Du befindest dich hier: Home » News » Foxes erzwingen Spiel 7

    Foxes erzwingen Spiel 7

    _MP21822Der HCB Südtirol erzwingt das siebte Spiel. Die Foxes haben am Dienstag die Black Wings aus Linz mit 2:1 nach Hause geschickt. 

    Die Heimserie zwischen dem HCB Südtirol und dem EHC LIWEST Black Wings Linz hat weiter Bestand: Auch das zehnte Saisonduell in Bozen ging an die Hausherren, die damit in der Best-of-seven-Viertelfinalserie auf 3:3 ausglichen und ein siebtes und entscheidendes Spiel am Freitag in Linz erzwangen.

    Nach zehn Minuten und jeweils einem ungenützten Powerplay übernahmen die Hausherren die Initiative und wurden rasch mit dem 1:0 belohnt. Nach einem Distanzschuss von Marco Insam prallte der Puck von der Bande zurück und wurde von Goalie Mike Ouzas unglücklich mit dem Schlittschuh ins eigene Tor gelenkt. Die Foxes diktierten dann das Spiel. Erst im Finish konnten die Gäste wieder mehr Akzente setzten.

    Der HCB Südtirol setzte nach Wiederbeginn dort fort, wo man vor der Pause aufgehört hatte: Justin Keller testete bereits nach wenigen Augenblicken Mike Ouzas mit einem Schuss aus spitzen Winkel.

    Die Foxes blieben auch danach gefährlich und agierten mit deutlich mehr Schwung als der Gegner: Anton Bernard, Rick Schofield und Alexander Egger vergaben im Minutentakt gute Chancen. Das 2:0 war jedoch nur einen Frage der Zeit und fiel schließlich in der 24. Minute: Nach Stangenschuss von Sean McMonagle versenkt Derek Nesbitt, den ins Feld zurückspringenden Puck. Die Italiener blieben spielbestimmend. Markus Gander vergab ein Solo, nachdem er Sebastien Piche den Puck weggeschnappt hatte.

    Erst zur Halbzeit der Partie kam Linz besser ins Spiel, vergab aber durch Brian Lebler, Curtis Murphy (Distanzschuss) und Andrew Kozek die besten Möglichkeiten.

    Im Schlussdrittel waren die Oberösterreicher bemüht anzuschreiben, fanden aber lange Zeit kein Rezept gegen die Defensive um Jaro Hübl. Erst in Minute 53 gelang den Linzern durch Brian Lebler das 1:2, nachdem sich Jason Ulmer die Scheibe hinter dem Tor erkämpft hatte. In den letzten Minuten retteten die Hausherren den Sieg aber über die Zeit und erzwangen damit ein Spiel 7 am Freitag in Linz.

    Erste Bank Eishockey Liga, 6. Viertelfinale
    Di, 17.03.2015:

    HCB Südtirol – EHC LIWEST Black Wings Linz 2:1 (1:0,1:0,0:1)
    Schiedsrichter: M. NIKOLIC, WARSCHAW; Zuseher: 3.550
    Tore HCB: Insam (13.), Nesbitt (24.)
    Tor EHL: Lebler (53.)
    Stand in der Best-of-seven-Viertelfinalserie, EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol 3:3
    Foto: Hannes Draxler (auch Facebook/Ergebnis)

    HCB – EHC Black Wings Linz 2 : 1 (1:0 – 1:0 – 0:1)

     Die Tore:

    12:30 Marco Insam (1:0)23:24 Derek Nesbitt (2:0) – 52:38 Brian Lebler

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen