Du befindest dich hier: Home » Gemeinderatswahlen 2015 » Die Bozner Räte

Die Bozner Räte

Der PD und die SVP stellen in Bozen sieben Gemeinderäte – die Lega Nord deren 5. So sieht das neue Bozner Stadtparlament aus.

Nun liegen die Ergebnisse vor.

So sieht der künftige Gemeinderat in Bozen aus:

Für den PD ziehen sieben Kandidaten in den Gemeinderat ein. Als da wären: Mauro Randi (626 Stimmen), Sandro Repetto (522), Sergio Bonagura (377), Monica Franch (363), Maria Chiara Pasquali (314), Silvano Baratta (283) und Miriam Canestrini (281.

Die SVP zieht ebenfalls mit sieben Mandataren in den Gemeinderat:

Vize-BM Klaus Ladinser

Vize-BM Klaus Ladinser

Klaus Ladinser hat 1.382 Stimmen erhalten (vor fünf Jahren waren es noch 2.144 Stimmen gewesen), Platz 2 eroberte Luis Walcher mit 1.111 Stimmen, Judith Kofler Peintner bekam 873 Stimmen (und hat damit ihren Platz im Stadtrat so gut wie sicher). Auf Platz 4 landete Sylvia Hofer (609), auf Platz 5 kam Ulrich Kauer (550).

Überraschend schlecht hat Anna Pitarelli abgeschnitten. Die „Madame Benko“ landete mir nur 496 Stimmen auf Platz 6. Letzter Gewählter auf der SVP-Liste ist Peter Warasin.

Die Lega Nord zieht mit fünf Männern in den Gemeinderat ein: Marco Galateo (169 Stimmen), Luigi Nevola (156), Kurt Pancheri (122), Filippo Maturi (80) und Roberto Selle (66).

Bürgermeisterkandidat Claudio Vettori wird den Platz von Roberto Selle einnehmen.

Die 5-Sterne-Bewegung zieht mit vier Mandataren in den Gemeinderat ein:

Maria Teresa Fortini, Caterina Pifano, Alberto Filippo und Max Elia Schweigkofler (wobei letzterer vom Bürgermeisterkandidaten Rudi Rieder ersetzt wird).

Für L’Alto Adige nel Cuore con Urzí ziehen Gabriele Giovanetti, Alessandro Forest und Francesco Mafrici in den Gemeinderat ein.

Tobias Planer

Tobias Planer

Die Grünen haben zwei Mandate erreicht. Neben Bürgermeisterkandidatin Cecilia Stefanelli wird noch Tobe Planer in das Stadtparlament einziehen. Planer bekam 444 Vorzugsstimmen.

Für die Lista Civica per Spagnolli ziehen drei Räte in das Stadtparlament ein:

Matteo-Paolo Bonvicini, Giovanni Barborini und Claudia De Lorenzo. Bonvicini erhielt 364 Vorzugsstimmen.

Für die Liste Benussi ziehen Giovanni Ivan Benussi und Luigi Schiatti in den Gemeinderat ein.

Forza Italia zieht mit Enrico Lillo und Franco Murano in den Gemeinderat ein. Zwei Kandidaten stellt auch die Liste A Sinistra per Bolzano con Gallo (Luigi Gallo und Annamaria Molin in Ferremi).

Mit jeweils einem Kandidaten sind Io sto con Bolzano (Nicol Mastella), Casapound (Andrea Bonazza), Unitalia (Marco Caruso), Sinistra Ecologica (Guido Margheri), Nuovacittá con Duzzi (Dado Duzzi) Fratelli d’Italia (Alberto Sigismondi) und der Partito Socialista (Claudia Della Ratta) in den Gemeinderat.

Auch Rudy Benedikter hat die Wiederwahl mit seiner Projekt-Bozen-Liste geschafft. Er bekam 273 Vorzugsstimmen und ein Restmandat.

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen