Du befindest dich hier: Home » Gemeinderatswahlen 2015 » Gestiegene Wahlbeteiligung

    Gestiegene Wahlbeteiligung

    Gestiegene Wahlbeteiligung

    Um 11 Uhr haben 18,4 Prozent der Wähler ihre Stimme abgegeben – 2010 waren es zu dieser Zeit erst 17,6 Prozent. Besonders fleißig sind die Bürger des Bezirks Überretsch-Unterland.

    Im Vergleich zu den Wahlen 2010 lässt sich bislang ein leichter Anstieg der Wahlbeteiligung verzeichnen. Um 11 Uhr haben 18,4 Prozent der Wähler ihre Stimme abgegeben – 2010 waren es zu dieser Zeit erst 17,6 Prozent.

    In Bozen wählten 16,3 Prozent  (2010: 15,7 Prozent) der Wahlberechtigten, in Brixen 19,6 Prozent (2010: 17,9 Prozent). Rückgängig ist die Wahlbeteilgung bisher in Meran (16,7 Prozent im Vergleich zu 17 Prozent).

    Eine hohe Wahlbeteiligung lässt sich im Bezirk Überretsch-Unterland feststellen: In Kurtatsch wählten 22,7 Prozent, in Kaltern 23,2 Prozent, in Branzoll 22,5 Prozent, in Truden 26,1 Prozent und in Altrei sogar starke 27,4 Prozent.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • walter

      Von wegen gestiegene Beteiligung! Nur weil sie bei der ersten Erfassung etwas höher war?
      In St.Ulrich wurden nicht einmal die nötigen 50% erreicht!
      Das wird eine klare Aussage der Wähler an die SVP werden!!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen