Du befindest dich hier: Home » Chronik » Onanieren im Bus

    Onanieren im Bus

    Onanieren im Bus

    Zu einer Aufsehen „erregenden“ Szene kam es in einem Sasa-Bus in Bozen: Ein 53-Jähriger befriedigte sich selbst vor einer Schülerin.

    Die Polizei teilt mit, dass sie am Donnerstag einen 53-jährigen Italiener wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt hat.

    Der Mann soll sich vor ein paar Tagen in einem Bozner Sasa-Bus neben einer minderjährigen Schülerin selbst befriedigt haben.

    Nachdem die Schülerin Anzeige erstattet hatte, wurden die Ermittlungen aufgenommen. Anhand der Bilder der Überwachungskameras konnte der Mann alsbald ausfindig machen.

    Das Mädchen schilderte den Beamten die Szene: Demnach soll sich der Mann im Bus, der bis auf den letzten Platz gefüllt war, neben sie gestellt und sich seltsam bewegt haben. Erst als er den Bus verlassen hatte, begriff die Schülerin, dass er vor ihr masturbiert hatte.

    Der Mann selbst leugnete zunächst die Schuld, rechtfertigte sich dann mit angeblichen Störungen der Kontinenz. Am Ende erklärte er sich dann doch bereit, Schadenersatz zu leisten.

    Clip to Evernote

    Kommentare (25)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Osterhase

      Armes Mädchen, armer Mann.

    • Garuda

      Ob der Busgast gar Franz hieß?

      🙂 🙂

    • Herrgott

      Ich fordere: Er soll auf dem Waltherplatz ausgepeitscht werden.

    • alfonszanaardi

      Liebe Redaktion,
      Ich respektiere ja ihre Blattlinie, aber meine ehrliche Bitte ist es uns Leser aus rein ästhetischen Gründen vor solchen Dramoletten der Autoerotik zu verschonen,
      Ihr Zanardi

    • Felix Austria

      Das geht etwas zu weit, die Hetze gegen unsern
      FranzL,
      Ich bin auch kein Freund von seinen HassTiraden
      gegen ALLES,
      aber das jetzt, … geht entschieden zu weit !!!!

    • Franz

      Ich denke der psychisch gestörte Mann war ein warmer Bruder der es auf den Busfahrer abgehen hatte, typisch diese warmen Brüder psychisch gestört mit ihren fehlgeleiteten Trieben. Sie sollten ihre Triebe sublimieren und Herrenschneider werden wie S. Freud meint und auf dieser Art von Tätigkeit seine Triebe auf eine der Gesellschaft nützlichen Weise befriedigen.
      Oder sich von seinen Freund den Psychotherapeuten aus den USA – Nikolausi therapieren lassen, der meint diese Krankheit könnte man heilen.
      Seine Spezialität ist es, Leute mit diesen fehlgeleiteten Neigungen so zu therapieren, dass sie sich in die heile Welt der heterosexuellen Beziehung einfügen könnten, deren Happy End und Krönung ja bekanntlich die Ehe mitsamt dem ihr entsprießenden Nachwuchs ist. 🙂

    • Franz

      Wie krank diese Typen sind zeigt folgende Geschichte.
      Ein warmer Bruder kommt an eine Tankstelle und steckt sich einen Zapfhahn in den Hintern.
      Da kommt ´ne Oma vorbei und meint:“Also das ist aber nicht normal.“
      Darauf der warme Bruder :“Nein, das ist Super.“ 🙂

    • Franz

      Ähnlich ist es bei psychisch gestörten Menschen die Frauen am liebsten im Schrebergarten vergraben würden. Kiffer die durchs das Gras ziemlich durcheinander sind und dauernd dummes Zeug schreiben. Oder warme Brüder die an die Analgeburt glauben.
      bzw. Theologen die ziemlich ein gestörtes Verhältnis zur Realität haben.

      “ Was ist der Unterschied zwischen Physik, Philosophie und Theologie?
      Physik ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht.

      Philosophie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die physikalisch gesehen höchstwahrscheinlich gar nicht da ist.

      Theologie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und ruft: „Hurra, ich hab sie!“ ”

    • Felix Austria

      Jetzt nimmt man den FranzL etwas in Schutz
      und schon wieder weiß er sich nicht zu benehmen.
      Vorsicht es kommt ein Witz !
      ein Franz ( wir wissen nicht welcher ) kommt in
      eine Boutique …
      ich hätt gern nen Schwarzen Bläser, …
      tut mir leid, die sind alle bei Tisch …

    • Besorgter Bürger

      Der Username Franz gehört gesperrt. Ich weiß nicht, wie viele Leute unter dem Namen schreiben, aber das, was man hier so liest, ist einfach nur krank.

      • michl

        Ich denke es sind die Drogen.Wahrscheinlich kifft er und versucht durch seine Kommentare Aufmerksamkeit zu erlangen.Müsste man vielleicht melden.Aber vielleicht ist er ja schon in Behandlung und es sind die Psychopillen.

    • Franz

      Sitzen drei Kiffer auf dem Sofa und schauen fern. ( der michl der Felix und der Walter )
      Es klingelt an der Tür.
      Nach einer halben Stunde meint der erste Kiffer: „Ich glaube, es hat an der Tür geklingelt.“
      Eine weitere halbe Stunde später meint der zweite
      Kiffer:“Ich glaube, wir sollten mal aufmachen.“ Noch eine halbe Stunde später steht der dritte Kiffer auf, geht zur Tür und öffnet sie.
      Dort steht der vierte Kiffer und ist begeistert: „Geil! Kaum hat man geklingelt, macht schon einer auf“

    • Franz

      michl
      Kein Wunder , dass der michl Frauen amliebsten im Schrebergarten vergaben würde. Aber zumindest nicht im Bus solche Sachen aufführen.
      Eine Therapie bei Nikolausi würde dir nicht schaden michi.oder werde Herrenschneider. 🙂

    • Franz

      michl
      Un mit was Deine Unterstellungen betrifft , ich hätte diesen Kommentar geschrieben, das werden wir noch klären bzw. werd a diesen Kommentar geschrieben hat.,
      Wie schon geschrieben, mit Hilfe voSenator RA DR. K Zeller und der Staatsanwaltschaft dürfte es kein Problem sein über die IP-Adresse den User ausfindig zu machen der diesen Kommentar geschrieben hat.

      >>> http://www.tageszeitung.it/2015/04/08/die-familienfehde/#comment-251830
      michl
      8. April 2015 um 12:52
      Die Tägliche Arbeit des SVP-Knecht.++++
      Franz
      19. Dezember 2014 um 18:41
      EIN Freudscher LAAAAPSUSSSSS!!!! bist DU
      Franz
      19. Dezember 2014 um 11:26
      Such dir endlich einen anderen Nick
      Franz
      19. Dezember 2014 um 11:55
      Nö, ich behalt den Nick lieber. Gut, dass es das Gesetz svouta carceri gibt, dann musst du nicht allzu lange “sitzen”. Du beleidigst nämhlich vil zu ville Leute hir
      Franz
      19. Dezember 2014 um 18:28
      Der etwas andere Franz der den Senator RA Dr. K. Zeller als eine Art Kerbler bezeichnet, “ <<<<

    • tja

      viele der besagten Leute, kaufen sich Einzelfahrkarten und das täglich !
      oder gar nicht abstempeln…
      so werden diese nicht nach Diebstahl und Missbrauch
      durch Südtirolpass erkannt/gefunden …
      Aber zum Glück gibt’s die Überwachungskameras, früher oder später erwischt es alle …

    • martin

      Franzi mein geiler Hase. Du redest nie mit mir! Willst mich wohl ein wenig trietzen 😉

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen