Du befindest dich hier: Home » News » Benkos Kellerei

    Benkos Kellerei

    Benkos Kellerei

    Der Innsbrucker René Benko steigt in das Projekt Neubau Kellerei Bozen ein. Die Mitglieder der Kellerei stimmten mit großer Mehrheit für das Projekt.

    Die Mitglieder der Kellerei Bozen haben am Donnerstag mit großer Mehrheit für die Verlegung der Kellerei nach Moritzing gestimmt. 140 von 170 Mitgliedern stimmten auf der Vollversammlung mit Ja.

    In das Projekt ist nun auch die Signa des Innsbrucker Investors René Benko eingestiegen.

    Die Signa wird gemeinsam mit der Nalser Baufirma Rauchbau am alten Sitz der Kellerei rund 100 Wohnungen bauen. Für den alten Sitz bezahlen Signa und Rauchbau der Kellerei rund 17 Millionen Euro.

    Für den Neubau in Moritzing muss die Kellerei Bozen einen weiteren Kredit von mindestens 12 Millionen Euro aufnehmen.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (73)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Tiroler

      Der 1. April ist vorbei. Überall wo es zwickt wird jetzt nicht der Benko einsteigen…ansonsten gibt es bald einen grossen Knall und den Benko und seine Geldgeber gibts nicht mehr…

    • EBERHARDT

      …ich fürchte mich vor dem Tag wo das Kartenhaus zusammenbricht

    • THEMA

      Endlich werden in Bozen wieder Nägel mit Köpfen gemacht, und nach jahrelangem Gerede wird
      gehandelt. Und dann gibt es immer noch Leute, die anscheinend glauben die Grieser Bauern sind blöd und sich in schlimmen Zukunftsvisionen ergötzen, obwohl sie keine Ahnung haben.

      • Batman

        Das ganze Affentheater mit dem Neubau, müßte nich aufgeführt werden, wenn man sehen würde, wo das eigentliche Problem des Betriebs liegt. Dann könnten nämlich, beide Kellereien in Bozen und in Gries bestehen bleiben.
        Die gutgläubigen Bauern nehmen in Krisenzeiten Schulden auf? Glauben sie wirklich, dass die globale Krise schon überwundeni ist? Was ist, wenn der Weinmarkt einbrechen sollte und sie die Zinsen nicht mehr bedienen können?

        • Andreas

          Dann werden sie ihren Leps halt selbst trinken.

          Mach Dir mal um die keine Sorgen, schon die Gründe sind ein Vermögen wert.

        • roadrunner

          Was ist wenn dir ein Eisbrocken auf dem Kopf fällt?? Vom Unternehmertum und der Realität bist du schon gewaltig weit entfernt. Schulden aufnehmen ist überhaupt nichts negatives. Man kann dadurch sogar einiges an Geld verdienen (Leverage- Effekt). Sowas steht bei schallundrauch natürlich nicht.

          • Batman

            @roadrunner, mit deiner Formelgläubigkeit ist leider niemand geholfen und mich wirst du damit bestimmt nicht überzeugen! Wenn du auch mit Formeln um dich wirfst, bist du für mich noch lange kei Experte. Steht das Geldsystem im Lehrplan der Universitäten?

            • roadrunner

              Mein Guter, ich habe keine Formel gepostet, sondern nur eine Bezeichnung. Was soll den Formelgläubigkeit denn bitte heißen?? Wenn du 1+1 nicht zusammenrechnen kannst, gibt nicht der Wissenschaft die Schuld 😀 Und helfen tue ich an erster Stelle nur mir selbst 😉

            • Franz

              Batman lässt sich vom Geldexperten Günter Hannich beraten 🙂
              Batman von seinen Gestalttherapeuten bzw. Verschwörungstheoretikern das Hirn gewaschen. Scheint fernab jeglicher Realität zu leben. Paul Goodmann, Stefan Blankertz, Günter Hannich Verschwörungstheoretiker, mit ihren Schwachsinn von Anarchokapitalismis wie eine Gesellschaft ohne Staatlicher Kontrolle. ? oder
              Pierre-Joseph Vertreter des solidarischen Anarchismus, er setzte sich für die Abschaffung der Ausbeutung und der Regierung des Menschen durch den Menschen ein.[1]Vielzitiert ist der Satz „Eigentum ist Diebstahl“
              Stefan Blankertz (* 23. Juni 1956) ist deutscher Gestalttherapeut und Vertreter des AnarchokapitalismusDer Anarchokapitalismus (auch Marktanarchismus oder Anarcholiberalismus) ist eine politische Philosophie, die für eine vom freien Markt, freiwilligen Übereinkünften und freiwilligen vertraglichen Bindungen geprägte Gesellschaft ohne staatliche Institutionen und Eingriffe eintritt.
              „Günter Hannich“ der rechte Verschwörungstheoretiker der Geldexperte nennt. Und meint 2014 kommt das Ende des EURO. Inzwischen schreiben wir das Jahr 2015 und wir bezahlen immer noch mit dem EURO
              Günter Hannich (* 1968) ist ein deutscher Sachbuchautor, der sich vorwiegend mit Wirtschaftsfragen befasst und seit Ende der 1990er-Jahre regelmäßig den Zusammenbruch des Euro und den Absturz aller Börsenkurse vorhersagt.
              Günter Hannich (*1968), dt. Autor, Finanzberater, in “Börsenkrach und Weltwirtschaftskrise – Der Weg in den 3. Weltkrieg” (2002)
              Pierre-Joseph Vertreter des solidarischen Anarchismus, er setzte sich für die Abschaffung der Ausbeutung und der Regierung des Menschen durch den Menschen ein.[1]Vielzitiert ist der Satz „Eigentum ist Diebstahl“
              Batman, ich rate Dir , zieh auf eine Insel wo Du alleine ohne staatlichen Institutionen ohne Eigentum leben kannst.
              Oder lass Dich von Dr. Zingerle behandeln.

          • Zeitgeist

            Passen Sie nur auf, daß die Rendite passt, sonst schlägt der Leverage-Effekt schnell in die andere Richtung!

        • THEMA

          Warum kümmern Sie sich um die Brieftasche der anderen, und nicht um ihre eigene ?

      • Karin B.

        Schenkt Benko reinen Wein ein oder einen „Gemischten Satz“?

    • alfred frei

      ….. ein Zusatzprogramm mit Finanzspritze im Bozner Wahlkampf ….
      auf geht’s !

    • Batman

      BAUERN, WANN GEDENKT IHR AUFZUWACHEN? EIN DEAL, WO DIE VERLIERER JETZT SCHON SICHTBAT SIND! UND DAS ALLES WEGEN EINER NEUEN KELLEREI?
      Die alteingesessenen Grieser Bauern-Genossen verlassen, zu Gunsten eines Kapitalisten IHR ZENTRUM in Gries und ziehen sich kampflos zurück in die Peripherie. Die Gewinner der Krise sind augenscheinlich!

      • roadrunner

        … wie kann man sich nur des Kapitalismus‘ bedienen und ihn gleichzeitig anprangern. Einfach nur lächerlich…

        • Andreas

          Jetzt fragt Bruce Wayne Dich gleich wo das Geld herkommt 🙂

          • Batman

            @Andreas, der ALLWISSENDE weiß es, er sagt es nur nicht! 🙂

            • roadrunner

              Es ist ein großer Unterschied, ob man Unwahrheit postet und sie für wahr verkaufen möchte- was hier ja sehr zu oft funktioniert, oder ob man eine These vertritt und diese als Anlass zu einer Diskussion verwendet. Bei dir Batman, trifft leider der erst Punkt zu. Du schreibst vom Geldsystem, von Politik und was weiß ich noch, weißt aber nicht, wer den Staatspräsidenten wählt. Damit hast du dich für mich komplett unglaubwürdig gemacht und solange ich es mitbekomme, werde ich immer wieder darauf verweisen.

            • Andreas

              @Batman
              Grande Bruce, Du hast jetzt einen Post hingekriegt ohne jemanden zu zitieren oder einen Link zu setzen.

              Ist Dir der Text jetzt ganz alleine eingefallen oder hat Dir jemand geholfen?

            • Karin B.

              SvParteiknechte sind zur Wahlpropaganda auferstanden.

            • Batman

              Nochmal für roadrunner zum mitschreiben:
              DER ITALIENISCHE STAATSPRÄSIDENT WIRD NICHT DIREKT VOM VOLK GEWÄHLT!

              Eine Wahl mit einem Kandidat nennst du eine Wahl?

            • Batman

              Korrektur
              Ein anderes Beispiel, die Wahl des LH Eine Wahl mit einem Kandidat nennst du z.B.eine Wahl?

      • THEMA

        Wusste nicht dass Sie intelligenter als alle Grieser Bauern zusammen, der Hager und der Benko sind .
        Erstaunlich was Sie für Fähgkeiten haben.Warum gehen Sie nicht in die Politk: Da wartet man
        aus solche Typen.

      • Aha

        „Geld regiert die Welt!“ (welch wahres Sprichwort) und die Griesner Kellereigen.mitglieder ebenso!!!!

    • Puschtrabui

      Dauert nicht lange, dann platzt die Blase!

    • Puschtrabui

      Doch diesmal bitte ohne Steuergeldhilfe!!! wie so für die Bauern üblich von der SVP verwöhnt wurden und werden.

    • Karin B.

      Geldwaschmaschinen werden in Betrieb gesetzt?

    • seppL

      man sollte schon bedenken wie weit die Firma ZH gekommen ist mit an gewissen Steuerberater der jetzt die benko Geschäfte in Südtirol leitet

    • Peter

      Ist der Bau des neuen Kellereisitzes im Bereich des Anraterhofes eigentlich noch Thema?

    • THEMA

      Es ist unglublich dass es immer Tölpel gibt,die glauben sie wüssten alles besser als die direkt
      Betroffenen, und müsssten den Leuten die Rechnung im Sack machen. Und dabei keine Ahnung von den Verträgen haben..

    • c.w.

      Eine interessante Rechnung die Benko und Rauch Bau macht.bei 100 Wohnungen sind dies nur für den Arealkauf 170000 Euro pro Wohnung…..wie teuer werden dann die fertigen Wohnungen und wer soll sie kaufen???
      Bin schon gespannt wie 100 Wohnungen in diesem Nadelöhr gebaut werden….
      Ich hoffe für die Kellerei das sie das richtige tut denn mindestens 12 Millionen Schulden entsprechen ja fast 70% des Jahresumsatzes der Kellerei.Wenn ein Privater diese Kellerei bauen würde dann wäre sie sicher um viiiiiiiiieles günstiger…..aber die Bauern halten ja immer schön die Hand hoch….
      Diese Summen sind für Benko Peanuts ,die meisten Bauern wissen aber mit dieser Summe nichts anzufangen,zudem erfolgt der Neubau 5-10 Jahre zu spät

    • Karin B.

      Ensembleschutz, Denkmalschutz, …, gilt es bei diesen Gebäuden nicht zu berücksichtigen?
      Vorschriften mit denen oft viele Mitbürger von SVP – Regierungen drangsaliert wurden.

    • THEMA

      Haben Sie keine Ahnung vom Gebäude,vom Ensemleschutz und Denkmalschutz ? Warum sind sie dann nicht still ?

    • Karin B.

      Der gekürte „Bacchus Urbanus“ von Gries, gilt als „besonnener“ Tropfen alias „Benkolagrein“?

    • George

      Weiso feiert ihr eigentlich Ostern, wenn ihr hier dauernd die Auferstehung von Benko feiert? 😉

    • Franz

      George kann ich mir gut als richtigen grünen Birkenstockträger vorstellen, der mit langen Bart in seiner Hütte ohne Strom haust und laut gegen jede Veränderung wettert. Besonders ist er gegen Windkraft denn die verdammten Windräder machen ziemlich einen Krach und das ärgert den George fürchterlich, wenn er sich gerade mit den Glühwürmer beschäftigt die ihn ein bisschen Licht in seine Finsternis bringen. Die Wasserkraft scheint er auch nicht zu mögen, ja verständlich die armen Fischlein im Bach, könnten ja einmal zu wenig Restwasser bekommen.
      Die Lösung Kerzenlicht und den Bart wachsen lassen ( oder nassrasieren ) und sich den Kaffe auf eine offenen Feuerstelle machen, so wie in der Steinzeit halt. 🙂

      • Susi Q.

        Franz, danke für Ihre Kommentare aus Ihrem Wolkenkuckucksheim und
        Gute Nacht !

      • George

        Was der ‚Franz‘ sich nicht alles vorstellt? Nur nie das Richtige. Da dürfte er wohl ein wenig sich selbst als Abbild genommen haben um zu dieser Phantasievorstellung zu gelangen. Hoffentlich verfolgen ihn nachts nicht auch noch solche Albträume. Von den Birkenstöcken kommt er ohnehin nicht mehr los. Diese scheinen ihm förmlich an die Füße gewachsen zu sein. Sie riechen ja schon, weil er sie nicht mehr auszieht. 😀

    • bergbauer

      neueste Meldung+++benko kauft bozen+++bozenverkauft+++an Österreich+++juhuuu+++

    • Frage?

      Kauft nicht Signa?
      Warum dann Benkokellerei?
      Welche Funktion in oberster Etage hat Herr Benko noch bei Signa?
      Ist er nicht nur mehr der Laufbursche der der diskreten Anleger?
      Darf im Gegenzug für die Teilanonymität der Anleger als der „GROSSE MACHER“ auftreten?

      • senfdazu

        frage? bringt es meiner meinung nach auf den punkt. alle sollen von und über benko reden. den smarten, jungen innsbrucker macher. der jedoch nur das gesicht der signa ist.
        wem wir (gemeinde bozen, kellerei gries) da wirklich tür und tor öffnen, das wissen wir nicht. dazu ist die signa holding (oder wie immer sie heißt) zu undurchsichtig!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen