Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Kaffee-Dieb

    Der Kaffee-Dieb

    Der Kaffee-Dieb

    Die Carabinieri haben am Wochenende innerhalb von 12 Stunden drei Personen verhaftet.

    In einem unbewohnten Gebäude in der Schlachthofstraße wurde ein 28-jähriger Tunesier verhaftet, der sich einer Kontrolle der Carabinieri entziehen wollte, indem er mit einem Taschenmesser auf die Beamten losging. Ein zweiter Mann wurde angezeigt, weil er ohne Aufenthaltsgenehmigung angetroffen wurde.

    Ein 37-jähriger rumänischer Staatsbürger wurde wegen Ladendiebstahls verhaftet.

    Der Mann ohne festen Wohnsitz soll in einem Lebensmittelgeschäft in Bozen 14 Kilogramm Kaffee und alkoholische Getränke gestohlen haben.

    Der Mann war immer im selben Geschäft bereits drei Mal beim Stehlen erwischt worden.

    In der Bindergasse wurde schließlich ein 21-jähriger Marokkaner verhaftet. Der Mann war in ein Geschäft eingedrungen. Er hatte 200 Euro bei sich, die er aus der Kassa gestohlen hatte.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (39)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ander

      jo BRAVO!
      obbo, dei ormen auslandla kònnen net ihr Leben leben, stehlen, rauben, schlagen, des hom dei in de Gene.

    • Franz

      Zustände wie im Wilden Westen
      Scheinbar fühlen sich Einwanderer bei uns wie im Schlaraffenland, was ja stimmt. Sie haben ja nichts zu befürchten durch das Gutmenschen -Gesetz der Grünen und Linken der Regierungen in Italien, wie z.B das „Svuota carceri“ wird niemand mehr eingesperrt , wenn die Strafe nicht mit einer Gefängnisstrafe über 3 Jahre vorsieht.
      so gesehen haben Kriminelle Einwanderer nichts zu befürchten, da Mittellos sind., während man italienische Staatsbürger ja Zivilrechtlich zu Kasse bitten kann. Ist bei Einwanderern nicht zu holen.
      Damit bleibt es bei einer Anzeige und damit hat sich die Sache.
      Werden Sie ausgewiesen, sind sie meist in kürzester Zeit wieder Zurück, und das ganze Spiel beginnt von vorne.
      Die Statistik der Inhaftierten Personen in Bozen sprechen eine deutliche Sprache.
      Gefängnis Bozen 28.02.2015
      Inhaftierte Personen – 70
      Inhaftierte Personen mit Migrationshintergrund – 53 = 75 %

      • Natürlich

        Die Statistik der inhaftierten Personen in Bozen sprechen eben keine deutliche Sprache, weil
        1. Nur weil jemand im Gefängnis sitzt, heißt das noch lange nicht, dass jemand schuldig ist. Tatverdächtiger ist nicht gleich Täter. Schon mal was von der Unschuldsvermutung gehört?
        2. Es gibt Straftaten, die nur Ausländer aber nicht Inländer begehen können: Verstöße gegen das Fremdenrecht (illegaler Aufenthalt) zählen da dazu.
        3. Wenn man die Anzahl der Häftlinge mit dem Bevölkerungsanteil vergleichen will, dann muss man berücksichtigen, dass ausländische Touristen, Ausländer mit illegalem Aufenthaltsstatus, Durchreisende usw. in dieser Bevölkerungsstatistik nicht auftauchen.
        4. Die Haftrichter nehmen bei Ausländern eine größere Fluchtgefahr als wie bei Inländern an. Bei gleichen Straftaten werden Ausländer also öfters ins Gefängnis gesteckt, während Inländer öfters in den Hausarrest geschickt werden. Das selbe gilt für verurteilte Personen.
        5. aufgrund der geringeren finanziellen Ausstattung von Ausländern müssen diese häufiger auf Pflichtverteidiger zurückgreifen, die im Vergleich zu gut bezahlten Staranwälten den Verdächtigen mit weniger großer Wahrscheinlichkeit aus dem Gefängnis holen können
        6. aufgrund des finanziellen Risikos gehen Ausländer weniger oft Rekurs gegen ein für sie ungünstiges Urteil ein
        7. Ausländern wird weniger oft die Möglichkeit gegeben, Sozialarbeit zu leisten anstatt die Haft im Gefängnis absitzen zu müssen
        8. In Südtirol lebende Straftäter bzw. Straftäter, die in Südtirol ihre Tat begangen haben, müssen nicht unbedingt in einem Gefängnis in Südtirol untergebracht werden.

    • Franz

      Was Einwanderer denken, zeigt ein abgehörtes Gespräch der Polizei, einer Bande von Rumänen die in Rom Villen ausgeraubt haben.
      «Vieni qui, sei in Italia e non in Romania. Qui si ruba». E poi: «Se ti prendono in Romania, ti danno sette o otto anni per una tuta da ginnastica, in Italia è diverso. Aspetta le prime piogge e raggiungimi, ti dico io dove rubare».
      http://www.ilmessaggero.it/ROMA/CRONACA/casalpalocco_roma_banda_furti_villa_arresto_polizia/notizie/962750.shtml

    • Franz

      Dafür bekommen Einwanderer laut Landesgesetz eine Wohnung mit einer Eigenerklärung. So festgeschrieben, Landesgesetz zum Wohnbau von 1998 dass eine Eigenerklärung ausreicht.

      16. März 2015
      “Einwanderer und Sozialwohnungen”

      Wer eine Sozialwohnung will, soll Besitz aufweisen müssen
      Einwanderer, die beim Wohnbauinstitut in Südtirol um eine Sozialwohnung ansuchen, sollten künftig aufweisen müssen, ob sie im Herkunftsland Besitz haben. Das fordert die Gewerkschaft ASGB in der Montagsausgabe der “Dolomiten”. “Wenn sie einmal in meiner Heimat Urlaub machen wollen, dann brauchen sie es nur zu sagen. Ich habe ein Häuschen am Meer.” Dies soll ein Einwanderer gegenüber einem Wobi-Bediensteten gesagt haben aus lauter Freude, dass er die Schlüssel für eine Sozialwohnung in Südtirol bekommen hat.
      Gewiss nicht nur aufgrund dieser Aussage kommen nun Forderungen von Seiten der ASGB, bei Ansuchen um Sozialwohnungen eine vom Herkunftsland oder vom Konsulat beglaubigte Besitzerklärung vorzulegen.
      Im Landesgesetz zum Wohnbau von 1998 ist festgeschrieben, dass eine Eigenerklärung ausreicht.

    • Franz

      David, sgozzato da un marocchino già espulso
      nel 2007. Lo straniero: „Che mi guardi, cosa vuoi“

      Venerdì 13 Marzo 2015,
      TERNI – David Raggi, 27 anni, colpito casualmente davanti a un bar da un marocchino che ha dato in escandescenze in un bar per una birra, poi all’uscita si è trovato casualmente davanti il giovanee lo ha colpito mortalmente al collo con una bottiglia rotta. «Che mi guardi? Che cosa vuoi?», ha detto lo straniero al giovane ternano, informatore farmaceutico e in passato impegnato con il 118.

      http://www.leggo.it/NEWS/ITALIA/david_raggi_sgozzato_marocchino_espulso_foto/notizie/1235752.shtml

    • Natürlich

      Das ist wieder mal hochinteressant. Bei ausländischen Dieben ist der Lügen-Franz sofort zur Stelle, bei Dieben mit italienischer Staatsbürgerschaft kriegt der Lügen-Franz seine Pappn nicht auf.

      Siehe die heutige Meldung: http://www.tageszeitung.it/2015/03/16/der-seriendieb/

      • Klausi

        Natürlich,,,,,, welche Marke rauchst du denn???? Dass du alles so penibel erkennst:-))))))) und dann deinen Rügen verteilst. Sehr interessant…….:-))))

        • Natürlich

          Ja, jemand der bei Ausländern immer gleich zur Stelle ist, bei italienischen Staatsbürgerschaften aber seine Pappn nicht aufkriegt, muss sich eben den Vorwurf der Doppelmoral gefallen lassen.
          Oder macht es für das Opfer etwa einen Unterschied, ob der Straftäter ein Ausländer ist oder nicht?

    • Franz

      Natürlich vielleicht ist Dir entgangen, dass es sich hier um Auländieschen Tätern handelt, oder nicht. ? 🙂
      Natürlich scheint einiges durcheinander zu bringen bzw. nichts auf die Reihe. 🙂

        • Natürlich

          Wo steht unter http://www.tageszeitung.it/2015/03/16/der-seriendieb/ geschrieben, dass es sich um einen Ausländer handelt?

          Hat der Lügen-Franz etwa Tomaten auf den Augen?

          • Franz

            Natürlich kannst du nicht lesen was hier im Artikel der tz zum Thema
            „Der Kaffee-Dieb“ steht ?? Zeit führ eine Brille ??
            Bezweifelst Du auch schon was die Südtiroler tageszeitung schreibt ??? 🙂

            • Natürlich

              Offensichtlich hat der Lügen-Franz gewaltige Probleme, Texte sinnerfassend zu lesen.

              Also nochmal: Bei Ausländern wie hier beim Kaffeedieb ist der Lügen-Franz sofort mit einem Kommentar zur Stelle, bei Dieben mit italienischer Staatsbürgerschaft (wie unter http://www.tageszeitung.it/2015/03/16/der-seriendieb/) kriegt der Lügen-Franz seine Pappn nicht auf.
              Wieso? Macht es einen Unterschied, welche Staatsbürgerschaft ein Dieb hat? Für den Lügen-Franz offensichtlich schon.

              Comprende?

            • roadrunner

              Es fehlt auch noch die „bissige Oma“ Franz. Warum gibt es da nichts zu kommentieren? Sie hatte 4 (!) Brieftaschen gestohlen!!
              Mir kommt vor, du hast keine eigene Meinung, fasst nur das auf was du liest, aber denkst kein bisschen darüber nach.

              Was tun wir mit der Oma?
              Was tun wir mit dem Seriendieb?

              Franz, haben die einen Südtirolbonus?

            • Franz

              roadrunner
              Dass Natürlich dringend eine Brille braucht weil er nicht zu lesen imstande ist was hier das Thema ist, oder er zweifelt was die Tageszeitung schreibt, ist mir schon klar, aber dass auch Du nicht verstehst, dass es hier um Ausänder geht und nicht um der OMA, überrascht mich.Oder baruchst Du auch eine Brille ? 🙂

            • Franz

              Der Grüne Gutmensch Natürlich der nicht lesen kann, aber dumme Sprüche klopfen. 🙂
              Ein bisschen frische Luft würde den Grünen Gutmenschen gut tun. 🙂

            • Natürlich

              Jemand, der zu diesem Artikel etwas über Sozialwohnungen schreibt, behauptet, dass andere nicht imstande sind, das Thema zu erkennen. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

              Außerdem steht in den Nutzerbedingungen:
              „Um sachliche Diskussionen zu fördern, bitten wir Sie, Ihren Kommentar ausschließlich auf das Thema des jeweiligen Artikels bzw. auf die Diskussion zu beziehen.“

              Ich habe mich auf die Diskussion bzw. auf den Kommentar vom Lügen-Franz bezogen, womit ich die Nutzerbedingungen eingehalten habe.

              Der Lügen-Franz schreibt dagegen über Sozialwohnungen, was mit diesem Artikel aber auch rein gar nichts zu tun hat, und verstößt somit gegen die Nutzerbedingungen.

              So sieht es aus. Wer braucht hier also eine Brille?

              Die Gutmenschenkeule vom Lügen-Franz ist selbstverständlich auch wieder mit von der Partie.

    • Klausi

      Gut so …. Macht nur munter weiter……..ß.!!!!!!! Immer herzlich willkommen:-))))))€

    • Franz

      Natürlich
      der Grüne Gutmensch weist dauernd auf die Nutzerbedingungen hin, dass ich nicht lache, und er selbst verletz dauernd die selben.
      1 .Wer dauernd jemand als Lügner bezeichnet verstößt nicht nur gegen die Nutzerbedingungen sondern auch gegen art. 594 c .p & § d.d.l. S. 1119
      2. Der Hinweis Einwanderer und die Sozialwohnungen hat damit zu tun da es sich ebenfalls um Ausländer handelt die mit ihren falschen Eigenerklärung den Staat bzw. das Land Südtirol betrügen ( Einwanderer, die beim Wohnbauinstitut
      Dolomiten Artikel vom Montag, 16. März 2015
      Einwanderer und die Sozialwohnungen des Wobi !
      Wer eine Sozialwohnung will, soll Besitz aufweisen müssen )
      3 Wieso sollte ich hier zu diesen Artikel über den Fall schreiben wie Du darauf hinweist. 1 was hat dieser Fall mit Ausländern zu tun. und ob ich mich darüber äußere oder nicht ist allein meine Sache.
      Natürlich – ( http://www.tageszeitung.it/2015/03/16/der-seriendieb/) kriegt der Lügen-Franz seine Pappn nicht auf. )
      Daher noch einmal, solltest Du mich weiterhin als Lügner bezeichnen bekommst Du eine Anzeige gemäß art. 594 c..p & § d.d.l. S. 1119
      Und kauf Dir eine Brille , wenn Du nicht lesen kanst.
      Vielleicht sollte auch die Redaktion besser darauf achten, dass die Nutzerbedingungen bzw. die Regeln der Moderation respektiert werden.

      • Natürlich

        1. Für mich ist der Lügen-Franz weiterhin ein Lügner, denn jemand der Unwahrheiten behauptet, ist für mich ein Lügner.

        Hier nochmal die Lügen des Lügen-Franz:
        Der Lügen-Franz behauptet, dass Migranten die Vorteile des “Svuota carceri mit Rimedio von 8 € / Tag für jeden abgesessenen Tag den er laut EU Recht zu viel abgesessen hat” genießen. Das ist falsch, denn alle Häftlinge kommen in den Genuss dieser Entschädigung. Deswegen ist diese Behauptung falsch und gleichzeitig eine Lüge.

        Ich könnte auch behaupten, dass Sarner den Vorteil des Pendlergeldes genießen. Das wäre aber falsch und eine Lüge, denn alle in Südtirol lebenden Personen, die Anspruch darauf haben, bekommen Pendlergeld.

        Der Lügen-Franz behauptet, dass “Migranten die sich regulär in Italien aufhalten bekommen von der Regierung Renzi 980 € / Tag”

        Das ist falsch und gleichzeitig eine Lüge, denn wenn schon, dann sind es 980 Euro pro Monat. Der Tippfehler ist nur eine faule Ausrede, denn der Lügen-Franz hetzt ja regelmäßig gegen Ausländer und Flüchtlinge. Der Lügen-Franz hat einfach mal ausprobiert, ob diese Lüge unentdeckt bleibt, und falls jemand diese Lüge entdeckt (was der Fall war), war da eben die Ausrede mit dem Tippfehler.
        Die nächste Lüge in diesem Satz ist jene, dass es nicht alle Migranten, die sich regulär in Italien aufhalten, sind. Oder bekommt etwa ein Migrant, der aus Österreich oder aus Bulgarien nach Italien einwandert, einfach so 980 Euro? Das ist falsch und gleichzeitig eine Lüge, denn nur Personen, die Asyl beantragen, und Kriegsflüchtlinge bekommen diese Unterstützung. Migrant ist nicht gleich Asylbewerber und auch nicht gleich Kriegsflüchtling.

        Der Lügen-Franz behauptet, dass Migranten 980 Euro bekommen. Das ist falsch und gleichzeitig eine Lüge, denn das Geld bekommen nicht die Flüchtlinge, sondern die Organisation, die die Flüchtlinge unterbringt.
        Ich habe schon öfters auf diese Lüge hingewiesen und trotzdem schreibt der Lügen-Franz immer weiter von dieser Lüge. So etwas macht eben nur ein Lügner, wie eben der Lügen-Franz einer ist.

        Außerdem hat der Lügen-Franz behauptet, dass ich lügen wurde und dass ich Verbrecher verteidigen würde. Trotz mehrfacher Aufforderungen hat mir der Lügen-Franz nicht gezeigt, wo ich gelogen haben sollte und wo ich Verbrecher verteidigt haben sollte. Das ist das ein weiterer Beweis, dass der Lügen-Franz ein Lügner ist. Außerdem wäre der Lügen-Franz für diese beiden Lügen wegen diffamazione fällig.

        2. Bei einem Diebstahl (wie hier im Artikel berichtet) wird also der Staat bzw. das Land Südtirol durch eine falsche Erklärung betrogen? Das glaubt der Lügen-Franz wohl selbst nicht. Da ist nicht mal im Entferntesten ein Zusammenhang vorhanden.

        3. Ja, es ist die Sache des Lügen-Franz bei welchen Artikeln er kommentiert. Es zeigt aber, dass dem Lügen-Franz einheimische Straftäter egal sind, weil der Lügen-Franz da seine Pappn nicht aufbekommt. Einheimische haben einen Freibrief und dürfen tun und lassen, was sie wollen. Typisch Doppelmoral! Die Opfer von einheimischen Gewalttätern, Einbrechern usw. dürfen sich beim Lügen-Franz dafür bedanken. Ich dagegen bin gegen jeden Straftäter, egal ob Ausländer oder Einheimischer.

    • Franz

      Einwanderer und die Sozialwohnungen des Wobi !
      Wer eine Sozialwohnung will, soll Besitz aufweisen müssen
      Einwanderer, die beim Wohnbauinstitut in Südtirol um eine Sozialwohnung ansuchen, sollten künftig aufweisen müssen, ob sie im Herkunftsland Besitz haben. Das fordert die Gewerkschaft ASGB in der Montagsausgabe der „Dolomiten“. „Wenn sie einmal in meiner Heimat Urlaub machen wollen, dann brauchen sie es nur zu sagen. Ich habe ein Häuschen am Meer.“ Dies soll ein Einwanderer gegenüber einem Wobi-Bediensteten gesagt haben aus lauter Freude, dass er die Schlüssel für eine Sozialwohnung in Südtirol bekommen hat.
      Gewiss nicht nur aufgrund dieser Aussage kommen nun Forderungen von Seiten der ASGB, bei Ansuchen um Sozialwohnungen eine vom Herkunftsland oder vom Konsulat beglaubigte Besitzerklärung vorzulegen.
      Im Landesgesetz zum Wohnbau von 1998 ist festgeschrieben, dass eine Eigenerklärung ausreicht.
      http://www.stol.it/Artikel/Politik-im-Ueberblick/Lokal/Wer-eine-Sozialwohnung-will-soll-Besitz-aufweisen-muessen

      Wie haute der Alto adige berichtet werde man diesen Missbrauch von dem zum Großteil Ausländer , profitieren, aber auch einige Einheimische einen Riegel vorschieben.

      • Natürlich

        Das hat mit dem Artikel genau was zu tun?

        Ich verweise auf die Nutzerbedingungen

        3. Relevanz des Kommentars:

        Um sachliche Diskussionen zu fördern, bitten wir Sie, Ihren Kommentar ausschließlich auf das Thema des jeweiligen Artikels bzw. auf die Diskussion zu beziehen.

        Siehe http://www.tageszeitung.it/nutzerbedingungen/

        • Franz

          Natürlich.
          Du nennst also auch die Zeitung „http://www.lintraprendente.“ Lügner ?
          1. Und nocheinmal zu den Benutzerbedingungen gehören vorallem Beleidigungen gemäßß art. 594. c. p 595. c. p & § d.d.l. S. 1119

          2. was ich geschrieben habe ghört zum Thema Ausländer weil es hier um Ausländer gehtAlles klar.

          • Natürlich

            1. Ja, weil dort behauptet wird, dass illegale Flüchtlinge einen Scheck von 975 Euro bekommen. Das ist falsch und gleichzeitig eine Lüge, denn das Geld bekommen nicht die Flüchtlinge, sondern die Organisation, die die Flüchtlinge unterbringt.
            2. Ach so ist das. Dann darf ich z. B. bei einem Artikel über die Musikkapelle in Mals etwas über Putin und den Ukraine-Konflikt schreiben, weil bei beiden geht es ja um Menschen. Alles klar?

    • Franz

      Il 13 gennaio il Viminale ha inviato a tutte le prefetture una circolare per sondare la disponibilità di posti nelle strutture comunali e provinciali, spiegando che “gli enti che sottoscriveranno la convenzione con il Viminale” riceveranno per ogni ospite un “rimborso di 30 euro più Iva al giorno comprensivo di vitto, alloggio, gestione amministrativa dell’ospite, mediazione linguistica, assistenza per la richiesta di asilo, fornitura di abbigliamento, biancheria, prodotti per l’igiene personale”. In più “2,50 euro in contanti da dare quotidianamente all’ospite”. Un costo giornaliero, quindi, di 32,50 euro: circa 975 euro al mese. Quasi quattro volte quanto l’assegno elargito mensilmente dallo Stato a una ragazza di 25 anni, autistica, con una invalidità comprovata al cento per cento e considerata incapace di intendere e di volere. Che si vedrà accreditato sul conto corrente familiare una somma non superiore ai 270 euro al mese (quindi 9 euro al giorno), comprensiva di vitto, alloggio, vestiario, prodotti per la quotidianità, medicine, istruzione, giochi e cultura personale.

      http://www.lintraprendente.it/2014/01/tutti-i-regali-che-lo-stato-fa-agli-immigrati/

      • Natürlich

        Schon wieder verlinkt der Lügen-Franz auf den Artikel vom l’intraprendente, wo behauptet wird, dass illegale Flüchtlinge einen Scheck von 975 Euro pro Monat bekommen.

        Das ist widerlich vom Lügen-Franz. Pfui pfui pfui!

        Was hat das mit dem Artikel zu tun?

        Ich verweise auf die Nutzerbedingungen

        3. Relevanz des Kommentars:

        Um sachliche Diskussionen zu fördern, bitten wir Sie, Ihren Kommentar ausschließlich auf das Thema des jeweiligen Artikels bzw. auf die Diskussion zu beziehen.

        Siehe http://www.tageszeitung.it/nutzerbedingungen/

        Die Begründung vom Lügen-Franz, dass es um Ausländer geht, ist sehr sehr schwach.

        Dann werde ich bei einem Artikel über die Musikkapelle in Mals etwas über Putin und den Ukraine-Konflikt schreiben, weil bei beiden geht es ja um Menschen.

        • Franz

          Natürlich zum letzten mal Nutzerbedingungen – Beleidigungen -Lügen Franz – gemäß art. 594. c. p 595. c. p & § d.d.l. S. 1119
          Noch einmal dann werde ich Anzeige bei der Staatsanwalstschaft erstatten.
          haben Sie mich verstanden.!

          • Franz

            Und wenn Sie nicht glauben, was “ l’intraprendente “ schreibt
            dann lügen die vom “ l’intraprendente “ ?

            • Natürlich

              Jemand, der mehrere Male die Lügen eines anderen wiederholt (trotz mehrfachen Hinweis, dass es sich bei dieser Behauptung um eine Lüge handelt), macht sich dadurch selbst zum Lügner.
              Das trifft eben auch auf den Lügen-Franz zu.

              Übrigens warte ich immer noch auf die Erklärung vom Lügen-Franz, wo ich gelogen haben sollte und wo ich Verbrecher verteidigt haben sollte. Falls das nicht passieren sollte, dann ist der Lügen-Franz eben wegen diffamazione fällig.

    • Franz

      Wie im wilden Westen, wie die tz berichtet wollte eine kriminelle Bande von Ausländern auf der A 22 einen Goldtransport überfallen
      Jeden Tag neue Horrorgeschichten mit diesen Ausländern
      Anscheinend handelt es sich bei dieser Verbrecherbande um Nomaden mit Bulgarischer Staatsangehörigkeit. Eine Frau – Marilena Steppic und drei Männern ( Denis Hudorovich, Patrizio Hodorovich e Daniel Deregna )

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen