Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Kalterer Sieger

    Die Kalterer Sieger

    Foto_Brunner_Georg_Rungger_Hannes_Jbari_Khalid_Karnutsch_Gabriel_Kalterersee_29_3_2015Georg Brunner und Karin Freitag sind die Sieger des Kalterersee Halbmarathons. Topfavorit Hannes Rungger musste wegen Magenproblemen aufgeben.

    Am Sonntag ging im Überetsch die Jubiläumsauflage des Kalterersee Halbmarathons über die Bühne. Bei perfekten Wetter- und Rahmenbedingungen sicherten sich Georg Brunner und Karin Freitag den Sieg. Insgesamt waren mehr als 1.000 Läufer am Start.

    Foto_Brunner_Georg_Kalterersee_A_29_3_2015Georg Brunner (Laufclub Pustertal) setzte sich sofort nach dem Start an die Spitze. „Um eine Chance auf den Tagessieg zu haben, musste ich bereits vor der Steigung auf der anderen Seeseite einen Vorsprung auf Hannes Rungger herausholen. Ab der Wende in der zweiten Runde sah ich diesen nicht mehr, zudem hatte ich etwas Vorsprung auf den Zweitplatzierten (Khalid Jbari, Athletic Club 96), da konnte ich dann auch etwas Geschwindigkeit rausnehmen“, so Brunner.

    Für ihn war der Kalterer See Halbmarathon mit seiner Siegerzeit von 1:11:00 Stunden eine optimale Vorbereitung für den Hamburg-Marathon in vier Wochen. Khalid Jbari war zwar mit seiner Zeit von 1:11:35 nicht ganz zufrieden, jedoch freute er sich über den zweiten Platz. Günther Mair komplettierte das Podest bei den Männern mit einer Zeit von 1:12:35. Der Sieger der letzten drei Editionen, Hannes Rungger, musste mit Magenproblemen bei Kilometer 9 aufgeben.

    Neuer Streckenrekord beim Frauen-Lauf

    Foto_Freitag_Karin_Kalterersee_29_3_2015Bei den Frauen setzte sich die Deutsche Karin Freitag (LG Decker Itter) mit einem tollen Start-Ziel-Sieg und neuem Streckenrekord in 1:17:04 vor Susanne Mair (Tiroler Leichtathletik Verein, 1:18:25) durch. Drittplatzierte wurde die überaus zufriedene Lokalmatadorin Petra Pircher (ASV Rennerclub Vinschgau) mit einer Zeit von 1:24:20.

    Triathlet Matthias Steinwandter gewinnt Panoramalauf

    Neben dem Rennen auf der Halbmarathon-Distanz gab es auch einen Panoramalauf. Dabei mussten die Athleten nur eine Runde um den Kalterer See bewältigen (10,55 Kilometer). Für den Triathleten Matthias Steinwandter (ASV Sterzing Volksbank) war der Panoramalauf ein perfekter Abschluss seines zweiwöchigen Trainingslagers in Hinblick auf den Triathlon-Europacup. Sein Tagessieg mit 33:40 Minuten war nie in Gefahr. Bei den Frauen gewann Anisleide Cordero Garcia (Atletica Alto Garda) in 40:47.

    Foto_Moshkovich_Svetlana_Ruepp_Roland_Kalterersee_29_3_2015Außerdem gab es im Rahmen der Jubiläumsausgabe des 10. Kalterersee Halbmarathons auch ein Handbike-Rennen mit insgesamt fünf Startern, die Sieger hier sind Roland Ruepp in 21:23 und Svetlana Moshkovich in 22:48.

    Insgesamt kamen 1015 Athletinnen und Athleten ins Ziel, weshalb der ausrichtende Südtiroler Laufverein um Präsident Patrick Olivetto den letztjährig aufgestellten Teilnehmerrekord von 1043 nur knapp verpasst hat. Die Top7-Laufserie, zu der der Kalterersee Halbmarathon gehört, wird am 26. April mit dem Halbmarathon Meran – Algund fortgesetzt.

    Alle Sieger des Kalteresee Halbmarathons:

    2015: Georg Brunner (1:11.00) und Karin Freitag (1:17.04)

    2014: Hannes Rungger (1:09.57) und Kathrin Hanspeter (1:18.19)

    2013: Hannes Rungger (1:08:46) und Monica Carlin (1:25:03)

    2012: Hannes Rungger (1:08:32) und Monica Carlin (1:24:17)

    2011: Rudi Brunner (1:11:07) und Edeltraud Thaler (1:24:56)

    2010: Said Boudalia (1:08:26) und Sonia Maria Lopes (1:20.00)

    2009: Said Boudalia (1:08:28) und Petra Pircher (1:28:38)

    2008: Said Boudalia (1:06.45) und Maja Gautschi (1:18.56)

    2007: Abdelhadi El Hachimi (1:05.34) und Simona Viola (1:18.16)

    2006: Said Boudalia (1:07.39) und Francesca Iachemet (1:21.24)

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen