Du befindest dich hier: Home » Sport » Versemmelte Chance

    Versemmelte Chance

    Versemmelte Chance

    Der EHC LIWEST Black Wings Linz besiegte den HCB Südtirol nach 1:4-Rückstand zu Hause 5:4 und stellte in der Best-of-seven-Viertelfinalserie auf 3:2.

    Die ersten Minuten gehörten dem EHC LIWEST Black Wings Linz, die Tore schoss aber der HCB Südtirol: Nach einem Fehlpass im eigenen Drittel von Stefan Gaffal, der am Vortag noch mit der U20 den Österreichischen Meistertitel nach Linz holte, traf Stefan Zisser in Minute 6 mit einem Handgelenkschuss zum 1:0 .

    Der Youngster hätte seinen Fehler postwendend wieder gut machen können, scheiterte allerdings mit einer Doppelchance an HCB-Goalie Jaro Hübl. Die „Foxes“ hingegen zwangen die Black Wings auch in der Folge mit einem aggressiven Forechecking zu Fehlern. Ein abgefälschter Schuss von der blauen Linie von Derek Nesbitt führte zum 2:0 (9.).

    Die Füchse agierten auch danach effizienter: Während Matthias Iberer zwei Mal nur den Pfosten traf, schloss Justin Keller einen Gegenangriff zum 3:0 ab.

    Das zweite Drittel begann perfekt für Linz: Nach einem Fehlpass von John Lee versenkte Mike Ouellette die Scheibe nach nur 103 Sekunden im rechten Kreuzeck. Der Stürmer hätte sofort nachlegen können, Jaro Hübl war aber mit seinem Schoner zur Stelle.

    Die Hausherren dominierten dann das Spiel, konnten ihre Chancen aber nicht nützen. Ein Foul stoppte die Back Wings. Der HCB nützte das erste Powerplay durch Derek Nesbitt prompt zum  4:1. Hinten blockten die Verteidiger viele Schüsse und machten jene Dinge, die man im Play-off braucht. Jason Ulmer wurde im Slot ideal bedient, scheiterte aber mit einem Hakentrick an Jaro Hübl.

    Die Teams wurden von den Schiris wegen eines Bandendefekts 1:17 früher in die Kabinen geschickt.

    Die Black Wings agierten  im Schlussdrittel wie ausgewechselt, plötzlich funktionierte bei den Hausherren alles: Andrew Kozek im Powerplay, Franklin MacDonald (Schlagschuss ins rechte Kreuzeck) und Brad Moran (Onetimer aus dem Slot) glichen die Partie aus.

    Der Druck der Oberösterreicher hielt an: In Minute 60 traf Jason Ulmer in Überzahl zum 5:4-Sieg und zur 3:2-Serienfühung der Linzer.

    Erste Bank Eishockey Liga, 5. Viertelfinale (best of seven)

    So, 15.03.2015:

    EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol 5:4 (0:3,1:1,4:0)

    Schiedsrichter: GAMPER, WARSCHAW; Zuseher: 4.865

    Tore EHL: Ouellette (22.), Kozek (47./pp), MacDonald (48.), Moran (51.), Ulmer (60./pp)

    Tore HCB: Zisser (6.), Nesbitt (9., 31./pp), Keller (18.)

    Stand in der Best-of-seven-Serie, EHC LIWEST Black Wings Linz – HCB Südtirol: 3:2

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen