Du befindest dich hier: Home » News » Mittagessen mit Riz

    Mittagessen mit Riz

    riz-kompatscher-senatLH Arno Kompatscher enthüllt im großen TAGESZEITUNG-Interview: Drei Wochen vor der Frontalattacke in den „Dolomiten“ habe er mit Roland Riz zu Mittag gegessen. Der Alt-Senator sei damals voll des Lobes gewesen.

    TAGESZEITUNG Online: Herr Landeshauptmann, das Volk möchte wissen, warum die Tageszeitung „Dolomiten“ so eine Attacke gegen Senator Zeller und damit auch gegen Sie startet.

    Arno Kompatscher: Ich wundere mich über den Zeitpunkt und auch über den Inhalt der Artikel, die erschienen sind. Ich kann mir das auch selbst nicht erklären.

    Keine Vermutung? Haben Sie in Bezug auf Wünsche und Bedürfnisse des Athesia-Konzerns nicht herwärts geschaut?

    Darüber ist in den Medien in den letzten Tagen spekuliert worden. Ich möchte mich diesen Spekulationen nicht anschließen.

    Es gab ja nicht nur die geharnischte Wortmeldung des Alt-Senators Roland Riz. In dem Fall könnte man vom Prinzip der Einmaligkeit sprechen. In den „Dolomiten“ kamen ja auch Ex-Senatorin Helga Thaler und Alt-LH Luis Durnwalder zu Wort. Also handelt es sich nicht um eine einmalige Attacke, sondern um einen generalstabsmäßig geplanten und ausgeführten Angriff …

    Es schaut nicht unbedingt nach Zufall aus, wenn sich so viele Alt-Mandatare gleichzeitig zu Wort melden.

    Haben Sie sich so einen Frontalangriff erwartet?

    Eigentlich nicht, ich kenne auch nicht die Gründe dafür. Wir können aber belegen, dass die ganzen Vorwürfe haltlos sind.

    Waren Sie über die Vehemenz dieser Attacken überrascht? Zu Roland Riz hatten Sie bislang kein schlechtes Verhältnis …

    Das ist richtig. Und ich war auch über die Riz-Aussagen besonders überrascht, weil ich mit ihm vor wenigen Wochen ein Mittagessen hatte. Bei der Gelegenheit habe ich ihn genau über den Briefwechsel zwischen Renzi und Faymann informiert.

    Was sagt er zum Briefwechsel?

    Er hat mich gefragt, wie wir das zustande gebracht haben. Wir haben auch über das Finanzabkommen gesprochen, über die neue Verfassungsreform und auch über die Schutzklausel. Ich habe dafür von Alt-Senator Riz großes Lob erhalten.

    Und drei Wochen später fällt er so über Sie her? Was ist in den drei Wochen mit Riz passiert?

    (lacht) Keine Ahnung! Ich habe mich extrem gewundert, ich bin fast vom Sessel gefallen, als ich das Interview gelesen habe.

    DAS GESAMTE INTERVIEW MIT LH ARNO KOMPATSCHER LESEN SIE AM MITTWOCH AUF ZWEI SEITEN IN DER PRINT-AUSGABE.

    Clip to Evernote

    Kommentare (95)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Essig

      Der Weinberg macht das gute und schlechte Wetter in Südtirol.
      Und das Völkchen nimmt Sonne und Refen als gottgegeben.

      • Steve

        Da will man doch den Jungen eins auswischen!!
        Roland Riz hat uns doch immer erzählt wie international abgesichert die Autonomie ist! Dann hat er also selbst Scheisse gebaut!!

        • Einereiner

          Hört doch auf mit euren Verschwörungstheorien. Riz und Durnwalder stehen für sowas nicht zur Verfügung.
          Und Fakt ist, dass vor drei Wochen Riz noch nicht die Auswirkungen kennen konnte. Die wurden erst letzte Woche bekannt. Wie hätte er dann bei einem Abendesssen vor 3 Wochen diese kommentieren können.
          Riz und Durnwalder haben Recht und wo bitteschön sollten sie sich darüber äussern wenn nicht in den Dolomiten!
          Dass dies die Tageszeitung stört ist klar.

          • barfusler

            sie hätten zuvor mit dem LH sprechen können, das wäre Anstand.

            • Beate

              Ja, ja und der Storch bringt die Kinder!
              Arno&Co hätten bestimmt dankbar zugehört und versprochen, ihre Einwände ernstzunehmen!

            • barfusler

              @Beate
              an deiner schlechten Laune kann aber wirklich nicht die SVP schuld sein. Was kann die dafür dass du und deine frustrierten Freunde nix zustande bringt?

            • h.m.

              Noch nie war eine Landesregierung so umstritten wie diese: früher war es nur die Opposition – heute finden sich die Kritiker vor allem in den eigenen Reihen.

              Die Kritik scheint mir zunehmend gerechtfertigter zu sein. Ich glaube nicht mehr, dass Kompatscher im Stande ist dieses Land ordentlich zu führen.

              Ich hoffe diese unseriöse Regierung wird bald durch eine Neue ersetzt.

              Das die Bild/TZ gegen die Ebner schimpft ist klar, dabei sind ihre „Agendas“ keine Spur besser, sondern eher noch reißerischer und tendenziöser – die Dolomiten wirkt dagegen schon fast seriös!

            • h.m.

              p.s. diese „Erneuerung“ wäre unserem Land am besten erspart geblieben!

          • walter

            Die junge Generation in der SVP ist noch schlimmer und noch unfähiger als die alten!!!
            Nicht nur daß sie schlecht verhandeln und das miese Ergebnis als Erfolg präsentieren, nein sie lügen auch noch was die Antwort auf die Vorwürfe von Riz und Durnwalder betrifft!!!
            http://www.brennerbasisdemokratie.eu/?p=22908

            • barfusler

              ach komm @Walter
              komm bitte nicht jeden Tag mit der gleichen Leier.
              Ich wähle auch gerne mal nicht die SVP, dann musst du mir halt sagen wer es besser macht ;))

            • Franz

              Walter, gehe mal ein bisschen in die frische Luft, Dein Hirn scheint anscheinend an Sauerstoffmangel zu leiden. 🙂
              Oder lies zumindest nicht immer solche Zeitungen.

            • walter

              @barfusler
              wenns dir nicht paßt dann lies es nicht!
              oder schreib ich dir vor was du schreiben darfst? eben! also klappe!

        • Wicki

          Nach dem mittagessen mit Riz bekommt Arno ein R(e)izdarmsyndrom. Arno verständigt daraufhin SVP Parlamentarier in Rom, die Landesregierung, SVP – “Obbubi”, …, die Medien, …, um über Blähungen zu berichten, die Arno fast vom Sessel fallen lassen.

      • Karin B.

        Hat Kompatscher Riz nicht wirklich korrekt informiert? Drei Wochen ist eine lange Zeit. Wurden wichtige Dokumente von LH zurückgehalten? Konnte Riz sich in der Zwischenzeit besser informieren?
        Wenn Kompatscher Riz bewusst nicht richtig informiert hat, ist für mich die Reaktion klar. Ich würde mir das auch nicht gefallen lassen. Das Lügen ist bei Kompatscher ja bekannt. Dafür hat er seine Auszeichnung bekommen. Diese Geheimniskrämerei von LH, Zeller, Berger, Alfreider, Gebhard, Schullian, Palermo,…ist sehr bedenklich. Wenn jemand einfach Milliarden der römischen Regierung überlässt ohne wesentliche Kompensationen stimmt etwas nicht.
        Seine Glaubwürdigkeit hat Arno selbst längstens zerstört.

        • walter

          Lest euch das SVP Plakat durch:
          http://www.brennerbasisdemokratie.eu/wp-content/uploads/2015/03/sujet.jpg

          “Millionen und Abermillionen von Euro wurden Südtirol bereits entzogen: Steuergelder, die von ehrlichen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern in Südtiurol gezahlt worden sind, wurden von Rom nicht mehr an Südtirol zurückgegeben, sondern für andere Zwecke verwendet.

          Kürzungen an Landeshaushalt, Richterstellen, Krankenbetten – dazu immer neue Steuern und Angriffe auf die Südtiroler Gesetze: Toponomastik, Handelsordnung… Die Zeitungen sind voll von solchen Nachrichten.

          Dieser römische Zentralismus ist eine akute Gefahr für die Enwticklung Südtirols: sozial, wirtscchaftlich, kulturell.”

          Milliarden weg, IMU (GIS), weniger Geld für Gemeinden, weniger Krankenbetten in Südtirols Spitäler…

          DAS hat die SVP geschrieben, und fast alles ist dann aber gekommen und die SVP hat es NICHT verhindert!!!!!

          DANKE SVP!
          AN EURER EIGENEN WAHLWERBUNG SOLLT IHR GEMESSEN WERDEN! 🙂

        • arnold

          ja Karin .stimme dir zu.

      • pulti

        ti pisciano in testa e ti raccontano che piove

      • barfusler

        @Essig
        die Bürger sind nicht mehr von gestern und die meisten sind imstande sich selbst eine Meinung über die nicht ganz feinen Art der Altmandatare zu bilden. Sonne und Regen sind noch immer gottgegeben, aber weil jeder weiß dass am Wetterbericht auch mal gerne rumgebastelt wird, zieht man sich vorsichtshalber halt etwas wärmer an

    • Visionär

      Wieso wundern? Vielleicht wird die Breitseite der Dolomiten gestartet, weil die Politik gegenüber Rom wirklich aus den Fugen geraten ist!

    • wipptoler

      Und wär hatte eingeladen?
      oder bezahlte die Rechnung? war es ein privates treffen?

    • Batman

      Was planen die Alten und die Jungen gemeinsam? Ihr steckt doch gemeinsam unter einer Decke! Ich hoffe das Volk durchschaut euer mieses Spiel! Kompatscher Sie sind ein politischer Versager und Lügner. Ich glaube euch Politikern kein Wort mehr! Was soll an einem Finanzabkommen gut daran sein, wenn man damit die Bevölkerung geplündert ?
      Die Halter der Staatsanleihen werden sich über die Zinsen freuen! Dieses Affentheater hängt mir zum Halse raus, was die Medien und Politiker hier veranstalten! Ihr glaubt wohl allesamt wir sind dumm? Euer Witzverein, genannt Landesregierung soll dieses Land voran bringen? Ich frage mich wie, wenn ihr nicht einmal wisst wo hinten und vorne ist. Geht doch nach Hause, denn ihr macht euch immer lächerlicher! Das Affentheater ist etwas für geistg Primitive!

      • martin

        Vielleicht plant man ja eine groß angelegte Rettungsaktion von der SVP. Bald wird der LH klein beigeben und unter dem Schutzmantel der Alten in Lehre gehen. Dann sind alle glücklich, aber am meisten die Svp-Wählerschaft. Dann dürfen sie ihr gewohntes Kreuzchen beim Edelweiß machen. Welch eine Wohltat.

    • Alex

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Problemweggrinser Arno gelobt wurde…

      • Karin B.

        Seit Arno ein öffentliches Amt inne hat, hat er vieles, wenn überhaupt sehr oberflächlich angeschaut. Der Teufel steckt in Details und dazu braucht es Kenntnisse, fundiertes Wissen und Erfahrung. Das ist bei vielen Politikern spärlich vorhanden. Was machen Politiker sehr oft. Nichts oder sie lassen aus ihrem Mundwerk inhaltsloses Gerede verströmen.

      • THEMA

        Ich würde Ihnen raten sich das nächste Mal unter dem Tisch zu verstecken, dann brauchen Sie sich
        nichts mehr vorzustellen, dann wissen Sie es.

    • Veit

      ….. und hinterher ist alles anders…..!!!
      Man MEINT, man ist sich einig….., und dann?…, alles anders….
      So ist es mir mit der „hohen Politik“ auch einmal ergangen:
      gefolgt ist eine unendliche und UNVERSTÄNDLICHE Baugeschichte:
      eine schäbige Erniedrigung, die im Umkreis KEIN Mensch verstanden hat,
      nicht einmal die Baukommission selbst.
      Transparenz..?
      ein Mann,ein Wort…?
      gleiche Augenhöhe…?
      Wer auf hohem „Sitz“ seine Position missbraucht,
      verdient „Augen“, die weg- und NICHT aufschauen!!
      In diesem Sinne:
      das Volk kennt solche Spiele schon lange…!

    • Batman

       
      „Kapitalismus in des Wortes wahrer Bedeutung ist nicht, wie man Schwachköpfen einpaukt, die Ansammlung von Reichtum bei wenigen oder die Ausnutzung der Armen durch die Reichen oder die Trennung von Unternehmen und Arbeit. Das sind verwaschene Ideen, die aus dem Bauch kommen. Es gibt nur eine gültige Definition von Kapitalismus: Kapitalismus ist keine Wirtschafts- oder Gesellschaftsstruktur, Kapitalismus ist die Übernahme der Regierung durch die Hochfinanz.“
      Joachim Fernau (*1909, †1988), dt. Schriftsteller und Maler, in „Halleluja – Die Geschichte der USA“ (1977)

      • Franz

        Batman von seinen Gestalttherapeuten bzw. Verschwörungstheoretikern das Hirn gewaschen. Scheint fernab jeglicher Realität zu leben. Paul Goodmann, Stefan Blankertz, Günter Hannich Verschwörungstheoretiker, mit ihren Schwachsinn von Anarchokapitalismis wie eine Gesellschaft ohne Staatlicher Kontrolle. ? oder
        Pierre-Joseph Vertreter des solidarischen Anarchismus, er setzte sich für die Abschaffung der Ausbeutung und der Regierung des Menschen durch den Menschen ein.[1]Vielzitiert ist der Satz „Eigentum ist Diebstahl“

        Stefan Blankertz (* 23. Juni 1956) ist deutscher Gestalttherapeut und Vertreter des AnarchokapitalismusDer Anarchokapitalismus (auch Marktanarchismus oder Anarcholiberalismus) ist eine politische Philosophie, die für eine vom freien Markt, freiwilligen Übereinkünften und freiwilligen vertraglichen Bindungen geprägte Gesellschaft ohne staatliche Institutionen und Eingriffe eintritt.
        „Günter Hannich“ der rechte Verschwörungstheoretiker der Geldexperte nennt. Und meint 2014 kommt das Ende des EURO. Inzwischen schreiben wir das Jahr 2015 und wir bezahlen immer noch mit dem EURO
        Günter Hannich (*1968), dt. Autor, Finanzberater, in “Börsenkrach und Weltwirtschaftskrise – Der Weg in den 3. Weltkrieg” (2002)

        • Batman

          Lerne sachlich von persönlich zu unterscheiden du Mainstream -Medien- Konsument!
          Entrüple mal dein Gehirn von der Scheiße die sich da angesammelt hat. Mach mal Platz da oben für etwas „Neues“.

        • Batman

          @Franz Lerne mal sachlich von persönlich zu unterscheiden du gescheiter Mainstream -Medien- Konsument!
          Entrüple mal dein Gehirn von der Scheiße die sich da angesammelt hat. Mach mal Platz da oben für etwas „Neues“. Von mir aus kannst du deine gespeicherte Scheiße bis zum St. Nimmerleinstag hier posten! Viel Spaß dabei! 🙂

          Warum postet du nicht das Wahlplakat von deiner Lugenbeutelpartei? Nix dazu zu sagen Franz?

          • Franz

            Batman
            Zumindest haben Mainstream -Medien etwas mit der Realität zu tun .
            Im Gegensatz zu Träumern wie Du der sich von den ganzen Gestaltherpeuten und Propheten , das Hirn waschen lässt und weit ab jeglicher Realität zu leben scheint.
            Bist Du schon auf einer Insel mit Robinson Crusoe und Freitag & Batman, ohne staatliche Institution und ohn Eigentum. ?? 🙂

            • Franz

              Batman wenn Du nicht schon mit Freitag auf der Insel bist. dann lass Dich zumindest von Dr Zingerle behandeln.

            • Batman

              @Franz
              Mainstream-Medien haben etwas mit der Realität zu tun? Mein Gott bist du naiv! 🙂 🙂 🙂
              Wahrscheinlich bist du ein nivellierter, pflegeleichter Liedl-Kunde der mit tagtäglicher Fernsehidiotie aufgewachsen ist, sein Weltbild, kritiklos und ohne zu hinterfragen aus den Zeitungen beziehst und das höchste Glück auf Erden im, mit Junk-Food gefüllten Kühlschrank und den fünf Dutzend ihm jederzeit zur Verfügung stehenden Fernsehkanälen sieht. Politisch bist du ein angepasster Duckmäuser – politisch korrekt oder ein „Gutdenker“.
              Apropos, hat dir Dr. Pycha und Dr. Zingerle eine Provision versprochen, wenn du sie an jemand weiterempfiehlst? Wenn ja, brauche ich nur zu lesen was ihr „Behandlungserfolg“ so täglich von sich gibt! 🙂

    • Alex

      Der stumme Arno scheint sich in der Opferrolle sehr zu gefallen….

    • Wastl

      De Altbaurn, wenn sie in Hof übergebn hobn, solln sie a Ruah gebn und die Jungen arbeiten lassen.

    • ander

      frùher war Alles besser!
      da sind diese Alten rectzeitig gestorben, heute haltet man sie mit teuren Medizinern und vernebeltem Hirn am Leben.

    • politikverdrossener

      Bravo Ander,endlich amol a bissl Humor unter dei gonzen Giftpilz

    • Andreas

      Die, welche bis gestern noch alles was von irgend einem SVPler kommt abgelehnt haben und die Dolomiten als Werk des Teufels sahen, jubeln diesen jetzt zu, sehr amüsant.

      Diese allgemeine Hysterie, welche hier manche verbreiten, gibt es in Südtirol gar nicht.

    • alfred frei

      für den vorgegebenen steinigen Weg des Landeshauptmannes sollte der
      Weinbergweg auf jeden Fall keine willkommene Abkürzung darstellen

    • THEMA

      Den ganzen rechten Vögeln ist wieder ihr Kartenhaus zusammengebrochen. Sie suchen verzweifelt nach irgendwelchen Argumenten um die unglaubliche Volte des Senators zu erklären.
      Und absolut amüsant ist wenn sie plötzlich Politiker , die ihren vergoldeten Ruhestand geniessen sollten, als ihre Mitkänpfer hochjubeln. Gestern noch unfähige Feinde, heute dicke Freunde.
      Eben Populismus pur. Ein grosses Lob der Tageszeitung, die die Hintergründe an den Tag bringt.

      • Karin B.

        So einfach wie Sie sich die rechte Szene vorstellen ist sie nicht. Von hochjubeln und Kartenhaus ist und war keine Rede. Die Lügengeschichten der svp – pd – Landesregierung, die der LH vorsteht, sind wie Sie es nennen, bereits wie ein Kartenhaus zusammengebrochen.
        Welche demokratischen Vorstellungen haben Sie eigentlich? Weil Riz, Durnwalder, Außerhofer, Peterlini, …, etwas sagen, schreiben was die Mandatare der Opposition (das sind nicht nur Rechte oder Linke) öfters kritisiert haben, unterstellen Sie denen Populismus? Lernen Sie Bürgerkunde und wie eine einigermaßen faire demokratische Auseinandersetzung stattfinden soll, dann werden Sie nicht sofort von vielen Lesern im Forum als populistischer „Parteiknecht“ abgestempelt.

    • michl

      Ganz der Svp slogan.
      Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!

    • Karin B.

      Dass sich ein svParteiknecht angesprochen fühlt war zu erwarten.
      Übrigens haben 12-15.000 Svp Mitglieder die Partei verlassen. Die genauen Zahlen können Sie vielleicht als svParteiknecht liefern. Wenn das alles Fundamentalisten waren, dann kann es Herrn Obmann recht sein wenn bald weitere 15.000 Mitglieder die Partei verlassen.
      Die Austritte halten immer noch an. Viele Personen in der Bevölkerung halten das Wort Svp als Synonym für korrupt, Vetternwirtschaft, u.v.m.
      In der „Semmelpartei“ konnte ich viele Mitglieder als geborene Opportunisten kennen lernen, denen Links, Rechts, Fundis, Realos, …, völlig egal waren, Hauptsache sie hatten das oder etwas bekommen was sie wollten.

      Ihre Anspielung hier im Forum auf Rechtschreibschwäche kann Partei übergreifend festgestellt beobachtet werden. Das ist bestimmt kein Phänomen einer Oppositionspartei. Es zeigt vielmehr, Versäumnisse der Verantwortlichen (der svp) in der Bildungspolitik.
      Ihre Kritik trifft natürlich auf den svParteiknecht selbst zu.

    • Klausi

      Oh nicht mehr eine Hand wäscht die andere:-)))))))……….. Warum ist Herr Rechtsanwalt jetzt so erbost………..was ist da wieder hinter den Rücken der Bürger passiert…… Hat Arno wieder was gedreht….. Der Postschacher mit dem Heiner kann’s wohl nicht gewesen sein ……… Da muss was schlimmes dahinter sein…….. Vielleicht ein Skandal wie damals bei der Sel oder epper noch was schlimmeres. Wo bleibt der Detektiv Foppa…. anstatt in Lana zu ermitteln, sollte sie vielleicht woanderst Ohren und Augen offen halten:-))))))))) Damit dann die Bürger nicht böse überrascht werden:-)))) Frau Detektiv und Frau General Ulli könnten sich ausnahmsweise für diese Ermittlung zusammenschließen:-)))))))

    • George

      Ach schreibt ihr doch niveaulose Kommentare! Die meisten jedenfalls hier. seid ihr Budelhockker oder Bla-Bla-Bildzeitungsschwätzer, die täglich ihre Geschwätzillustrierte lesen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen