Du befindest dich hier: Home » Kultur » Luftikusse

    Luftikusse

    Malerei von Brigitte Mahlknecht: Von der Flöte, zum Text, zum Bild.

    Malerei von Brigitte Mahlknecht: Von der Flöte, zum Text, zum Bild.

    Der Titel verspricht, was das Buch hält: „Luftikusse“ – ein Kunstprojekt zwischen Musik, Literatur und Kunst von Brigitte Mahlknecht, Chrsitian Steinbacher und Norbert Trawöger.

    „Im Grunde sind wir alle Improvisatoren“, sagt der Flötist Norbert Trawöger und weiß das auch in die Tat umzusetzen: Dem Wunsch folgend, „aus dem Moment heraus“ zu spielen und der Neugierde, sich dabei selbst „von außen zuzuhören“, fand 2012 die Aufnahme von 21 frei improvisierten Flötenstücken statt. „Luftikusse“ hat sie der Schriftsteller Christian Steinbacher genannt und im besten Sinne auf das Gehörte reagiert: 21 Gedichte und Umrankungen sind entstanden, teils ergänzt um schriftliche Kopf-, Fuß- und Mittelstücke und lose verbunden durch eine Zitatensammlung gefundener Textstellen, denen allesamt das Wort „Flöte“ gemein ist. Und nicht, weil aller guten Dinge drei sind, sondern aus der Idee heraus, das Doppelspiel von Musik und Literatur gleichsam aufzulösen, wurden die beiden Kunstformen um eine dritte, bildnerische Position ergänzt: die Werke der Künstlerin Brigitte Mahlknecht. Daraus entstanden ist ein Dreiklang der einzelnen Elemente, der sie in ein neues Verhältnis zueinander zu stellen und die Tradition des Experimentellen in Methode und Ziel weiter zu führen vermag.

    Termin: Das Buch wird am Donnerstag, 7. Mai um 20.00 Uhr in der ar/ge Galerie Museum Museumstraße 7, Bozen, vorgestellt.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen