Du befindest dich hier: Home » News » Die Wackel-Listen

Die Wackel-Listen

Die Wackel-Listen

Paukenschlag am Brenner: Der Wipptaler Edelweiß-Liste mit Bürgermeister Franz Kompatscher droht der Ausschluss bei den Gemeinderatswahlen. Damit wäre die Wipptaler Gemeinde ohne Bürgermeisterkandidaten. Ein ähnliches Szenario könnte auch in den Gemeinden Ratschings und Freienfeld eintreten.

von Erna Egger

Helle Aufregung und große Verunsicherung im Wipptal. Franz Kompatscher dürfte aus allen Wolken gefallen sein, als er diese Nachricht vernahm: „Scheinbar wird unsere Liste nicht zugelassen“, bestätigt der Bürgermeister der Gemeinde Brenner.

Die Unterwahlsektion Eisacktal hat alle beglaubigten Unterschriften und die Kandidaten auf den Listen überprüft, die bei den Gemeinderatswahlen antreten.

In der Gemeinde Brenner ist man auf Unrechtmäßigkeiten gestoßen. „Das Problem ist, dass ein Kandidat, der bei den Gemeinderatswahlen antritt, nicht eine Unterstützerunterschrift für eine Liste abgeben darf“, schildert Alessandro Stenico, der Vorsitzende der Unterwahlsektion Eisacktal.

Laut Gesetz müssen nämlich neue Listen, die nicht schon im Landtag oder im Gemeinderat vertreten sind, Unterstützer-Unterschriften sammeln.

Das Problem beim Wipptaler Edelweiß: Fast alle Gemeinderatskandidaten und auch der Bürgermeister haben unterzeichnet – was scheinbar nicht legitim ist.

„Wenn alle Unterschriften der Kandidaten nun gestrichen werden, erreichen wir nicht mehr die nötige Anzahl“, schildert Kompatscher.

Man hätte nur mehr 22 gültig und beglaubigte Unterschriften.

Vor demselben Problem steht man in den Gemeinden Ratschings und Freienfeld.

LESEN SIE MEHR DAZU IN DER PRINT-AUSGABE

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen