Du befindest dich hier: Home » Chronik » Lawinentoter in Martell

    Lawinentoter in Martell

    Bei einem Lawinenabgang im Martelltal in der Nähe der Suldenspitze wurden am Samstag acht Personen verschüttet.

    Die mehrere Hundert Meter breite Lawine ging gegen 11 Uhr im Cevedale-Gebiet in der Nähe der Suldenspitze auf etwa 3.000 Metern Höhe ab.

    Nach Informationen der Landesnotrufzentrale sollen dabei acht Personen verschüttet worden sein. Ein 44-jähriger Mann aus dem Trentino konnte nur mehr tot geborgen werden.

    Der Mann war mit einer 13-köpfigen Skitourengruppe des SAT Trient unterwegs. Darunter befanden sich auch Deutsche und Österreicher.

    Die anderen Verschütteten zogen sich leichte bis mittelschweren Verletzungen zu. Eine Person wurde ins Krankenhaus Schlanders gebracht.

    Im Einsatz standen die Bergrettung Martell samt Hudenstaffel, die Feuerwehren, die Carabinieri, die Rettungshubschrauber Pelikan 1 und 2 sowie der Finanzhubschrauber.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen