Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Das Konzert der Rekorde

Das Konzert der Rekorde

Die Musikkapelle Latzfons wagt einen Weltrekordversuch und will ein außerordentliches Klangerlebnis bieten: Über 200 Tenorhorn-Spieler sollen dazu bewogen werden, gemeinsam ein Musikstück erklingen zu lassen.

von Erna Egger

„Die gesamte Musikkapelle ist sehr begeistert. Es steckt viel Vorbereitung und auch Kosten dahinter“, nimmt der Obmann der Musikkapelle Latzfons, Josef Pfattner, vorweg. Wenn das Vorhaben klappt, dann wird am Samstag, 30 Mai ein außergewöhnlich imposantes und klagvolles Konzert in Latzfons zu hören sein: Die dortige Musikkapelle organisiert am 30. und 31. Mai 2015 das traditionelle Musikfest. Zu diesem Anlass will sie am Samstag, 30. Mai einen Weltrekord der Tenorhörner (Euphonium und Bariton) aufstellen. „Mit Tenorhörnern wurde noch nie versucht, einen Rekord aufzustellen. Das Tenorhorn ist die Königin der Instrumente in der Blasmusik. Daher ist dieses Instrument geradezu prädestiniert für diesen Weltrekordversuch“, stellt Pfattner fest.

Dazu braucht die Musikkapelle aber Unterstützung: Sie lädt alle Tenorhorn-, Euphonium- und Bariton-Spieler herzlich ein, sich an diesem Vorhaben zu beteiligen.

Es wird beabsichtigt, einen Weltrekord zu schaffen, indem möglichst viele Tenorhorn- bzw. Euphonium-Spieler gemeinsam ein Musikstück vortragen. Als Vergleichswert wird an dieser Stelle das Horntreffen genannt, bei dem sich 444 Hornspieler zum Musizieren trafen. „Wir hoffen auf rund 200 Teilnehmer. Und es sieht nicht schlecht aus: Wir haben schon 60 Anmeldungen, obwohl sich erfahrungsgemäß die Interessierten erst in den letzten Tagen melden“, so Pfatter.

Als Dirigent steht der Landeskapellmeister Sigisbert Mutschlechner dem Ensemble vor. Das dafür notwendige Notenmaterial wird den teilnehmenden Spielern in Form einer E-Mail oder via Post frühzeitig zugesandt. „Und wenn diese Anzahl von Musikanten spielen wird, dann wird es sicherlich ein sehr außergewöhnliches Klangerlebnis, auf das wir uns alle freuen“, kommentiert der Obmann.

Jeder mitwirkende Spieler erhält eine Teilnahmebestätigung mit einem Geschenk. Unter den Musikanten wird ein neues Tenorhorn im Wert von 4.000 Euro verlost. Es ist erwünscht, in Tracht bzw. Lederhosen oder Dirndl zu erscheinen.

Das Musikfest startet am Samstag um 18.00 Uhr: Den Auftakt macht die Tanzlmusig Latzfons, danach spielen Euph4fun. Der Weltrekordversuch?findet um 21.00 Uhr statt.

„Es geht bei dieser Initiative nicht um den finanziellen Profit: Die Blasmusik und besonders das Instrument sollen in den Vordergrund gerückt werden“, so der Obmann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen