschwätz, außer jüngere und leicht zu beeindruckende Menschen denken zu lassen, dass du der heiße Scheiß bist? Niemand will ein Märtyrer sein, der ohne Jünger stirbt.
      GRAS
      Lass uns mit Gras anfangen, weil es wahrscheinlich das ist, womit auch du den Anfang gemacht hast, bevor du festgestellt hast, dass auch andere Drogen eine Menge Spaß machen können und nicht annähernd so schnell töten, wie du dachtest. Und wenn du die Art von Mensch bist, die behauptet, dass Gras „keine Droge ist, sondern eine Pflanze, Mann“, fick dich. Versuch mal, einen Wacholderbusch zu rauchen und schau, ob du danach „ Space Ghost Purpp“ hören willst.
      . Es gibt schließlich nichts Wichtigeres im Leben als die Zustimmung der Anderen. Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert.

    • Felix Austria

      Franz du faselst !!! … wie üblich !
      Deine Sprüche sind uns bekannt. Aber wer Gras raucht, der steigt nicht
      gleich um auf Härteres ! und will auch nicht cool sein, so wie du halt auch
      bei deinen Achterln nicht cool sein willst,
      oder vielleicht doch ?
      Die eigentlichen “ Pusher “ sind doch die Alk-Dealer.
      Da wird hochprozentiges mit pappsüßem vermischt, das trinkt sich für
      einen 12jährigen wie ne Cola.
      Die heißen dann Appelkorn, JaegerM oder Alcopops …

    • xy

      Ja was ist soooooooooo schlecht im Leben, dass die Leute das „Glump“ brauchen.
      Cool sind die, die den Scheiss“ nicht brauchen, und mit nüchternen Zustand ihr Leben meistern

    • Franz

      Natürlich
      Der grüne Birkenstockträger – der Gutmensch Natürlich verteidigt jetzt auch noch diese Drogenhändler. Na ja wen es darum geht kriminelle mit Migrationshintergrund zu verteidigen ist Natürlich immer zur Stelle .
      Und wirft mir der grüne Birkenstöckträger auch noch vor, ich würde davon profitieren , dass das Givanardi Gesetz gekippt wurde.
      Er meint:
      „Das wäre dasselbe, als wie wenn ich behaupten würde, dass der Lügen-Franz davon profitiert, dass das Verfassungsgericht das sogenannte Fini-Giovanardi-Gesetz gekippt hat und somit Haschisch und Marihuana wieder als leichte Drogen eingestuft werden. Fakt ist nämlich, dass alle davon profitieren und nicht nur der Lügen-Franz“
      – Natürlich wie immer – lügen – verleumden- beleidigen und etwas unterstellen was der Lügner Natürlich nicht beweisen kann und kriminelle Immigranten verteidigen.
      Bezüglich Beleidigungen, Verleumdungen sollte sich der Lügner Natürlich einmal folgenden Artikel lesen.
      Vielleicht vorher eine Brille kaufen. 🙂
      1.) http://www.liberoquotidiano.it/news/scienze—tech/11786454/Facebook–gli-insulti-sul-social.html
      Facebook, gli insulti sul social verranno multati: risarcimenti fino a 100 euro al giorno
      Da oggi sarà meglio fare molta attenzione a quello che si decide di scrivere su Facebook, soprattutto se si tratta di insulti. Un giudice con una sentenza ha deliberato che gli insulti online possono costare fino a 100 euro per ogni giorno in cui saranno visibili nel social. La notizia è apparsa sul Resto del Carlino e spiega che una giovane parrucchiera emiliana, offesa pubblicamente su Facebook, sarà risarcita in questo modo. Il giudice civile Chiara Zompì ha emesso un’ordinanza nella quale si impone la rimozione degli insulti rivolti alla ragazza sul social, e il risarcimento di 100 euro per ogni giorno che quelle parole ingiuriose sono rimaste online e visibili pubblicamente.

      • Natürlich

        Der Lügen-Franz kann mir sicherlich zeigen, wo ich Kriminelle verteidigt habe. Sollte das nicht geschehen, dann ist der Lügen-Franz wegen diffamazione fällig.

        Wenn jemand, der lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Beleidigung noch eine Verleumdung.

        Solange der Lügen-Franz behauptet, dass unbescholtene Migranten vom „svuota carceri“ und „rimedio compensativo“ profitieren, werde ich auch behaupten, dass der Lügen-Franz davon profitiert, dass das Verfassungsgericht das sogenannte Fini-Giovanardi-Gesetz gekippt hat und somit Haschisch und Marihuana wieder als leichte Drogen eingestuft werden. Der Lügen-Franz hat die Wahl.

        Die Gutmenschenkeule darf selbstverständlich nicht fehlen.

        • Franz

          Der Lügner Natürlich hat keine Argumente, aber was er kann beleidigen verleumden anderen etwas unterstellen was er nicht beweisen kann.
          und wenn es um kriminelle Immigranten geht ist er gleich zur Stelle, sonst hat er nciht in seinen hohlen Hirnkastl. der >Lügenr Natürlich. 🙂

          • Natürlich

            Der Lügen-Franz kann mir sicherlich zeigen, wo ich gelogen haben soll. Sollte das nicht passieren, dann ist der Lügen-Franz wegen diffamazione fällig.

            Dass der Lügen-Franz ein Lügner ist, ist alles schon längst bewiesen. Hier nochmal die Lügen des Lügen-Franz: http://www.tageszeitung.it/2015/03/16/der-kaffee-dieb/#comment-245770

            Wenn jemand, der lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Beleidigung noch eine Verleumdung.

            Im Gegensatz zum Lügen-Franz verurteile ich alle Straftaten, egal ob sie von Einheimischen oder von Ausländern begangen werden. Der Lügen-Franz kriegt dagegen bei einheimischen Kriminellen seine Pappn nicht auf. Schöne Grüße von der Doppelmoral!

    • Franz

      Franz
      28. März 2015 um 19:57
      Natürlich diese Verbrannten,…… 🙂
      http://www.tageszeitung.it/2015/03/28/einbruch-in-bar-2/#comment-249096
      Natürlich
      28. März 2015 um 20:42
      Jetzt hat sich der Lügen-Franz verraten! Drei Mal das Wort “Verbrannte”. Der Lügen-Franz hat also unter meinem Benutzernamen Kommentare postet. Das ist einfach nur widerlich!
      Natürlich
      28. März 2015 um 17:04
      Ich kann diese Verbrannten langsam nicht mehr sehen!

      2.)Verleumdung —
      1.Natürlich
      25. April 2015 um 17:29
      Der Lügen-Franz hat geschrieben:
      “die Migranten genießen nicht nur die Vorteile des “Svuota carceri mit Rimedio von 8 € / Tag für jeden abgesessenen Tag den er laut EU Recht zu viel abgesessen hat”
      Fakt ist und bleibt, dass alle Häftlinge vom “Svuota Carceri” profitieren, also auch einheimische Häftlinge und nicht nur Ausländer. Aber das erwähnt der Lügen-Franz ja nicht, weil es dem Lügen-Franz ja nur darum geht, Ausländer zu diffamieren und schlecht zu reden.
      Das wäre dasselbe, als wie wenn ich behaupten würde, dass der Lügen-Franz

      3.)Verleumdung
      Natürlich
      28. März 2015 um 20:42
      Wenn jemand, der lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das keine diffamazione.
      Dass der Intraprendente lügt und der Lügen-Franz diese Lügen verbreitet, habe ich schon längst bewiesen.

      2.)Verleumdung

      http://www.tageszeitung.it/2015/03/28/einbruch-in-bar-2/#comment-249159
      Natürlich
      28. März 2015 um 20:42
      Jetzt hat sich der Lügen-Franz verraten! Drei Mal das Wort “Verbrannte”. Der Lügen-Franz hat also unter meinem Benutzernamen Kommentare postet. Das ist einfach nur widerlich!
      Natürlich
      28. März 2015 um 17:04
      Ich kann diese Verbrannten langsam nicht mehr sehen!
      Franz
      28. März 2015 um 19:54
      Zumindest gibst Du zu, dass Du dieses verbrannte Gesindel langsam nicht mehr sehen kannst. 🙂
      Franz
      28. März 2015 um 19:57
      Natürlich diese Verbrannten,…… 🙂
      http://www.tageszeitung.it/2015/03/28/einbruch-in-bar-2/#comment-249096
      Natürlich
      28. März 2015 um 20:42
      Jetzt hat sich der Lügen-Franz verraten! Drei Mal das Wort “Verbrannte”. Der Lügen-Franz hat also unter meinem Benutzernamen Kommentare postet. Das ist einfach nur widerlich!
      Natürlich
      28. März 2015 um 17:04
      Ich kann diese Verbrannten langsam nicht mehr sehen!

      4.)Verleumdung —
      1.Natürlich
      25. April 2015 um 17:29
      Der Lügen-Franz hat geschrieben:
      “die Migranten genießen nicht nur die Vorteile des “Svuota carceri mit Rimedio von 8 € / Tag für jeden abgesessenen Tag den er laut EU Recht zu viel abgesessen hat”
      Fakt ist und bleibt, dass alle Häftlinge vom “Svuota Carceri” profitieren, also auch einheimische Häftlinge und nicht nur Ausländer. Aber das erwähnt der Lügen-Franz ja nicht, weil es dem Lügen-Franz ja nur darum geht, Ausländer zu diffamieren und schlecht zu reden.
      Das wäre dasselbe, als wie wenn ich behaupten würde, dass der Lügen-Franz davon profitiert, dass das Verfassungsgericht das sogenannte Fini-Giovanardi-Gesetz gekippt hat und somit Haschisch und Marihuana wieder als leichte Drogen eingestuft werden. Fakt ist nämlich, dass alle davon profitieren und nicht nur der Lügen-Franz.
      Wenn jemand, der lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Beleidigung noch eine Verleumdung.
      >>>Du Trottel unterstellst mir also ich würde von diesen Gesetz (sentenza-della-corte-costituzionale-322014/ – ( sulle droghe leggere e droghe pensanti )- profitieren..
      Wenn Du davon profitierst ist Deine Angelegenheit, aber nicht von Dir auf andere schließen
      Unterstellungen und Verleumdungen.<<<

      Und wo habe ich behauptet, dass „NUR“ Einwanderer von den „svuota carceri bzw. den rimedio compensativo profitieren ????
      Reine Unterstellung ! und eine Lüge von Dir. Und eine Verleumdung.
      _______________________________________________________________
      Damit ist bewiesen , dass der Lügne Natürlich ein Lügnerist der verleumdet und beleidigt

      • Natürlich

        Der Lügen-Franz schreibt:
        “die Migrabten genießen nicht nur die Vorteile des “Svuota carceri mit Rimedio von 8 € / Tag für jeden abgesessenen Tag den er laut EU Recht zu viel abgesessen hat”

        Das ist eine Lüge. Fakt ist und bleibt, dass alle Häftlinge vom “Svuota Carceri” profitieren, also auch einheimische Häftlinge. Aber das erwähnt der Lügen-Franz ja nicht, weil es dem Lügen-Franz ja nur darum geht, Ausländer zu diffamieren und schlecht zu reden.
        Das wäre dasselbe, als wie wenn ich behaupten würde, dass Vinschger vom Pendlergeld profitieren würden. Das wäre eine Lüge, weil alle Südtiroler vom Pendlergeld profitieren und nicht nur Vinschger.

      • Natürlich

        Zudem behauptet der Lügen-Franz mit der obrigen Aussage, dass auch unbescholtene Migranten davon profitieren. Das ist falsch und eine Lüge, denn jemand, der unbescholten ist, kann nicht vom „Svuota carceri“ profitieren.

        Solange der Lügen-Franz behauptet, dass unbescholtene Migranten vom “svuota carceri” und “rimedio compensativo” profitieren, werde ich auch behaupten, dass der Lügen-Franz davon profitiert, dass das Verfassungsgericht das sogenannte Fini-Giovanardi-Gesetz gekippt hat und somit Haschisch und Marihuana wieder als leichte Drogen eingestuft werden. Der Lügen-Franz hat die Wahl.

      • Natürlich

        Dass der Intraprendente Unwahrheiten verbreitet, ist alles schon längst bewiesen.

        Der Intraprendente schreibt:
        “La seconda considerazione è che lo Stato, con questo assegno agli immigrati clandestini, riconosce che il costo minimo della vita in Italia è di 975 euro.”

        Der Intraprendente behauptet also, dass Flüchtlinge einen Scheck von 975 Euro pro Monat erhalten.

        Das ist eine Lüge.

        Der Corriere schreibt:
        “Trattasi però di notizia vera solo nell’importo nominale, precisamente 30 euro più IVA al dì, ma falsa per tutto il resto. La diaria infatti non viene consegnata in contanti al singolo migrante, bensì corrisponde alla tariffa giornaliera per ospite riscossa dai gestori dei centri di prima accoglienza per richiedenti asilo, per lo più enti del non profit, in base ad un appalto del Ministero dell’Interno.”

        Der Corriere schreibt also, dass das Geld an die Organisationen geht, die die Flüchtlinge unterbringen.

        Auch das BitMagazine MC schreibt:
        “Oggi vogliamo postarvi questa foto di una comunicazione avvenuta tra la Prefettura di Sassari e i sindaci e i Commissari Straordinari di Sassari ed Olbia-Tempio. […] Da questo documento si può capire bene di cosa si sta parlando. In realtà questi centri di accoglienza per migranti, danno a questi poveri disgraziati – che stanno cercando di rifarsi una vita – un minimo indispensabile per vivere. I centri stessi invece, ricevono un rimborso di 30 euro giornalieri ad immigrato.”

    • CH

      @ Natürlich
      Es wundert mich schon ein wenig, dass sie Zeit haben, Kommentare zu schreiben.
      Ich war mir sicher, Sie sind momentan damit beschäftigt, die aufgenommenen Migranten vom Hotel in die Kaserne zum Mittag – und Abendessen zu chauffieren.

      • Franz

        CH – ;.)
        ich hab gehört will sich als Hoteldierktor im Alpi bewerben.
        Und die noch fehlenden TV Geräte bzw. den Intentanschluss zu installieren, denn scheinbar haben sich die Immigrati schn darüber beschwert, dass es keine TV Geräte gibt. zum Glück gibt es in der Nähe das Admiral. Die Immigrati wollen schlließlich ja ab un zu ein Spielchen machen mit den Slot Maschins.
        So schreibt der Liberoquotidiano vor 2 Tagen.

      • Natürlich

        Ich war mir sicher, dass CH wusste, dass es viele Wege gibt um Flüchtlinge zu unterstützen. Dazu zählen u. a. auch Geld- und Sachspenden für Flüchtlingsorganisationen. Offensichtlich habe ich mich da getäuscht.

        Ich gehe liebend gerne meine Steuergelder für Flüchtlinge aus, viel lieber als für Typen wie CH.

        • CH

          Ist das die Antwort auf meinem Kommentar, na dann…
          Jetzt haben Sie die Möglichkeit, all die Dinge für die Migranten zu tun, die Sie immer von uns Schlechtmenschen verlangen.
          Werden Sie selbst zum guten Beispiel, sonst sind Sie vollkommen unglaubwürdig, nein, sie machen sich sogar lächerlich 🙂

          • Natürlich

            1. Was ist an der Aussage „Geld- und Sachspenden für Flüchtlingsorganisationen“ so schwer zu verstehen?
            2. Ich verlange von keiner Privatperson etwas, auch nicht von Schlechtmenschen wie CH. Zuständig hierfür ist die öffentliche Hand. Wenn dann Privatpersonen oder Flüchtlingsorganisationen zusätzliche Hilfe leisten, dann begrüße ich das. Aber es darf auf keinen Fall passieren, dass die privat organisierte Hilfe anstelle der öffentlich organisierten Hilfe tritt so wie es in Bozen der Fall ist bzw. war.
            3. Ich hoffe, dass CH aufgrund einer Notsituation oder einer Katastrophe nie dazu gezwungen sind, seine Heimat zu verlassen und ins Ausland zu flüchten. Wenn dann jemand diese Kommentare von ihm hier lesen sollte, dann wäre CH wohl der erste, die hochkant wieder rausfliegen würde.

    • Natürlich oh

      Hallo Natürlich, schöne Grüße von deinem Zwillingsbruder Ghysmo auf Südtirolnews, habt dieselbe DNA

    • tottele

      Ich habe mir die ganzen Kommentare durchgelesen und ich durfte feststellen, dass immer nur die Ausländer etwas mit Drogen zu tun haben, aber ich würde euch gerne sagen, dass es auch genügend Südtiroler gibt, die verkaufen, sowie konsumieren. Schaltet doch mal bitte eure Gehirnzellen ein und versucht logisch zu denken !! Bestünde keine Nachfrage, so würde sich das Problem um ein vielfaches minimieren , oder?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen