Du befindest dich hier: Home » Gemeinderatswahlen 2015 » Das Fotofinish

    Das Fotofinish

    Das Fotofinish

    Unglaublich, aber wahr: Der Bürgermeister von Natz-Schabs, Peter Gasser, muss seinen Stuhl räumen – wegen vier Stimmen.

    Peter Gasser kam auf 821 Stimmen bzw. auf 49,9 Prozent, sein Herausforderer Andreas Unterkircher auf 825 Stimmen bzw. auf 50,1 Prozent.

    Damit verliert die SVP ein weiteres Rathaus an die Bürgerliste.

    Zur Erinnerung: Gasser ging als Bezirksgemeinschafts-Präsident als Favorit in das Rennen um den Bürgermeistersessel. Den Wahlkampf bestritt Unterkircher nicht nur mit interessanten Versprechen (5 Jahre lang gratis Steuererklärung für jeden Bürger der Gemeinde) sondern auch mit einem anhängigen Verfahren gegen die Gemeinde. Dieses wird er nun wohl aufgeben mussen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (36)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Brixner

      Schade dass er das Verfahren jetzt aufgeben muss.
      Aber was solls. Ich denke es ihm so auch lieber 😉

    • Tom

      Bravo, Herr Unterkircher! Ich gratuliere Ihnen zur gewonnenen Wahl! Sie werden die Interessen der Bürger vertreten, nicht nur der Lobbys.

    • anonym

      knapp vorbei ist auch kein tor
      und knallte der ball an den pfosten

    • Richard

      super! einer des Systems weniger!

    • Andreas

      Sehr gut, Gasser war untragbar.

    • Eisacktaler

      Bravo so !!!
      Ich sehe in Herrn Unterkicher einen wirklichen Volksvertreter.
      Herr Gasser war ein SVP-Hampelmann.

    • xy

      Bürger jetzt gibt es 5 Jahre „gratis“ die Steuererklärung, super

    • xy

      Jetzt kommt das “ Wundenlecken“.

    • Klaus

      Super Andreas. Du Haft es dir verdient, nach allen was sie dir hineingedreht haben.

    • schnellermichl

      Gut so. Ein vermeintlicher Kaiser weniger

    • Grüner

      Der nächste Bürgermeister-Kandidat wird in Natz-Schabs gewählt weil er allen Wählern jährliche eine Pizza samt Cola verspricht? Einfach naiv wie manche Bürger sich beeinflussen lassen!

    • Wahl - intern

      Das waren hauptsächlich svp – und pd interne Wahlen.
      Viele Wähler die mit Personen dieser zwei Parteien überhaupt nichts anfangen können, sind zur Wahl nicht hin gegangen. Der höchste Prozentsatz liegt bei den Nichtwählern.

    • pvs

      dieser gasser wird sicher noch mal auszählen lassen, der kann nicht verlieren!

    • Mark P.

      Die Frage, die ich mir stelle: wie werden so zwei – sagen wir es mal so – „verhasste“ Parteien gemeinsam Gemeindepolitik FÜRS Volk und nicht gegeneinander machen?

    • dulio

      I bin nitt von Natz/Schabs!
      Mochsch meine Steuererklärung ah Gratis?

    • Xaver

      Gasser war einfach überfällig, soviel Dreck am Stecken wie der hatte…. Man sollte bedenken, dass die Bürgerliste überhaupt erst durch seine Politik gegründet wurde,… der tut mir nicht leid!

    • duna

      Ich werde mich in der Gemeide eintragen lassen.

    • Guenther

      Super. War Zeit das dieser päpotente Mensch nicht mehr BM ist.

    • Garuda

      Ich finde es widerlich, was da in Natz-Schabs abgezogen wurde.

      Eines möchte ich aber sehen, wieviele nächstes Jahr eine gratis Anfertigung der Steuererklärung bekommen werden. Denn sollte der neue Bürgermeister sein Amt so ernst nehmen, wie er ankündigt, dann wird ihm wenig Zeit bleiben, die Steuererklärungen selbst abzufassen: sollte dafür etwa seine Frau einspringen als Ex-Bürgermeisterin und aktive Grundschullehrerin? Fragt sich wieviel sie dann Zeit hätte, sich fürdie Schule vorzubereiten, so im nächsten Frühjahr.

      Oder stellt der neue Bürgermeister vielleicht Arbeitskräfte dafür an, die auf seine Kosten nun die Steuererklärungen abfassen? Wer zeichnet dafür dann verantwortlich als Steuerbeistandsbehörde wie ein Patronat? Der Bürgermeister von Natz-Schabs? Wird er ein Patronat eröffnen? Zeichnen die Abfasserinnen verantwortlich oder gar die ErklärerInnen der Stererklärung gar selbst?

      Also ich kann von außen nur den Kopf schütteln, dass sich ein Gemeindevölkchen so an der Nase herumführen ließ und dass nun alle alten Wunden aufgerissen worden sind und nun weiter fleißig zum Bluten gebracht werden.

      Wie will nun der Bürgermeister ohne Ratsmehrheit „regieren“, wo er doch wieder mit der SVP muss, wenn er überhaupt die Legislatur abarbeiten will?

      Schade, wenn sich eine Dorf- und Gemeindegemeinschaft so zerreissen lässt.

    • Fam. Überbacher

      Herzliche Gratulation an Bürgermeister Andreas
      Unterkircher. Wir freuen uns mit dir. Die Gerechtigkeit hat gewonnen. Fam. Überbacher aus Kärnten.

    • Maria

      Tja, nun hat Natz/ Schabs einen neuen Bürgermeister, welcher versprochen hat:
      -Gratis Steuererklärung
      -keine GIS
      -Kindergartenabgaben nicht mehr zu zahlen
      -u.v.m.
      Nun wird es den Bürgern dieser Gemeinde gut gehen, wenn sie nichts mehr (oder nur mehr wenig) zu zahlen haben.
      Fraglich woher der neue Bürgermeister das Geld nimmt, um die Haushaltskasse nicht zu plündern?
      Woher er die Zeit nimmt, sämtliche Steuererklärungen gratis zu machen?
      Wer regiert die Gemeinde? Der neue Bürgermeister mit im Hintergrund die ehemalige Bürgermeisterin- seiner Frau oder jene Familie welche als Mann und Frau auch in den Gemeinderat gewählt wurden?
      Propagierte die Bürgerliste nicht gegen „Vetternwirtschaft“? Wie nennt man diese Situation nun (ehemalige Bürgermeistern, Mann+Frau derselben Liste im Gemeinderat,…) ? Gibt es dafür einen anderen Namen?
      Gibt es auch Ziele, die die Gemeinde Natz/ Schabs wirtschaftlich vorantreiben oder wird an dies gar nicht gedacht und man entwickelt sich 10 Jahre zurück?
      Viel Glück der Gemeinde mit dem neuen Bürgermeister und auf das, dass ihr nicht „stehen bleibt“ und total von der Bildfläche, Fortschritt, …. verschwindet!
      Unterzeichnet von einer Bürgerin, welche weiss, woher ihr Lohn kommt und dass dazu die Wirtschaft und der Tourismus unabdingbar sind!

    • Gebi Mai

      Kompatscher hat es so eingerichtet, dass der Löwenanteil der GIS an den Staat abgeführt werden muss. Keine GIS geht also nicht, das kann BM nicht entscheiden. Der Gemeinderat kann den Faktor der Berechnung beschließen.
      Die Erstwohnung mit einer bestimmten Anzahl von Räumen und Kategorie ist normalerweise frei.

      • Buchhalter

        Gebi Mai, ihre Behauptung stimmt nicht. Kein Cent der neuen Gemeindeimmobiliensteuer GIS geht an den Staat. Die GIS bleibt zur Gänze in der Gemeinde. Der Gemeinderat kann entscheiden, die Steuersätze und Freibeträge der GIS entweder kräftig zu erhöhen oder kräftig zu senken (bis zu einem Minimum). Nur bei der abgeschafften Vorgängersteuer IMU ging ein Teil an die Gemeinde und der Rest an den Staat.

    • Kassandra

      Die Gis, die für Betriebe, wie z.B. Hotels zu zahlen ist, geht zu einem Großteil weiterhin an den Staat. Die Gis der Privaten an die Gemeinde. Was glauben Sie warum sich in Gröden alle aufgeregt haben, wo die Gis der vielen Hotels an den Staat geht und die Gemeinde durch die Finger schaut, aber die Infrastrukturen bereit stellen muss.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen