Du befindest dich hier: Home » News » „Sture Grüne“

    „Sture Grüne“

    Bürgermeister Luigi Spagnolli spricht im TAGESZEITUNG Online-Interview über seine dritte und letzte Kandidatur als Bürgermeister, über die Zusammenarbeit mit den Grünen – und darüber, was seine Frau zu dieser Entscheidung sagt. 

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Clip to Evernote

    Kommentare (44)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Batman

      Schon vergessen? Dann noch einmal: Nicht an den Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen.
      Die Welt geht nach rechts und Bozen ist eine Insel der Seligen!

      Ausschnitt aus einem Interview mit 
      Elfriede Jelinek und Donna Leon im 
      Nachrichtenmagazin NEWS vom 
      22. 12. 2004

      HABEN SIE NACH BUSHS WAHL ANGST 
      VOR DEM WELTWEITEN RECHTSRUCK?

      JELINEK: Der Rechtsrutsch ist doch schon längst eingetreten. Der Kapitalismus hat gesiegt, er hat derzeit 
      kein nennenswertes Gegengewicht. Und es ist immer gefährlich, wenn ein System einen so massiven Sieg einfahren kann. Dann werden wir irgendwann alle einfahren, fürchte ich.
      Ich hoffe jedenfalls auf die ganz jungen Leute. Bei ihnen entdecke ich sehr interessante Ansätze (Globalisierungskritik, Demokratisierung elitärer Politikbereiche wie die Wirtschaftspolitik etc.). Das Pendel schwingt auch einmal in die andere Richtung aus. Das wird allerdings noch dauern, fürchte ich.

      LEON: Nein. Ich habe von Anfang an gewusst, dass Busch gewinnen wird, 
      und die Demokraten deshalb aufgefordert, mit den Millionen für ihre 
      Kampagne lieber gleich freie Spitäler zu
      bauen. Da Amerika zurzeit die dominante Macht ist, denkt jeder, was dort passiert, sei über die Maßen wichtiger als alles, was im Rest passiert. Wie es jetzt im Irak weitergehen wird? Die Amerikaner 
      werden eine Wahl erlauben, die genauso
      frei sein wird, wie die in Afghanistan. Die ernannte Regierung wird durch Wahlfälschung bestätigt werden, die Amerikaner werden nachhause gehen, der Irak im Bürgerkrieg versinken. Es wird wieder getötet und getötet werden, und die Aufmerksamkeit der Welt wird nach Usbekistan weiterwandern, wo es Öl gibt, oder zur Westküste Afrikas, wo es auch Öl gibt. 
      Wir werden nur von einer Tankstelle zur nächsten wandern und sie in Brand setzen. Natürlich geht die Welt nach rechts, aber die Grenze zwischen links und rechts ist nicht mehr klar auszumachen. Schauen Sie sich die Labour Party an: das soll die Linke sein?
      Da möchte man ja Thatcher zurück! 
      Ab einem bestimmten Punkt ist es egal, für wen man stimmt. Man wählt
      ohnehin Microsoft oder Wal-Mart.

      • Franz

        Batman von seinen Gestalttherapeuten bzw. Verschwörungstheoretikern das Hirn gewaschen. Scheint fernab jeglicher Realität zu leben. Paul Goodmann, Stefan Blankertz, Günter Hannich Verschwörungstheoretiker, mit ihren Schwachsinn von Anarchokapitalismis wie eine Gesellschaft ohne Staatlicher Kontrolle. ? oder
        Pierre-Joseph Vertreter des solidarischen Anarchismus, er setzte sich für die Abschaffung der Ausbeutung und der Regierung des Menschen durch den Menschen ein.[1]Vielzitiert ist der Satz „Eigentum ist Diebstahl“
        Stefan Blankertz (* 23. Juni 1956) ist deutscher Gestalttherapeut und Vertreter des AnarchokapitalismusDer Anarchokapitalismus (auch Marktanarchismus oder Anarcholiberalismus) ist eine politische Philosophie, die für eine vom freien Markt, freiwilligen Übereinkünften und freiwilligen vertraglichen Bindungen geprägte Gesellschaft ohne staatliche Institutionen und Eingriffe eintritt.
        „Günter Hannich“ der rechte Verschwörungstheoretiker der Geldexperte nennt. Und meint 2014 kommt das Ende des EURO. Inzwischen schreiben wir das Jahr 2015 und wir bezahlen immer noch mit dem EURO

        Günter Hannich (*1968), dt. Autor, Finanzberater, in “Börsenkrach und Weltwirtschaftskrise – Der Weg in den 3. Weltkrieg” (2002)
        Pierre-Joseph Vertreter des solidarischen Anarchismus, er setzte sich für die Abschaffung der Ausbeutung und der Regierung des Menschen durch den Menschen ein.[1]Vielzitiert ist der Satz „Eigentum ist Diebstahl“
        Was die Antkapitlisten für ein Völkchen ist haben sie wiedereinmal in Frankfurt gezeigt mit ihren Black Block Aktionen die unschulgenden Bürgern Autos anzunden und Geschäfte zertrümmern diese Idioten.

        Batman, ich rate Dir , zieh auf eine Insel wo Du alleine ohne staatlichen Institutionen ohne Eigentum leben kannst.
        Oder lass Dich von Dr. Zingerle behandeln.

        • Batman

          @Franz Auf einer einsamen Insel lebst du schon lange! Du weißt es nur nicht!

        • Batman

          Franz, du hast vergessen das Elfriede Jelinek Nobelpreisträgerin ist.

        • Batman

          Franz beruhige dich und immer schön durch die Hose atmen!

        • Batman

          Der Post von „Spaltpilz“ passt doch perfekt zu dir Franz! Lies mal, was da steht:

          Die sprachkritische Aktion “Unwort des Jahres” wählte den Begriff “Gutmensch” 2011 auf den zweiten Platz. Insbesondere in Internetforen würde der Begriff “das ethische Ideal des ‘guten Menschen’ in hämischer Weise” aufgreifen, “um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren.”
          Stand in der Zeit.

          • Franz

            Andersdenkende wie Batman
            Dass die Gestalttherapeuten und Verschwörungstheoretiker bei Deiner Hirnwäsche gute Arbeit geleistet haben zeigst Du als Bekenner von
            Anarchokapitalist- Antikapitalisten- Black .Blok++„Blockupy“- und Verherrlichung von Attentaten wie in Paris .
            Was die Idioten in Frankfurt angerichtet haben bzw. überall wo sie auftauchen anrichten ist ja bekannt.
            ( Frankfurt brennt ++ Demo gegen EZB eskaliert völlig „uf geht’s zur Party!“ Die Gewalt-Taktik der „Blockupy“-Demonstranten )

            Und Verherrlichung von Attentaten wie das von „Charlie Hebdo“
            http://www.tageszeitung.it/2015/01/20/neuer-job/#comment-227599
            Batman 20. Januar 2015 um 20:56
            @Franz
            Die Leute von Charlie Hebdo haben für ihre FREIE
            Meinungsäußerung “eins auf die Rübe” bekommen

            • Batman

              Das machst du ja genau gleich!
              Deshalb ist es sinnlos mit einem Ignorant zu diskutieren.
              Übrigens ist das Thema der Wahlkampf in Bozen!
              Ciao, denn dümmer geht’s nun wirklich nimmer!

            • Franz

              Batman
              Du weist schon dass, wer eine Straftat verherrlicht sich dabei strafbar macht.
              Siehe Pizza Bäcker aus Bozen den man aus Bozen ausgewiesen hat, der auch so dummes Zeug geschrieben hat.
              Dich wird man halt ins hinterste Sarntal ausweisen oder auf eine Insel, wo Anarchokapitalisten eh hinpassen, ohne staatlichen Institutionen und ohne Eigentum.

            • Batman

              Ich antworte nicht mehr auf deinen Schwachsinn! Immer schön durch die Hose atmen nicht vergessen Italo Franz!!

    • THEMA

      Und wen soll interessieren was Sie irgendwo abschreiben ? Haben Sie keine eigenen Gedanken und
      Argumente ?

    • Batman

      @Thema Seine Spielchen mit links und rechts, kann er sich an den Hut stecken! Reine Verarsche! Zudem sind Spagnolli und Co. schlechte Verwalter. Die Gemeinde Bozen verfügt über genügend Einkünfte. Was hat Spagnolli in seiner Regierungszeit geschaffen, dass man sagen könnte Wow? Um das Loch in der Gemeindekasse zu
      stopfen, verscherbelt er öffentlichen Grund (Volkseigentum) an zweifelhafte, ausländische Investoren.
      In welche Richtung gehen Spagnollis Handlungen? Na dann geht mal fleißig wählen!

      • Franz

        Batman
        Nichtwähler
        Typisch NICHTWÄHLER die alle kritisieren, die durch ihr nicht wählen gewählt wurden und regieren . 🙂
        Nichtwähler sind eben doof, weil sie sich von denen regieren lassen die sie NICHT gewählt haben?

        • Batman

          Franz das verstehst du wieder einmal alles falsch! Dafür kann ich nichts! Entweder man wieß um was es geht oder man hat halt irgend eine Meinung.
          „Mianen tien die Hennen!“ sog dazu der Volksmun.

          • Franz

            Batman, zitiert
            Verschwpörungstheoretiker , Gestalttherapeuten Propheten- die etwas prohezeihen was dann nie eintrifft., Anarchokapitalisten und Sarkasten.

            Elfriede Jelinek schreibt gegen Missstände im öffentlichen, politischen, aber auch im privaten Leben der österreichischen Gesellschaft. Dabei benutzt sie einen sarkastischen, provokanten Stil, der von ihren Gegnern („Nestbeschmutzer“-Diskussion), aber auch von ihr selbst mitunter als obszön, blasphemisch, vulgär oder höhnisch beschrieben wird.
            Der erste große Skandal um
            Jelinek wurde 1985 durch die Uraufführung von Burgtheater heraufbeschworen. Das Drama setzt sich mit der mangelhaften NS-Vergangenheitsbewältigung in Österreich auseinander1989 folgte mit Lust das nächste aufsehenerregende und zugleich Jelineks meistverkauftes Werk. Jelineks Auseinandersetzung mit den patriarchalischen Machtverhältnissen auch im Bereich der Sexualität wurde im Vorfeld als „weiblicher Porno“ skandalisiert.
            Jelinek setzte sich gemeinsam mit Erika Pluhar, Ernest Bornemann und weiteren Intellektuellen für den wegen Mordes verurteilten „Häfenliteraten” Jack Unterweger ein, der im Jahre 1990 entlassen wurde und – wieder in Freiheit – neun weitere Morde beging.

          • Batman

            ….“Moanen tien die Hennen.“ sagt dazu der Volksmund.

    • WalterE.

      „Nicht an den Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen“, eben und Taten sind nirgends zu erkennen. Darum lieber Gigi, ab als Gärtner in den Garten!! Speziell die Jugend möchte dich nicht mehr als Bürgermeister!!!

    • Seven of Nine

      Der Spagnolli hat schon was, so was Intellektuelles und eine schelmische Art. Manchmal wenn er in der Bar sitzt und redet, passiert es ihm, dass er im Versehen eine Kaffeetasse umkippt und diese in 100 Splittern am Boden zerschellt. Aber Scherben bringen bekanntlich Glück.
      Nicht aber den Grünen, diesen Fadianen bis zum Umfallen. Ska Keller in D ist eine lässige Grüne, die hat was im Köpfchen und wenn sie lächelt, dann … ist da was, Geist, Humor, Menschlichkeit.

      Batman zitiert Jelinek, die verbissene graue Dame, wie sie genannt wird. Aber Elfriede hat mehr Witz, Charme und Geist als unsere Provinzgrünen, che fanno solo pena. Michi Hitthaler ausgenommen.

      • George

        @Seven of Nine
        „Nemo propheta in patria“. Ja, ja, wenn sie plötzlich im Ausland sind oder von dort ihre geistigen Ergüsse aussenden, dann sind sie plötzlich Propheten.

        • Seven of Nine

          Guten Morgen, George.

          Gestern haben Sie mir vor den Latz geworfen, ich hätte keinen Sinn für Ironie, zum Glück aller haben Sie davon umso mehr und jederzeit abrufbar. 🙂

          Ausland hin oder her, entweder man hat was im Kastl oder eben nicht.

          Sie, G., würd ich ja jederzeit wählen, schon allein weil Sie Kafka kennen und Kaser von der Nähe sowie die Eulersche Zahl und Sic et Non usw., die Liste wäre lang.

          Aber Sie, G., stellen sich keiner Wahl und mimen lieber den rückwärtsgewandten Propheten – ergo kann ich Sie nicht wählen.

          Beste Grüße vom Neunerweg, BX. 7 of 9 🙂

          • George

            Nein, „7 of 9“, Propheten sind niemals rückwärts gewandt, schlimmstenfalls erkennt man nicht ihre Aussagen oder verkennt sie. 😉
            Beste Grüße nach Neunerweg Nr. 5.

            • Seven of Nine

              Das war ein Oxymoron mit den rü. Phropheten, George. Wie bei Celan: Schwarze Milch der Frühe…

              Ja, blödes Wetter heut in BX. Ich fahr nach Arco.
              Best, 7 of 9 alias 5 😉

            • George

              @“7of 9″,
              ein Mann wohnt im Haus der spielt mit den Schlangen der schreibt…………dein goldenes Haar Margarete …“9 of 7in“ (hier als Epitheton).
              Mir sind Konrad Beikirchers „Regenwürmer“ aus seinen Brunecker Kindheitserinnerungen allerdings doch noch lieber als die Gesänge Paul Celans im Bach-Rhythmus.

    • Patrick

      Irgendwie erinnert mich Spagnolli bei diesem Interview an Durnwalder 😀

    • Batman

      Spagnolli hat wahrscheinlich noch nicht mitgekriegt, dass der Kommunismus (von lateinisch communis: gemeinsam) untergegangen ist und der Kapitalismus als einziges System übriggeblieben ist, obwohl er ein Befürworter von Benko’s Projekt ist. Nein in der Gemeinde Bozen gibt es keinen Rechtsrutsch. 🙂 🙂 🙂

    • Batman

      https://m.youtube.com/watch?v=cPFRivFCZtU
      Ab min. 25 ca. Über PPP Public Private Partnership

    • Spaltpilz

      Demokratie ist jene Staatsform, in der eine ignorante Mehrheit eine korrupte Minderheit wählt!

      • Franz

        Spaltpilz
        Ignoranter sind nur noch NICHTWÄHLER die die kritisieren, die durch ihr nicht wählen gewählt wurden und jetzt regieren . 🙂
        Nichtwähler sind eben doof, weil sie sich von denen regieren lassen die sie NICHT gewählt haben? 🙂

    • Franz

      Grüne Birkenstockträger, fanatische Grillini die versuchen dieTagliagole – zu verteidigen bzw. die lieber auf dem Dach des Parlaments sitzen als wie im Parlament konstruktiv mit zu arbeiten oder etwas prophezeihen was dann nicht eintritt. Den Linken mit ihren Gutmenschen – Gesetzen kann man auch nicht mehr trauen usw. Irgendwie kann man es drehen wie man will, zur SVP gibt es schließlich keine Alternative.
      Was Immigration bzw Sicherheit angeht finde hat die die Ulli Maier nicht ganz unrecht.
      Schön ist es immer wieder zu sehen wie sich die ganzen oppostionellen Schreier ärgern wenn die SVP Realpolitik macht während sie nur ihren Sessel wärmen.
      Aber wie schon Willhelm Busch meinte: „Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.“

    • Garuda

      Gratulation, Herr Spagnolli, Sie trauen sich was und das ist gut.

      Mit den Provinzgrünen ala Südtirol ist nichts zu machen, wenigstens erkennen Sie das spät aber doch endlich.

      Von wegen, der Prophet wird im eigenen Land verkannt, George!

      Mir ist nicht bekannt, dass nur ein einziger Südtiroler Grüne im Ausland bekannt wäre. Vielleicht Herr Heiss, aber nicht als Grüner, sondern als Uni-Prof. in IBK, was ihm aber nicht besonders gut tut, dass er seine politische Deckung fallen ließ und offen parteipolitisch tätig ist.

      Das schmälert zwar nicht seinen guten Ruf als Historiker, macht ihn aber stets und immer wieder angreifbar, weil er als Grüner in den historischen Wissenschaften arbeitet und dies bekommt einer bemühten histroischen Objektivität nicht besonders gut.

      Aber das ist meinetwegen sein eigenes Bier.

      • Seven of Nine

        Du bist ein sehr guter Historiker, Garuda.
        Lese immer gern, wenn du über Geschichte hier schreibst. Bin leider selbst eine hist. Niete. Lag wohl an den Lehrern… 😉

        Ansonsten, R. Messner war doch mal Grüner, aber selbst ihm ist es bei den Grünen zu blöd geworden.
        Wen wunderts? 🙂

      • George

        @Garuda
        Ihre parteipolitischen Einstellungen und Meinungen hier zeigen ein viel größeres Defizit auf als jene von Hans Heiss. Das zeigt wieder einmal ihre Engstirnigkeit und Verbohrheit auf ihr enges politisches Umfeld, das es sogar nicht zulässt zu erkennen, dass mein Zitat bzgl. “nemo propheta in patria” durchaus nicht auf die Grünen allein bezogen war. Garuda, vergessen Sie endlich einmal ihr Grünenvorurteil mir gegenüber. Ich beziehe mich auf allgemein menschliche und gesellschaftliche Komponenten und nicht auf parteipolitische Ausrichtungen. Sie schwören sich aber immer wieder nur auf letztere ein und dies absolut einseitig.

        • Garuda

          @George

          Mich wundert, dass Sie sich bei jedem noch so kleinen kritischen Kommentar zu den Grünen immer angesprochen fühlen und sich in Verteidigungsposition begeben. Das sagt mächtig viel aus.

          Was Vorurteile betrifft, bin ich viel freier als Sie, denn ich kritisiere Braun, Grün, Blau, Rot, Dunkelrot und SVP, denn die kann man nicht mal mit Schwarz bezeichnen, aber bitte. Deshalb bin ich viel weniger mit Scheuklappen versehen, als Sie George, denn Sie sehen alles nur durch eine lila, ehhh rosa Brille, und das sagt genug aus, wer hier Vorurteile und Scheuklappen hat.

    • Seven of Nine

      Apropos Messner:

      http://www.youtube.com/watch?v=D_pwYa58PRY&feature=youtube_gdata_player

      Verstehen Sie Spaß mit Messner am Matterhorn.
      Zwar ein Oldie, aber ein Goldie… 🙂

      Ich wette, keiner dieser provinzgrünen Spaßbremsen und Bremsinnen war jemals auf dem Matterhorn oder sonst auf einem nennenswerten Berg.
      De kugeln jo schun auf an ebenen Boden…

    • Spaltpilz

      Gut, dass ein Heiss, ein Dello Sbarba, oder eine Kury weniger Stammtischerprobt sind als eine Mayer, ist klar.
      Die sprachkritische Aktion „Unwort des Jahres“ wählte den Begriff „Gutmensch“ 2011 auf den zweiten Platz. Insbesondere in Internetforen würde der Begriff „das ethische Ideal des ‚guten Menschen‘ in hämischer Weise“ aufgreifen, „um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren und als naiv abzuqualifizieren.“
      Stand in der Zeit.

    • batman

      SPAGNOLLIS Äußerungen sollte man sich öfters anhören, denn es hört sich jedesmal absurder an. Man muß sich wirklich fragen wie dumm seine Wähler eigentlich sind.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen