Du befindest dich hier: Home » News » Rittner attackiert Polizisten

    Rittner attackiert Polizisten

    01-schlägereiEin 22-jähriger Rittner ist in Wien ausgerastet. Der Student und Eishockeyspieler Maximilian G. attackierte einen Polizisten mit Faustschlägen und Fußtritten – und brach ihm das Jochbein.

    Brutaler Zwischenfall in Wien Josefstadt: ein Student, der zuvor einen Kebab nicht bezahlt hatte, verprügelte einen Polizisten schwer.

    Der 22-jähriger Rittner, Maximilian G., versetzte dem Polizeibeamten einen Kopfstoß und attackierte den bereits am Boden liegenden Mann mit Faustschlägen und Fußtritten. Der attackierte Polizist erlitt – österreichischen Medienberichten zufolge – einen Nasenbein- und Jochbeinbruch und musste in ein Spital gebracht werden. Maximilian G. ist Eishockey-Torwart.

    So berichtet „oe24" über den Fall des Rittners

    So berichtet „oe24″ über den Fall des Rittners

    So schildert das Onlineportal „Oe24“ den Fall:

    Der 22-jährige Student genehmigte sich um 4.30 Uhr einen Kebab an einem Imbissstand am Lerchenfelder Gürtel. Weil er ohne zu bezahlen abhauen wollte, verfolgte der Kebabstandbesitzer den jungen Mann. Daraufhin schlug der Beschuldigte dem Mann mit der Faust ins Gesicht. Es folgte ein Handgemenge bei dem beide Beteiligten leicht verletzt wurden.

    Ein Zeuge, der den jungen Mann verfolgte – er ging zu einer nahe gelegenen U-Bahnstation – informierte zu Hilfe geeilte Polizisten über den Standort des Täters. Als die Polizisten den Beschuldigten zur Rede stellten, stieß dieser die Beamten mehrfach von sich weg und versuchte zu fliehen. Daraufhin wurde der Beschuldigte festgenommen und in das Stadtpolizeikommando Fuhrmannsgasse gebracht.

    Dort drehte der junge Mann völlig durch. Als zwei Amtsärztinnen die leichten Verletzungen untersuchen wollte, attackierte er plötzlich einen Polizisten. Er versetzte ihm einen Kopfstoß und attackierte den bereits am Boden liegende Beamten mit Faustschlägen und Fußtritten. Die Medizinerinnen versteckten sich vor dem Tobenden in einem WC.

    Erst andere Beamten konnten den 22-Jährigen, der für einen italienischen Eishockeyclub in der ersten Liga spielt und zugleich ein Studium absolviert, schließlich überwältigen.

    Der Student befindet sich in Haft. Der attackierte Polizist erlitt einen Nasenbein- und Jochbeinbruch und musste in ein Spital gebracht werden.“

    Clip to Evernote

    Kommentare (17)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen