Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Heißes Shooting am Roten Meer

    Heißes Shooting am Roten Meer

    Rotes Meer, schnorcheln im Korallenriff, ein Hauch Wüste, coole Drinks, baden, tauchen und relaxen. Dazu exklusive Modehits aus Südtirol – fertig ist das kleidsame Sommer-Feeling: lässiger Hippie-Style, Bermudas und frische Farben. Ein heißer Mode-Flirt mit Südtirols Fotomodel Lisa Maria Huber aus Pfunders und Mister Südtirol Leander Pattis aus Bozen.

    2 3 4 5 6 7-mit-fotomodel-logo-auf-boot 7 8

    Die exklusiven Bilder dazu gibt es in der Mai-Ausgabe der „Südtirolerin.“ Übrigens: Am 8. Mai findet im Martini Club in Bozen das große Casting für Südtirols Fotomodel 2015 statt. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Infos auf www.foto-model.com oder Südtirols Fotomodel auf Facebook. 

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Alexa

      Schöne Fotos, Farben und Menschen am Meer.
      Schaut gut aus. 🙂

      • Roberto

        @ Alexa

        stimmt schon

        …..aber irgendwie sind es immer die gleiche Themen ( blond – schön – jung – frei – modisch aktuell) es fehlt ein kultureller Kontext.
        Es hat den Anschein als drängen sich bei diesen Aufnahmen alte Botschaften aus dem Background, wie „Raus aus der DDR“, als wären die Initiatoren dieser Events noch irgendwie geistig gefangen hinter dem ehemaligen eisernen Vorhang.
        Reiner Materieller Wohlstand ist nicht das „Um und Auf“ um glücklich, schön und jung zu sein, das merken intelligente Jugendliche von heute gleich.

        • Alexa

          @Roberto

          Ich sehe das nicht so tragisch. Bin selbst weder jung noch schön. 😉

          Der geistes.- u. naturwissenschaftliche Background sollte jungen Menschen von den Eltern oder Lehrern in der Schule vermittelt werden.

          Und so im Argen liegt das Bildungssystem auch nicht, dass man nicht darauf vertrauen könnte, dass nicht ein bisschen was von Goethe, Foucault, Heisenberg, Newton, Epiktet, Arendt, der INFINITESIMALRECHNUNG usw. in den Köpfen der jungen Menschen gespeichert wird.

          Mir gefallen die Fotos. Schönheit schließt Klugheit und Kultur nicht aus.

          • Alexa

            Ich präzisiere: Fraktale Infinitesimalrechnung.

            • Roberto

              Wirklich faszinierender Orte am Roten Meer, irgendwo in Ägypten, Sudan Eritrea, Dschibuti, Jemen oder Saudi Arabien, das müssten doch alles sehr attraktive touristische Hochburgen sein mit vielen glücklichen und wohlhabenden Einheimischen und deren Folklore. Armut, Bürgerkriege, Menschenrechtsverletzungen, unterdrückte Frauen sind dort sicher nicht anzufinden, man brauch ja bloß nicht hinsehen oder hinhören und schon ist man im Paradies auf Erden.

    • Peppe

      BRAVO – Komplimente an die jungen Südtiroler Menschen !!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen