Du befindest dich hier: Home » Chronik » Haschisch in den Socken

    Haschisch in den Socken

    Haschisch in den Socken

    Bei einer groß angelegten Kontrolle wurden am Wochenende im Unterland elf Personen angezeigt. Ein Mann hatte Haschisch in seinen Socken versteckt.

     

    Neun Einheiten mit 23 Ordnungskräften und zwei Hundestaffeln führten am vergangenen Wochenende in Neumarkt eine groß angelegte Drogenkontrolle durch.

    Dabei wurden drei Personen auf freiem Fuß für den Verkauf von Drogen angezeigt, acht Konsumenten wurden dem Kommissariat gemeldet.

    Im Zuge der Kontrollen wurden Nachtlokals, Parks und öffentliche Plätze kontrolliert.

    In Leifers wurden die Ordnungshüter fündig: Fünf 20-Jährige, vier aus dem Ort und einer aus Bozen, wurden mit Haschisch erwischt.

    Bei einem 24-jährigen Marokkaner in Leifers wurden sechs Gramm Haschisch in einem Socken gefunden. Der Mann war den Polizeikräften bereits bekannt – und wurde zum wiederholten Mal wegen Drogenhandels angezeigt.

    Auch in Kaltern und Branzoll wurden vier Jugendlichen wegen Besitzes illegaler Substanzen angezeigt.

    Clip to Evernote

    Kommentare (41)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • mitzi

      Nur saufen scheint erlaubt zu sein.

    • Franz

      lies mal was der Psychiater & Psychotherapeut Dr Lanczik aus Bozen dazu sagt.
      http://www.tageszeitung.it/2015/02/14/die-schliessung/#comment-236051
      Abgesehen davon, dass es hier um das Thema Drogen geht. Ist natürlich auch der exzessive Alkoholkonsum für die Gesundheit schädlich.
      Es gibt aber doch einen wesentlichen Unterschied, während ein Glas Wein oder ein zwei Bierchen zum Essen sogar gesund sein kann und Sinn macht bei einen gesunden Menschen, ( ausgenommen wenn jemand Auto – Ski fährt oder bei Frauen die Schwanger sind bzw. Jugendlichen ) ist der Drogenkonsum auch in geringen Mengen ungesund macht abhängig und macht keinen Sinn.
      niemand würde auf die Idee kommen zum Essen einen Portion Crysat-meth zu konsumieren.
      Außerdem:
      Mariuhana lässt Spermien schon im Hoden aktiv werden – und absterben
      http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/molekuelschalter-entdeckt-wie-marihuana-spermien-auf-trab-bringt-a-675987.html

      • Ploner Helmuth

        Mag alles sein, nur interessiert mich nicht im geringsten was diese Quacksalber von sich geben! In den meisten Fällen liegen sie mit ihren Befunden und Studien total daneben, dass man diese schon in „Trefferquoten“ einreihen könnte…der Grund dafür ist, dass sie vor lauter Wald den einzelnen Baum nicht mehr sehen…so schaut’s nämlich aus.

      • lousamol

        @Franz. „..ist Drogenkonsum auch in geringen Mengen ungesund macht abhängig und macht keinen Sinn“ 1. Auch Alkohol ist eine (erlaubte) Droge und kann auch als Sustanz süchtig machen! 2. Bei Haschisch (Canabis=Hanfpflanze) gibt es nur eine sehr geringes Abhängikeitspotenzial wenn überhaupt und zwar NUR eine eventuellepsychische Abhängigkeit, keine körperliche! 3.Synthetisch hergestellte Drogen wie z.B. Crytal-Meth sind ganz und gar etwas anderes! Und 4. ob Rauschmittel Sinn machen sollte wohl jeder für sich entscheiden dürfen. Ach übrigens, der Konsum von Haschisch ist in Italien,Österreich, Deutschlsnd, usw. ERLAUBT! Lg

    • Felix Austria

      23 Ordnungskräften und zwei Hundestaffeln !!!!!

      … finden ein paar Gramm Hasch, respekt !

      Unser FranzerL trinkt noch seine Achterln Wein,
      dann wird er hier wieder seinen Senf dazugeben .
      Gell Franz ! We are waiting !

    • Gebi Mai

      Es werden jährlich viele Tausend Tonnen von Suchtmitteln auf den globalisierten Markt geworfen und viele Milliarden Euro werden damit umgesetzt.
      Italienische Küsten, Häfen, Flughäfen, Behörden, ecc bieten sich angeblich dazu recht gut an, einen Teil des illegalen Handels aufrecht zu erhalten.

    • Dana

      Laut den Autoren die über die Mafia recherchieren, schreiben, sind italienische Behörden durchzogen von vielen Leuten die mit der Mafia zusammen arbeiten.

    • anarchoseppl

      Wieso brüsten sich die Polizeikräfte nicht mit anderen Sachen? z.B. indem sie Aufmerksam machen, dass sie Familentragödien vermeiden, Streitigkeiten schlichten, Vermisste wiederfinden, … es gibt so viel nützliches was gemacht wird..
      Ich finde es langsam langweilig, täglich arme Bürger zu schickanieren indem man Ihnen etwas Gras abnimmt, ihr Leben zerstört und sich dann auch noch in der Zeitung abbilden lässt und damit angibt, als hätte man ein Stück heile Welt gerettet..

      • Franz

        anarchoseppl
        Bezüglich Familientragödien vermeiden,
        gerade Drogen führen zu Beschaffungskriminalität und Familientragödien was leider immer wieder passiert.
        Um dies zu verhindern gehört unter anderem auch der Kampf gegen Cannabis und anderen Drogen.
        Wozu Drogenkonsum manchmal führt zeigt uns folgender Fall.
        Der 18 Jährige Emanuele Casula gesteht am 17.02.2015 , am 24 August 2014 seine Freundin die 23 Jährige Veronica Balsamo, unter Einfluss von Cannabis erschlagen zu haben und nachher versucht hat einen Bekannten zu erschlagen…..
        http://lanuovasardegna.gelocal.it/regione/2015/02/17/news/casula-confessa-l-omicidio-della-fidanzata-morta-nel-dirupo-1.10885001

        • lousamol

          @Franz, Genau das Gegenteil von dem was Sie schreiben ist richtig, nähmlich durch LIBERALISIERUNG leichter Drogen (Canabis) hört die Beschaffungskriminalität auf. Ebenso das große Geldverdienen der Händler! Und übrigens was glauben Sie wie viele (Ehe)Männer in einem (Alkohol)- Vollrausch schon ihre Partnerin erschlagen haben!? Also bitte nicht in eine Richtung kriminalisieren und verteufeln und auf der anderen Seite, sprich Alkohol, bagatellisieren! Lg

          • Franz

            lousamol
            Niemand bagatellisiert den Alkoholkonsum.Abgeshen davon , dass eing Glasl Wein oder ein Bierchen zum Essen bestimmt nicht schädlich ist un Sinn macht, während eine Pertion Crystal-meth zum essen keinen Sinn macht .außer jemand willcool aussehen.( siehe Bericht – welches ist die coolste Droge )
            Auf die Frage . andere Substanzen sind doch auch ungesund, aber legal z.B Alkohol Quantitativ gesehen stellt bei Jugendlichen auch der Alkoholkonsum das größere Problem dar. Es betrinken sich mehr Jugendliche als kiffen. Aber selbst wenn es angeblich so wäre, dass Alkohol qualitativ genauso gefährlich ist wie Cannabis so wäre das noch lange kein Argument für die Freigabe von Cannabis. Für mich als Arzt ist Cannabis eine leider nebenwirkungsreiche Arznei auf pflanzlicher Basis die an Schmerzpatienten bei denen nicht anders geholfen werden kann, abgegeben werden sollte, allerdings nur von Apotheken und nach strengen ärztlichen Regeln, Meint der Bozner Psychiater und Psychotherapeut Dr. Mario Horst Lanczik:

            • Gorgonzola

              Du und artzt??? Haha Eher hausmeister odr huderhandler…

            • Franz

              Gorgonzola,
              hab ich behauptet, dass ich Artz bin, bist Du Hausmeister und wllst cool aussehen.Es gibt schließlich nichts wichtigeres al wie cool auszusehen im Leben und die Zustimmung der Anderen.
              Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert. 🙂

          • Franz

            lousamol
            Auf die Frage . andere Substanzen sind doch auch ungesund, aber legal z.B Alkohol Quantitativ gesehen stellt bei Jugendlichen auch der Alkoholkonsum das größere Problem dar. Es betrinken sich mehr Jugendliche als kiffen. Aber selbst wenn es angeblich so wäre, dass Alkohol qualitativ genauso gefährlich ist wie Cannabis so wäre das noch lange kein Argument für die Freigabe von Cannabis. Für mich als Arzt ist Cannabis eine leider nebenwirkungsreiche Arznei auf pflanzlicher Basis die an Schmerzpatienten bei denen nicht anders geholfen werden kann, abgegeben werden sollte, allerdings nur von Apotheken und nach strengen ärztlichen Regeln, so Dr Lanczik

            • lousamol

              @Franz. Natürlich ist Cannabis auch eine Arznei die für bestimmte Schmerztheraphien angezeigt ist. Und natürlich hat Cannabis als Medikament angewandt auch Nebenwirkungen, nähmlich seine „Rauschwirkung“. Trotzdem werden die Länder immer mehr (auch in den USA) welche Cannabis ganz legal im Handel zulassen. 1.Weil Cannabis eben KEINE physische Abhängigkeit schafft, und 2. um auch die Beschaffungs-und Handelskriminalität zu unterbinden! Lg

          • Walter Mair

            Ich möchte nur ein einziges Mal eine Antwort auf die Frage , die ich schon des Öfteren gestellt habe : Warum dieses wahnsinnige Individuum das ganze Portal mit abgeschriebenen Blogs und dementen Kommentaren zu seiner persönlichen geistigen (sic) Onanie degradieren darf! Nicht einmal 5% seiner Kommentare stammen von ihm! Meist schreibt er nur ab und beleidigt alle , die nicht seiner Meinung sind, Und geht den meisten hier nur auf die Ei…
            Anderen wird schon bei viel harmloseren Kommentaren der Hahn abgedreht! FRANZ ist nicht nur ein Narr ,er hat auch noch Narrenfreiheit… trotz eines IQ Quotient einer Kesselassel…….:-)

    • Hans

      Und täglich grüßt das Murmeltier…Zeitverschwendung hoch 3 für die 23 Ordnungskräfte. zwei Hundestaffeln (!)
      Au jeden Fall ein guter Ansatz wenn wir über Verschwendung von Steuergeldern sprechen.

    • Hans

      Und täglich grüßt das Murmeltier…Zeitverschwendung hoch 3 für die 23 Ordnungskräfte und zwei Hundestaffeln (!)

    • Franz

      Irgendwie habt ihr ja recht , schließlich wer nicht gerade mit Drogen handelt, nur ein bisschen kifft psychische und physische Störungen bekommt bzw. unfruchtbar wird und mit 40 als Junkie im Altenheim landest, ist es ja seine Sache. Beim Drogenhandel sieht es schon anders aus. Außerdem ist Kiffen ja cool. So sagte mir einmal ein Kiffer, er meint es sei so eine Sache , beim Konsum von Drogen ist es nämlich extrem wichtig: Dabei cool auszusehen. Denn was ist sonst der Sinn eines Flirts mit Herzinfarkt, Atemstillstand und Koksgeschwätz, außer jüngere und leicht zu beeindruckende Menschen denken zu lassen, dass du der heiße Scheiß bist? Niemand will ein Märtyrer sein, der ohne Jünger stirbt.
      GRAS
      Lass uns mit Gras anfangen, weil es wahrscheinlich das ist, womit auch du den Anfang gemacht hast, bevor du festgestellt hast, dass auch andere Drogen eine Menge Spaß machen können und nicht annähernd so schnell töten, wie du dachtest. Und wenn du die Art von Mensch bist, die behauptet, dass Gras „keine Droge ist, sondern eine Pflanze, Mann“, fick dich. Versuch mal, einen Wacholderbusch zu rauchen und schau, ob du danach „ Space Ghost Purpp“ hören willst.
      Es ist irgendwie schwer, Gras richtig einzuordnen, weil es im Wesentlichen die gleiche Klientel wie Alkohol hat: Alle. Das bedeutet, es gibt so viele Menschen, die es ruinieren, wie zum Beispiel Leute, die daraus einen Lifestyle machen. Ich kiffe, seit ich jung genug bin, um Dr. Dre tiefgründig zu finden, ich bin also nicht ganz unvoreingenommen.
      Menschen, die nie Gras geraucht haben, versuchen immer verzweifelt, mir zu sagen, dass es mein Leben ruinieren und mich hirntot, unfruchtbar, allein und mit Chipsresten bedeckt auf meinem Sofa zurücklassen wird. Das wäre nicht cool. Es ist nur so, dass das kompletter Müll ist. So etwas geschieht nur Leuten, die von Anfang an nichts Produktives im Sinn hatten. Es ist genau das gleiche wie mit Kindern, die in der Schule Amok laufen. Sie tun es nicht, weil sie Videospiele spielen, sie tun es, weil sie kriminelle Soziopathen sind.
      Der Sinn dieses Leitfadens ist es, dich dafür zu sensibilisieren, durch welche Drogen du dich gut fühlst und wie du vor Menschen, die dich nicht unbedingt kennen und die noch weniger Selbstbewusstsein haben als du, cool aussiehst. Es gibt schließlich nichts Wichtigeres im Leben als die Zustimmung der Anderen. Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert.
      http://www.vice.com/de/read/welche-ist-die-coolste–droge

      • michl

        Franz erzähl mir mal warum Drogenkontrollen durgeführt werden und es nie zu einer Anzeige kommt.Den sie vor kurzem mit fast einem halben Kilo Hanf überführt hatten,wurden die Ermitlungen fallen gelassen.
        Für was macht die Polizei ganze Arbeit ?
        Dutzende Polizisten für ein paar Gramm?
        Auser Spesen nix gewesen!

        http://www.ibtimes.com/marijuana-legalization-italy-motion-legalize-cannabis-receives-bi-partisan-support-1849824#.VQxIpmKZf1I.twitter

      • anarchoseppl

        Franzl bleib staat,

        Rein von deiner immerwiederholenden Kommunikationsweise kann man ahnen wie eingeschränkt dein Wissen sein wird. Aber egal, kann ja auch ein schönes Leben sein, mit eingeschränktem Wissen zu leben. Ähnlich wie Kleinkinder.. ich halte mir die Hände vors Gesicht und dann sieht mich keiner.. Funktioniert und ist in manchen Situationen wirklich praktisch.. bei manchen länger, manchen funktionierts leider oder zum Glück nie?… Ich denke, deiner Sichtweise zufolge zum Beispiel ist Urin gelb,…für dich ist Urin gelb,… für dich ist Urin gelb, egal was passiert, ob du Rohnen oder keine gegessen hast, Pisse ist für dich immer gelb.. ich kenne auch solche Menschen.. auch Sie meistern Ihr Leben..
        Aber bitte… lass Menschen, welche Rohnen gegessen haben, selbst beurteilen, ob ihr Urin rot oder gelb ist.. Es spielt sich so viel im Kopf ab.. in manchen mehr, in manchen weniger… Wenn jemand meint, dass er cool ist, dann lass ihn doch cool sein,… er ist von sich aus gesehen, cool.. das passt dann auch… oder ähnlich mit der Blödheit… es ist Kopfsache.. keiner meint von sich aus, dass er blöd ist.. oder dass er roten Urin, gelb sieht.. das ist ähnlich wie mit dem Tod… selbst merkt man nicht dass man tot ist, aber die Umwelt leidet bei manchem Exemplar sehr.. wie eben bei der blödheit..

        und für alle die noch denken und nicht nur das glauben, was ihnen eingetrichtert wird.. ein starker Kommentar bezüglich Hanf von „Bruno Telser aus dem Vinschgau“

        Natürlich sind es wieder die bösen Ausländer die den (Schein)heiligen Tirolern die bösen Drogen bringen, und der mittlerweile nicht mehr sehr christliche, aber sehr wohl sehr rechtspopulistisch eingefärbte Medienkonzern bauscht das ganze immer wieder bis zur Unendlichkeit auf. Dass diese Personen bereits in ihren Herkunftsländern von der organisierten Kriminalität angeworben werden, um in Italien als deren Handlanger zu dienen interessiert dabei anscheinend keinen. Wo haben denn diese Personen die Drogen her, ihr glaubt wohl nicht ernsthaft, dass diese illegalen Substanzen von den einzelnen Migranten in Ihren Kähnen mitliefern? Das Zeug wird im großen Stil von der Mafia via Neapel eingeschifft, oder in großen Labors in Süditalien im großen Stil hergestellt. (siehe Gomorra von Saviano) Ganz Südtirol ist überschwemmt von Drogen aller Art. Bereitgestellt und gestreckt durch die organisierte Kriminalität. Die Polizeiorgane wirken relativ machtlos, oder scheinen teilweise mit den finsteren Mächten zu kooperien. Anders kann man sich bestimmte Zustände nicht mehr erklären. Harte Drogen aller Art gibt es in Südtirol heutzutage an jeder Straßenecke und bis ins letzte Kuhdorf. Horden von feierwütigen Jugendlichen ballern sich Wochenende für Wochenende mit Meth, Koks, und Pillen und anderen synthetischen Drogen das Hirn aus dem Kopf. Ohne, dass man davon viel mitkriegt. Man muss sie verstehen, denn in einer derart entarteten Gesellschaft in welcher wir heute leben und 15jährige zu hauf ins Kino laufen und einen derart hirnverbrannten Schwachsinn wie fiftyShades of Grey sehen aber keinen Tau mehr von einer einigermaßen natürlichen und menschenfreundlichen Verhaltensweise haben sind derartige Zustände kaum verwunderlich. Der westliche Mensch im Allgemeinen scheint nicht mehr ohne ständige Berauschungen, Skandale und anderen ständigen Erregungen auszukommen. Der Rest der nicht mithalten kann und sich in dieser Gesellschaft und Zeit nicht mehr wohlfühlt, wird mit Antidepressiva und anderen natürlich “vollkommen ungefährlichen und auch gaaar nicht abhänging machenden” Psychodrogen “stimmungstabilisiert”.. Das geht natürlich in Ordnung, denn wenn Drogen von einem multinationalen Konzern produziert werden und fleissig von unseren tollen Ärzten verschrieben werden ist das alles gut.. Dass ca. 10% der Menschen die Antidepressiva einehmen sich früher oder später einfach mal so da Leben nehmen und die meisten psychisch kranken trotz oder wegen der Medikamente dahinvegetieren wie die armen Sünder, ist dabei anscheinend eine nicht erwähnenswerte Nebenerscheinung. Aber wehe es läuft einer mit einem Hanfjoint herum und lacht glücklich dabei. Oder einer zieht sich ein Plänzchen irgendwo. Da sind sie sofort zur Stelle unsere fleißigen Ordnungskräfte, machen einen riesen TamTam daraus und runieren rechtschaffenden Bürgen einfach mal so das Leben. Menschen die im allgemeinen sehr vernünftig sind und auf planzliche Substanzen zurückgreifen, anstatt sich wie die breite Masse mit Chemie den Geist und die Seele verbrennen. Würden die Ordnungskräfte auch nur Ansatzweise so viel Aufwand in die Verfolgung von wirklichen Verbrechern, Einbrechen, Vergewaltigern und Gewalttätern stecken wir hätten nicht nur niedrige Kriminalitätsraten, sondern gar keine. Hat einer auch nur eine Hanfpflanze im Garten, stürmen meist Horden von Polizisten privates Eigentum und fühlen sich als Helden weil sie wieder mal eine der bösen Pflanzen (!) erwischt haben. Bestärkt werden sie durch unsere so hochgelobten Psychiater, die anscheinend Ihre eigenen Drogen teilweise konsumieren, ansonsten kann man sich derartige Lügen und Schwachsinnigkeiten teilweise kaum erklären. Es ist an der Zeit den ganzen Schwachsinn zu beenden. So wie es der Anti-Mafia Staatsanwalt welchen die Tageszeitung heute zitierte erklärt. Gebt zumindest den Hanf frei, lasst die Leute damit machen was sie wollen, sie tun es ja eh. 30.000kg Cannabis oder deren Derivate werden jährlich in Italien konsumiert. Dabei handelt es sich meistens um Haschisch minderwertiger Qualität gestreckt mit allen Hundschanden. Von Flüssigkunststoff bis hin zu Bootswachs. Das das nicht gesund sein kann ist klar. Ausserdem weiß heute jedes Kind dass der Hanf den Menschen so gut wie jede Krankheit heilen kann, wenn man es den Leuten nur zulässt. Nehmt euch mal ein Beispiel an dem was zur Zeit in Colorado abläuft, nach einem Jahr Cannabislegalisierung sind alle Straftaten um mindestens 50% gesunken, die Polizei hat endlich Zeit und Mittel wirkliche Verbrecher zu stellen, als Kleinkiffern das Leben zu ruinieren für nichts und wieder nichts. Der gesamte Bundeshaushalt wurde saniert, einige Steuern werden den Bürgen nun sogar rückerstattet weil der Bundesstaat nicht mehr weiß wohin mit dem ganzen Geld. Altro che Krankenhäuser schliessen wegen ein paar Millionen. In Colorado können die Krankenhäuser schließen weil die Menschen sich unter ärztlicher Aufsicht mit dem Hanf selber kurieren können. Angefangen beim Krebs über Schizophrenie, bis hin zu Alzheimer und Demenz.. Bereits vor Tausenden Jahren bauten Menschen Hanf an, Hanf ist die ältste vom Menschen als Kulturpflanze genutzte Pflanze. Das Wissen um seine Heilkraft und Vielseitigkeit, findet sich in fast allen altertümlichen Kulturen und Religionen. Wie pervers muss man sein und eine Pflanze für illegal erklären. Eine uns von Gott gegebene Pflanze!! Und ihr wollt Christen sein? Im indischen Sanskript, einer der ältesten Sprachen gibt es auch ein Manna ( sanskr. Menna ) das vom Himmel fiel, nur ist es bei ihnen nicht das Korn sondern der Hanf! Na, dämmerts so langsam? Gebt den Hanf frei, brecht der Mafia endlich die Knie, der Krieg gegen Drogen ist längst verheerend gescheitert, bereichert euch dadurch wenns schon nicht anders geht und kümmert euch endlich um die wichtigen Sachen im Leben. Anstatt ständig die Moral hochzuhalten bei den falschen Themen. Das Jugendliche heute Zugang zu abartig kranker Pornographie in einem immensen Ausmaß haben zum Beispiel. Da werden gerade mal 18-jährige Mädchen von 10 Männern durchgefi..t und aufs schäbigste misshandelt, alles in Ordnung.. werden ja bezahlt dafür. Wo sind da unsere Hüter der Moral, oder die ach so gescheiten Psychiater die den Leuten vor der bösen Pflanze Angst machen und schon Kindern Psychopharmaka verschreiben wollen? Leute wacht endlich auf aus eurer falschen Moral und lasst euch nicht ständig von denen da oben an der Nase herumführen. Sogar Ex-Papst Ratzinger bekommt medizinischen Hanf. Ihr nicht, euch gibt man Chemotherapie und Antidepressiva und gestreckten Dreck vom Schwarzmarkt, damit ihr ja schön leidet oder euch aus Verzweiflung vor den Zug werft, schön krank und unglücklich bleibt und dann wieder brav in die Kirche rennt und alle weiterhin konsumiert wie die Blöden, brav Topmodel ( Klum zu einer 15jährigen: oh du bist sooo hot hot hot! ) oder Bachelor gucken (denn das ist das wahre Leben) und dümmlich dahinvegetiert. Herr lass es Hirn regnen, oder Hanf.. nein, das hatten wir ja schon.. Und es Hirn regnen zu lassen wird auch Gott schwerfallen bei mittlerweile 7 Milliarden Schwachmaten.. es liegt also an uns!

        • Franz

          anarchoseppl
          Dass Cannnabis – Gras marijuana krank macht sind sich nicht nur ale Mediziener einig, dafür gibt es ganz eindutige Beweisen bezüglich Verhalten von Menschen die diesen Scheiß konsumieren. wie folgender Fall zeigt:
          Der 18 Jährige Emanuele Casula gesteht am 17.02.2015 , am 24 August 2014 seine Freundin die 23 Jährige Veronica Balsamo, unter Einfluss von Cannabis erschlagen zu haben und nachher versucht hat einen Bekannten zu erschlagen…..
          http://lanuovasardegna.gelocal.it/regione/2015/02/17/news/casula-confessa-l-omicidio-della-fidanzata-morta-nel-dirupo-1.10885001
          Ein Fall von vielen.
          Und wenn Papst Emerito Papst Ratzinger medizinischen Hanf. bekommt , das ist etwas anderes.für diese Zwecke – Cannabis für medizinisch – therapeutischen Gebrauch wird Cannabis bereits vom italienischen Heer unter Kontrolle vom Staat angebaut und an den Apotheken abgegeben.
          Und wenn Du Gras rauchst weil Du cool aushehn willst und Dir dabei Dein Gesundheit ruinierst bzw. geistig gestört bist ist das natürlich Dein Problem sofernDu nicht jemand umbringst.
          Aber schließlich will man ja cool aussehen.
          .Es gibt schließlich nichts wichtigeres als wie cool aus zusehen im Leben und die Zustimmung der Anderen.
          Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert. 🙂
          http://www.vice.com/de/read/welche-ist-die-coolste–droge

      • THC-Sportler

        selten so gelacht …

          • Franz

            THC Sportler
            THC – Kiffer riskieren ab ein Nanogramm ihren Führerschein
            Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet über die Grenzwerte von THC im Blut von Autofahrern. Bislang verlieren Menschen mit THC im Blut den Führerschein schneller als alkoholisierte Autofahrer.
            (23.10.2014)
            Nach zwei Bierchen am Steuer und schon ist der Führerschein weg. Wieviel Joints am Steuer erlaubt sind, dazu schweigen die Gesetze bislang. Doch nun stellt das Bundesverwaltungsgericht klar: Ein Nanogramm THC im Blutserum ist die Grenze. Wer darüber liegt, riskiert die Fahrerlaubnis.
            „Es gilt 1 Nanogramm im Blut“, sagte Gerichtssprecher Werner Neumann nach der Verhandlung. Man gehe davon aus, dass sich nun alle deutschen Gerichte danach richten werden. Denn anders als beim Alkoholkonsum, bei dem klar ist, ab welcher Promille-Grenze ein Autofahrer seinen Führerschein verliert, gab es beim Konsum von Haschisch bislang keinen allgemein gültigen Grenzwert.BRD.
            In Italien soll übrigens laut neuen Straßenverkehrsordnung bei einen unter Einflluss von Alkohol bzw. Cannabis oder anderen Drogen verursachten Unfall mit Toten der Führerscheinentzug auf Lebenzeit und eine Anzeige gemäß Strafgesetzordnung wegen Totschlag im Raum stehen. Welcher eine Haftstrafe bis zu 12 Jahren vorsieht.

    • Ploner Helmuth

      @Franz: deine Bemühungen in Ehren, aber das nimmt bei dir ja fast schon orgastische Züge an!

    • Franz

      michl
      http://www.ilfattoquotidiano.it/2015/03/15/cannabis-intergruppo-in-parlamento-per-legalizzazione-faremo-proposta-legge/1507445/
      Cannabis, intesa bipartisan in Parlamento per legalizzazione: “Presto la legge”
      L’iniziativa è del sottosegretario agli Esteri Benedetto Della Vedova e ha riunito 45 deputati e senatori Pd, 5 del Movimento 5 Stelle, 7 del gruppo Misto, 1 di Forza Italia, 1 di Sel e 1 del gruppo Autonomie
      F. Q. | 15 marzo 2015

      Gerade einmal 45 von 950 Abgeordneten sind dafür und der Rest ? darüber wird – „ VIELLEICHT“ erst im Senat und dann in der Kammer abgestimmt.

    • Sarah

      Haschisch in den Socken? Ich dachte das macht man in die Pfeife …. ob das in den Socken auch wirkt? Villeicht kann mich der Drogenexperte Franz aufklären …

    • Franz

      Sarah,
      Der allerletzte Schrei soll jetzt Haschisch in den Socken sein, Denn so erspart man sich wohl die Pfeife, über den eh schon, stinkenden Socken kommt es zu einen Gemisch und vielleicht entsteht ein neue Droge. die coolste aller Drogen- und wenn Du Gras rauchst weil Du cool aussehen willst und Dir dabei Dein Gesundheit ruinierst bzw. geistig gestört bist, bzw. Dich strafbar machst ist jeden seine Sache , so lange er niemand umbringt oder mit seinen Auto jemand ums Leben bringt. Wäre diese neue Droge der ultimative Kick ,denn schließlich will man ja cool aussehen. Denn was ist sonst der Sinn eines Flirts mit Herzinfarkt, Atemstillstand und Koksgeschwätz, außer jüngere und leicht zu beeindruckende Menschen denken zu lassen, dass du der heiße Scheiß bist?
      Es gibt schließlich nichts wichtigeres, als wie cool aus zu sehen im Leben und die Zustimmung der Anderen zu bekommen.
      Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert.
      Deswegen der ultimative Kick = Haschisch mit übelriechenden, stinkenden Sockengeruch .total cool.

      • Sarah

        „VIelleicht entsteht….“ Das ist aber schwach Franz, nur Annahmen, gibts dazu keine Erfahungsberichte? Außerdem, wo soll man stinkende Socken herkriegen?

      • Felix Austria

        FranzL, du wiederholst dich, …. ständig !
        Dein Halbwissen geht auf die Nerven,
        Wer Crystal Meth mit Grass vergleicht
        säuft auch gerne statt nem Obstler (zur Verdauung !)
        ein Methanol-Stamperl, was meist tödlich endet !

        (jetzt kommt gleich wieder ein Witz vom FranzL !)

    • Franz

      Arrestato con 5 chili di hashish a Oltrisarco
      L’uomo è un trafficante di droga che riforniva il mercato cittadino
      22 aprile 2015
      BOLZANO. Gli agenti dell’Unità antidroga della Squadra Mobile, nel corso di uno specifico servizio mirato alla prevenzione e repressione in materia di stupefacenti, ad Oltrisarco, hanno trovato 5 chili di droga all’interno di un furgone con targa austriaca, parcheggiato in una zona poco trafficata.
      A bordo del mezzo i poliziotti hanno fermato Driss Boutarfa, 42enne marocchino residente in provincia di Bergamo, con precedenti di polizia per reati concernenti gli stupefacenti ed autista di una società di trasporti. All’interno del mezzo sono stati sequestrati ben 5 chilogrammi di hashish e 4 grammi di cocaina, occultati sotto il sedile del passeggero. L’uomo è stato arrestato

      http://altoadige.gelocal.it/bolzano/cronaca/2015/04/22/news/arrestato-con-5-chili-di-hashish-a-oltrisarco-1.11284440

      BOLZANO. Gli agenti dell’Unità antidroga della Squadra Mobile, nel corso di uno specifico servizio mirato alla prevenzione e repressione in materia di stupefacenti, ad Oltrisarco, hanno trovato 5 chili di droga all’interno di un furgone con targa austriaca, parcheggiato in una zona poco trafficata.
      A bordo del mezzo i poliziotti hanno fermato Driss Boutarfa, 42enne marocchino residente in provincia di Bergamo, con precedenti di polizia per reati concernenti gli stupefacenti ed autista di una società di trasporti. All’interno del mezzo sono stati sequestrati ben 5 chilogrammi di hashish e 4 grammi di cocaina, occultati sotto il sedile del passeggero. L’uomo è stato arrestato

      http://altoadige.gelocal.it/bolzano/cronaca/2015/04/22/news/arrestato-con-5-chili-di-hashish-a-oltrisarco-1.11284440

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen