Du befindest dich hier: Home » Politik » Einstimmiger Beschluss

Einstimmiger Beschluss

Die Schließung der Geburtenabteilung in Innichen wurde in der Landesregierung einstimmig beschlossen – also mit den Stimmen der Pusterer Landesrätinnen.

Im März 2015 beschloss die Südtiroler Landesregierung die Schließung der Geburtenabteilung im Krankenhaus Innichen. Wie nun aus der Antwort auf eine Anfrage der Süd-Tiroler Freiheit hervorgeht, wurde der Beschluss einstimmig gefasst.

Das bedeutet: Neben Landesrätin Martha Stocker hat auch die (Pusterer) Landesrätin Waltraud Deeg für die Schließung der Geburtenabteilung gestimmt. Die Süd-Tiroler Freiheit konstatiert in einer Aussendung:

„Es ist traurig, dass sogar die Pusterer Landesräte gegen den Erhalt der Geburtenabteilung gestimmt haben. Was ist mit der Stärkung der Peripherie, von der auch diese Landesräte ansonsten immer so gerne reden? Eine Enthaltung wäre das Mindeste gewesen, um einigermaßen die Glaubwürdigkeit vor den Wählern zu bewahren.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen