Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Mutter, der Sohn und deren Ex!

Die Mutter, der Sohn und deren Ex!

Cosima von Lutterotti, Emanuel Esposito und Ingeborg Bliem-Esposito: Grundlos vergnügt im Sudwerk Bozen in Dur und Moll

Cosima von Lutterotti, Emanuel Esposito und Ingeborg Bliem-Esposito: Grundlos vergnügt im Sudwerk Bozen in Dur und Moll

Ein szenisch-theatralischer Chanson-Abend im Sudwerk Bozen mit Ingeborg Bliem-Esposito, deren Sohn Emanuel Esposito und Cosmia von Lutterotti.

Alles richtig! Es gibt da keinen Grammatikfehler im Titel des versprechenden Chanson-Abends. “Die Mutter” das ist Ingeborg Bliem-Esposito, Südtirols erste und langlebigste Chansonsängerin. Die leichtfüßige 79-Jährige kredenzt als “Lola Rouge” gemeinsam mit ihrem jüngsten “Sohn” Emanuel Esposito und dessen “Ex” Cosmia von Lutterotti im Sudwerk des Bozner “Batzenhäusls” einen Abend mit “tanto sentimento”. Gleichzeitig ist aber die Pianistin Cosima von Lutterotti auch Ingeborgs “Ex”, denn viele Jahre waren die beiden mit ihren kostbaren Lieder- und Chansonraritäten unterwegs, bevor es die Klavierkünstlerin liebesbedingt nach Frankreich zog. Alles korrekt also. Das Sudwerk bringt die drei nun wieder zusammen, allerdings nur einen Abend lang. Da geht es dann, um die Grammatik der Liebe. Die explosivsten Leidenschaften werden besungen, die fatalsten “Love Stories” erzählt, die intimsten Verführungsgeheimnisse verraten. Skurril verpackt, mit einem Touch Erotik und der überall mitschwingenden Poesie. Da ist garantiert für jeden etwas zum Naschen dabei, postulieren die Protagonisten der Soiree „d’amour“.
Termin: 29. April um 20.30 Uhr im Sudwerk Batzenhäusl – Bozen

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen