Du befindest dich hier: Home » Kultur » Die Eltern-Umfrage

Die Eltern-Umfrage

Die Umfrage: 77 Prozent der Südtiroler Eltern wollen, dass das Erlernen der italienischen Sprache in deutschsprachigen Schulen stärker berücksichtigt wird.

Der Landesbeirat der Eltern (LBE) hat die Ergebnisse einer Elternumfrage vorgestellt, die von Februar bis März 2015 durchgeführt wurde.

Die Umfrage in dieser Form und mit einer Beteiligung von über 12.000 Eltern ist einmalig in Südtirol.

Einzigartig auch, dass den Eltern die Möglichkeit gegeben wird, direkten Einblick in die Umfrageergebnisse zu nehmen.

Die Daten können von jedem Interessierten unter www.umfragen.it/elternumfrage eingesehen, gefiltert und analysiert werden. Mit über 12.000 Antworten ist die Umfrage in Bezug auf die Anzahl der Kindergarten- und Schulkinder wirklich aussagekräftig.

Die wichtigsten Ergebnisse:

  1. 77% der Südtiroler Eltern wollen das Erlernen der italienischen Sprache in deutschsprachigen Schulen stärker berücksichtigt wissen. Es soll mehr Schüleraustausch und Projekte mit italienischen Schulen geben bzw. sollen verschiedene Fächer auch in Italienisch unterrichtet werden.
  1. 70,6% der Eltern möchten, dass die Lehrinhalte zeitgemäß überarbeitet werden. In der Diskussion geht die Bandbreite hier von aktueller, zeitgenössischer Geschichte und Tagespolitik bis hin zum Umgang mit den neuen Medien. Außerdem wünschen sich mehr als 50% der Eltern, dass die angebotenen Fächer individueller an die Schülerbedürfnisse angepasst werden. Sport, Kreatives, Handwerkliches und Musisches sollen künftig mehr Gewicht bekommen.
  1. 51% der Eltern würden die Sommerferien kürzen und entsprechend den Nachmittagsunterricht reduzieren bzw. mehr freie Tage unterm Jahr bevorzugen.
  1. Das Thema Nachmittagsbetreuung nach Schule oder Kindergarten muss weiter vertieft werden. Für ein Viertel (Schule) bzw. 50% (Kindergarten) besteht der Bedarf für die Betreuung der Kinder bis 16 bzw. 18 Uhr.

Bildschirmfoto 2015-03-22 um 14.44.26Zufrieden zeigten sich die Südtiroler Eltern mit der Tatsache, dass die Schulkalender der Schultypen aufeinander abgestimmt sind, und es keine Unterschiede zwischen den Schulstufen gibt (85%). Die Flexibilität der Kindergärten in Bezug auf Ein- und Austrittszeiten ist für 70% der Befragten positiv.

Außerdem verdeutlichen die Umfrageergebnisse, dass Eltern neben den sprachlichen Fähigkeiten auch großen Wert auf die soziale Kompetenz ihrer Kinder legen.

Und bei der generelle Frage: „Was ist Ihnen für Ihr Kind – auch im Hinblick auf dessen Zukunft – besonders wichtig?“ erachten 72,9% Offenheit und Selbstvertrauen als sehr wichtig.

Bildschirmfoto 2015-03-22 um 14.44.38

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen