Du befindest dich hier: Home » Sport » Buam verlieren zweites Match

    Buam verlieren zweites Match

    Szenen aus dem zweiten Final-Match (Alle Fotos: Max Pattis)

    Szenen aus dem zweiten Final-Match (Alle Fotos: Max Pattis)

    Die Rittner Buam haben am Samstag gut gespielt. Doch es langte nicht zum zweiten Sieg. Asiago gleicht mit einem 4:3 die Serie aus.

    Bei den Buam gesellte sich zu Markus Spinell, der für vier Spieltage gesperrt wurde, auch noch Luca Ansoldi, der wegen Protestierens zusätzlich zu den 10 Minuten im ersten noch für ein weiteres gesperrt worden war. Ansonsten wie gehabt: Justin DiBenedetto auf der Tribüne, alle anderen auf dem Eis.

    _7503765Die Buam von Anfang an volle Pulle mit schön heraus gespielten Chancen und den Zuschauern blieb einige Male der Torschrei im Hals stecken. So blieb es bei der alten Eishockeywahrheit: Wer die Tore nicht schießt, kriegt sie! Nach exakt 6 Minuten serviert Devergilio Bentivoglio einen Querpass auf den Schläger und der braucht nur noch eindrücken. Rittens Antwort kam nur eine Minute später: Luca Felicetti passt aus der Ecke auf Travis Ramsey, der feuert ab und Simon Kostner lenkt die Scheibe da hin, wo sie hingehört.

    Das Spiel blieb schnell und gefällig. Besonders für die Rittner Fans, die ein herrliches Kreuzecktor vom alten Haudegen Emanuel Scelfo bejubeln konnten. Die Freude währte aber nicht lange, denn quasi postwendend glich Asiago durch Ulmer (sträflich vor dem Tor allein gelassen) aus. Asiago setzte noch nach und glich durch eine schöne, schnell gespielte Kombination zwischen Sullivan, Borelli und Nigro erneut in Führung.

    _7503693Dass es nach 2/3 immer noch 2:3 stand, hieß nicht, dass nichts passiert wäre. Es war nicht mehr das Eishockeyfeuerwerk vom ersten Drittel auf dem Eis zu sehen, doch auch das Mitteldrittel war hart umkämpft. Die Gäste waren jedenfalls dem Tor näher als die Buam, die erste gegen Ende des Drittels einige Male gefährlich wurden. Marozzi zeigte aber ein paar „big saves“.

    So blieben den Rittnern nur noch zwanzig Minuten, wollten sie nicht das Eis als Verlierer verlassen.

    _7503553Die Zeit verstrich, doch es passierte nichts, bis die Buam in Überzahl kamen. Dort bekam Patrick Rissmiller den Puck quer von Thomas Spinell und versenkte ihn zur großen Freude des Rittner Publikums. Aber 10 Minuten vor Schluss brachte Ulmer mit einem präzisen Flachschuss (Weinhandl war die Sicht verdeckt) Asiago wieder in Front.

    Diesen Rückstand holten die Buam nicht mehr auf, obwohl sie bereits knapp zwei Minuten den Tormann vom Eis holten. Als Patrick Rissmiller 38 Sekunden vor Ende auf die Strafbank musste, war die Sache gegessen und es beginnt wieder von vorn.

    Tore: 0:1 nach 6:00 durch Sean Bentivoglio (Kevin Devergilio), 1:1 nach 7:09 durch Simon Kostner (Luca Felicetti, Travis Ramsey), 2:1 nach 14:40 durch Emanuel Scelfo (Ruben Rampazzo), 2:2 nach 16:05 durch Layne Ulmer (Sean Bentivoglio, Kevin Devergilio), 2:3 nach 17:22 durch Anthony Nigro (Borelli, Sullivan), 3:3 nach 45:54 in Überzahl durch Patrick Rissmiller (Christian Borgatello, Thomas Spinell), 3:4 nach 50:23 durch Layne Ulmer (Scot Hotham, Kevin Devergilio)

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen