Du befindest dich hier: Home » News » „Habe ihn geliebt“

    „Habe ihn geliebt“

    Das erste VIDEO von Ester Quici: Sehen und hören Sie, was die 34-Jährige am Dienstag beim Verlassen des Gerichtssaales gesagt hat.

    Gute zwei Stunden hat das Garantieverhör von Ester Quici am Dienstag gedauert.

    Beim Verlassen des Gerichtssaales beteuerte die 34-jährige Mutter von drei Kindern lauthals ihre Unschuld. Sie habe Alessandro Heuschreck nicht getötet, sie habe ihn immer geliebt.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN!

    Und:

    Alle Hintergründe zum MORDFALL HEUSCHRECK lesen Sie am Mittwoch in der PRINT-AUSGABE.

    Clip to Evernote

    Kommentare (22)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Andreas

      Es scheint als lebt sie momentan in einer anderen Welt.
      Sie sollte Moccia als Verteidiger nehmen, für solche Fälle ist er eigentlich der Beste.

    • TrueGrit

      Uiui. Hoffentlich können die Forensiker mittels Autopsie Aufschluss geben. Von der bekommt man nix raus..,,

    • kellner

      die presse ist einfach nur furchbar. stürzen sich wie die haie auf eine voraussichtlich unschuldige frau

      • Mark P.

        Habe haargenau das gleiche gedacht. Unabhängig ob jetzt schuldig oder unschuldig.. wie man da nachläuft, Kamera zückt… einfach nur widerlich und zum Kotzen.

        • Andreas

          Sie machen ihren Job und bedienen Leute wie uns oder habt Ihr euch nicht das Video angesehen?

          Doch, sonst wüsstet Ihr ja nicht wie sich die Presse verhält.

          • kellner

            das wollte ich aber nicht sehen

            • Mark P.

              Das mit -Stalker NEHME ich zurück. War mein Fehler, der mir nicht hätte passieren dürfen. Entschuldigung.

          • Mark P.

            @Andreas:
            NEIN, ich habe das Video nicht zu Ende geschaut. Ob du das nun glaubst oder nicht ist mir auch herzlich piepsegal, aber ich nach nicht mal einer Minute wie ich gesehen habe wie sie bedrängt wird abgeschalten.
            Nur weil du ein Gaffer, Gucker, Stalker bist mußt du das nicht auch auf andere projezieren.

            Sag mal Andreas, wenn vor dir ein Unfall passiert, rückst du zuerste dein Smartphone oder Ipad zum Fotomachen oder um die Rettung zu rufen?

            • Andreas

              Es macht wenig Sinn es an meinem Verhalten festzumachen, warum die Presse sich so verhält. Sie bedient ihr Publikum wo ich mich einschließe, Du kannst Dich auch davon distanzieren, wird die Sache aber nicht ändern.
              Hab mal einen angefahrenen toten Hirsch auf der Straße gesehen, denn hab ich natürlich gleich fotografiert, die Polizei war aber schon da.

            • Franz

              Vielleicht stand der Fahrer dieser Hirsch unter Drogen, als er den Hirsch überfahren hat.. Da ist wohl noch längst nicht alles klar. 🙂

            • Franz

              Oder der Hirsch hat das falsche „Gras“ konsumiert. 🙂 und ist den Autofaher ins Auto gesprungen. 🙂

            • Franz

              Autofahrer…

    • nave

      „beteuert lauthals ihre Unschuld“ also mir isch deis nit laut virkemmen.

    • seppL

      die Untersuchungen werden die warheit schun ans licht bringen sell finden se schun ausser ob ihn jemand erstochen hot oder ob ers selber giton hot wie sie behauptet

    • krakatau

      Sie wird ihn zum Fressen gern gehabt haben und wollte sich sicher nur ein Stück davon abschneiden

    • andreas

      Andreas hat recht. Hier gehts um einen gewieften mordfall, der nach selbstmord aussehen sollte. Der quici wäre zu wünschen, dass die wahrheit aufgedeckt wird. Darum braucht es ein paar clevere rechtsmediziner. Vielleicht sind diese hiesigen fachleute einfach nicht professionell genug um einzelne stichverletzungen, vor allem am rücken liegend, von sturzquetschungen zu unterscheiden. Da bräuchte man vielleicht einen deutschen spezialisten? Einen, der sich besser auskennt?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen