Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Kampf der Spielsucht

    Kampf der Spielsucht

    Kampf der Spielsucht

     

    Landesrätin Martha Stocker denkt laut über eine Ausdehnung der Verbotszonen in Sachen Glücksspiel nach.

    Neben den gesundheitlichen, psychologischen und sozialen Auswirkungen der Spielsucht sowie einer möglichen Verstärkung der Präventionsmaßnahmen wurde bei dem Treffen am Donnerstag das Phänomen der so genannten „Totems“ angesprochen. „Dabei handelt es sich um illegale Automaten, die anstelle von Geld Sachgewinne ausgeben und insbesondere junge Menschen gefährden“, erklärt Landesrätin Martha Stocker.

    Bei erweiterten Treffen in den nächsten Wochen sollen die Thematik vertieft und Handlungsvorschläge ausgearbeitet werden.

    Eine technische Arbeitsgruppe wird sich hingegen – so wurde bei dem Treffen vereinbart – mit möglichen Abänderungen des Landesgesetzes gegen Spielsucht beschäftigen. „Wir wollen prüfen, inwiefern eine Erweiterung und Ausdehnung von Verbotszonen möglich ist“, so Landesrätin Stocker, die sich auf eine jüngst veröffentlichte Erhebung des Forum Prävention beruft.

    „Gut die Hälfte der vom Forum Prävention befragten Gemeinden haben in den vergangenen vier Jahren Maßnahmen zur Verringerung des Angebots an Glücksspielen getroffen und sind damit vor Ort das Problem konkret angegangen“, so die Landesrätin.

    Insgesamt 38 Gemeinden seien laut Stocker zudem gänzlich automatenfrei.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • PROF:

      Bla bla bla, Glücksspiele wie “ Gratta e Vinci“ Spielautomaten ,Virtual usw. müssten generell verboten werden,denn dort kann man in kürzester Zeit eine Menge Geld verspielen.
      Aber dann würde der Staat und auch das Land nicht mehr abkassieren,also werden gewinnbringende Glücksspiele nie verboten werden,im Gegenteil sie werden ausgedehnt wie schon in den letzten Jahren passiert.

    • ......

      Hands hat wohl wieder Umsatzrückgang. Dafür werden sogar oft und gerne Zahlen gefälscht. Merkt eh keiner.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen