Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Kletter-Talente

    Die Kletter-Talente

    Die U12-Siegerehrung (Foto: Mutschlechner)

    Die U12-Siegerehrung (Foto: Mutschlechner)

    Der Südtiroler Kletternachwuchs schlug sich bei der vierten Juniorcup-Etappe in Arco ausgezeichnet. Die Ergebnisse.

    Bei der vierten Juniorcup-Etappe in Arco zählte die Schnelligkeit! Der Palmsonntag ist traditionell der Eröffnungstag für das Kletterstadion in Arco. Auf der überdachten Kletterstruktur mussten die Athleten aller Kategorien gegen die Zeit klettern.

    In der Disziplin Speed können die Trientner Athleten mit den Südtirolern mithalten, auch wenn die meisten Medaillen an wieder an die Alpenvereinsathleten gingen.

    Die älteren Kategorien messen sich auf der weltweit genormten Speedroute: 5° überhängend, 15m hoch und vorgegebene Griffabfolge. Die Jüngeren bekommen, ebenfalls genormte Zusatzgriffe und bis 13 Jahren klettern sie auf verkürzter Strecke.

    Seit Einführung der genormten Strecke kann für die Disziplin sehr spezifisch trainiert werden.

    Seit 2013 gibt es den Südtiroler AVS Landeskader im Speedklettern.

    Die Speeddisziplin ist sehr spannend für das Publikum und atemraubend für die Athleten. Ab dem Achtelfinale erfolgen die Entscheidungen in direkter Ausscheidung im Duell.

    Hervorzuheben ist die Weltklassezeit von 7,09 sec. von Alessandro Santoni (Arcoclimbing) der in seiner Kategorie überlegen gewinnt.

    Auch Daniel Bertagnolli (Gas Cai Bolzano) ist ein wahrer Spezialist.

    Er hat mit 9,22 sec. seine Zeit vom Vorjahr um 3´´sec. unterboten. Er wird zweiter vor Francesco Profico (Gas Cai Bozen), der mit 9,25 sec. ebenso die die 10 Sekundenmarke unterbot. Unter die 10 sec. kletterten auch Christian Dorigatti (Mezzocorona) und David Piccolruaz (AVS Meran). Dritter in der Kategorie U16 wird Lukas Amplatz (AVS Meran).

    Hier die Podiumsplätze:

    U10 Mädchen:

    Francesca Matuella (Arcoclimbung; Viktoria Psenner (AVS St. Pauls), Lena Egger (AVS AVS Meran)

    U10 Buben:

    Felix Platzer (AVS Meran), Oliver Root (AVS Brixen), Fabian Leitner (AVS Brixen)

    U12 Mädchen:

    Evi Niederwolfsgruber (AVS Bruneck), Alessia Mabboni (Arcoclimbing), Selina Ladurner (AVS Meran)

    U12 Buben:

    Hannes Grasl (AVS Passeier), Jordy Cano Ruiz (Mezzolombardo), Paul Mutschlechner (AVS Brixen)

    U14 Mädchen:

    Lisa Moser (AVS Meran); Mara Plaikner (AVS Brixen); Maria Hofer (AVS Passeier)

    U14 Buben:

    Elias Sanin (AVS Meran), Jonathan Kiem (AVS Meran), Jan Schenk (AVS Meran)

    U16 Mädchen:

    Anna Mantinger (AVS Brixen), Jana Messner (AVS Brixen), Nora Rainer (AVS Bozen)

    U16 Buben:

    Christian Dorigatti (Mezzolombardo); David Piccolruaz (AVS Gröden), Lukas Amplatz (AVS Meran

    U18 Mädchen:

    Jana Heinz (AVS Meran), Lea Nicli (AVS Meran); Katrin Mair (AVS Bruneck)

    U18 Buben:

    Lukas Moser (AVS Meran), Juri Unterkofler (AVS Brixen), David Oberprantacher (AVS Passeier)

    U20 Mädchen:

    Martina Zanetti (Arcoclimbing); Arianna Bonazza (AVS Meran)

    U20 Buben:

    Alessandro Santoni (Arcoclimbing), Daniel Bertagnolli (Gas Cai Bozen); Francesco Profico.

    Der nächste Juniorcupbewerb findet für die Kategorien U12 und U14 in Mezzana, Val di Sole (TN) statt. Alle Kategorien treffen sich beim Boulderbewerb in Jenesien am 18.-19. April.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen