Du befindest dich hier: Home » News » „Hahnenkämpfe bringen nichts“

    „Hahnenkämpfe bringen nichts“

    „Hahnenkämpfe bringen nichts“

    Der Freiheitliche Pius Leitner wirft der SVP „allgemeine Ratlosigkeit“ vor – und fordert statt des Autonomiekonvents eine Volksabstimmung über die Zukunftsmodelle.

    In einer Aussendung schreibt Leitner:

    „Jetzt haben es wohl auch die letzten Optimisten begriffen: Die Autonomie ist nur mehr ein Wunschdenken. Der Zentralstaat kippt sie durch den Verfassungsgerichtshof mit einem Urteil nach dem anderen. Wo Südtirol hätte gewinnen können (x Verletzungen des Mailänder Abkommens), zog die Landesregierung die Klagen zurück und verzichtete auf Milliarden von Euro.“

    Mit der jüngsten Verfassungsänderung komme es noch schlimmer, sagt der Freiheitliche, „und trotzdem stimmten die SVP-Parlamentarier in Rom erneut zu. Künftig werde sich der Staat auch die Energie, das Gesundheitswesen, die großen Infrastrukturen und anderes unter den Nagel reißen können.

    Leitner ist überzeugt: „Aus dieser Perspektive wird der so genannte Autonomiekonvent überflüssig, er ist für die sprichwörtliche ‘Katz’.“

    Der Abgeordnete zeigt sich auch besorgt über die Bestrebungen zur Schaffung einer “territorialen” Autonomie. Eine solche wäre der Untergang der Rest-Autonomie. Ebenso sei das Phantom einer “Makroregion” genauer unter die Lupe zu nehmen und der Bevölkerung zu erklären, denn auch eine solche könnte der Autonomie Südtirols das Wasser abgraben und ihr den bisherigen Status bzw. die internationale Absicherung nehmen, so Leitner.

    „Was Südtirol braucht, ist Rechtssicherheit! Die in der SVP ausgebrochenen und öffentlich ausgetragenen Hahnenkämpfe tragen dazu sicher nicht bei; im Gegenteil, sie sind Ausdruck von Ratlosigkeit und verunsichern die Bevölkerung erst recht“, meint Leitner.

    „Wenn die SVP unbedingt ihren Autonomiekonvent durchziehen will, so schlage ich vor, dass am Ende in Südtirol endlich eine verbindliche Volksabstimmung durchgeführt wird und zwar darüber, ob eine Mehrheit für die Rest-Autonomie und somit für den Verbleib bei Italien als ‘hundsgemeine’ Provinz ist bzw. ob sie sich für einen unabhängigen Staat (Freistaat Südtirol) oder eine Wiedervereinigung mit Tirol und somit mit Österreich ausspricht”, schließt Leitner.

    Clip to Evernote

    Kommentare (64)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • EBERHARDT

      Der Kompatscher verschenk Milliarden und spart dann bei den Ärmsten.

      WACHT AUF…….WIR ALLE KÖNNEN BEI DEN GEMEINDERATSWAHLEN EIN ZEICHEN SETZEN

      • Reinhold

        „Wo Südtirol hätte gewinnen können (x Verletzungen des Mailänder Abkommens), zog die Landesregierung die Klagen zurück und verzichtete auf Milliarden von Euro.”

        Genau das habe ich oft schon betont. Die Landesregierung hat wirklich Milliarden Euro Steuergelder verschenkt und für immer verloren.
        Der Staat hat dafür noch nicht einmal eine Gegenleistung erbracht.
        Man hätte die Besitztümer des Staates in Südtirol als Gegenleistung verlangen können, z.B. Kasernen, Eisenbahnstrecken, Boden, Immobilien, usw. aber man hat nichts verlangt.
        Stattdessen hat die SVP sogar noch einen sogenannten „Tausch“ mit dem Militär organsiert, in dem das Land Südtirol Kasernen und Boden zurück bekommt, die uns u.a. in der Faschistenzeit enteignet wurden und als Gegenleistung dafür geben wir dem Militär Wohnungen.
        Wer jetzt den Milliarden Skandal und den Kasernen-gegen-Wohnung-„Tausch“ (defacto eine Schenkung) nicht versteht, ist entweder zu einfältig dafür oder will es aus politischen Gründen nicht verstehen.

        – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
        – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
        – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
        – der SEL Skandal (Millionengrab)
        – der Flughafen (Millionengrab)
        – der SafetyPark (Millionengrab)
        – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
        – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
        – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
        – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
        – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
        – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
        – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
        – der Technologiepark (Millionengrab)
        – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
        – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, usw.) (Millionengräber)
        – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
        – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
        – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
        – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
        – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
        – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
        – der SE Hydropower Skandal
        – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
        – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
        – der Wanzen-Affären Skandal
        – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
        – der Toponomastik Skandal
        – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
        – die vielen Bürgermeister-Skandale
        – der Treuhandgesellschaften Skandal
        – der Sonderfonds Skandal
        – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
        – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
        – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
        – die Behinderung der Direkten Demokratie
        – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
        – der WOBI Skandal
        – der Kaufleute-Aktiv Skandal
        – der Ausverkauf der Heimat
        – der allgegenwärtige Postenschacher
        – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
        – der Egartner Skandal
        – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
        – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
        – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
        – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
        – Politikerrenten Skandal (ausgedacht und abgestimmt von der SVP) und Rekurse
        – Unverschämte Vorschußzahlungen auf Pensionen (und Versuch damit die SVP Parteikasse zu sanieren)
        – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre und Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
        – 5 Millionen Euro Schulden der Partei
        – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus der SVP Parteikasse
        – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
        – ESF Gelder Skandal
        – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
        – gebrochenes Versprechen GIS
        – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
        – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
        – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
        – Wahllüge „Vollautonomie“
        – uvm.

        • Franz

          Reinhold
          Die Lügenliste von Reinhold
          Wer eine ehrrührige Tatsachenbehauptung aufstellt, muss diese beweisen können. Die Beweislast liegt also in diesem Fall ausnahmsweise nicht bei demjenigen, der den Unterlassungsanspruch durchsetzen will, sondern bei demjenigen, der die Behauptung aufgestellt hat. Wegen übler Nachrede macht sich nach art 595 c. p & d.d.l. S. 1119 derjenige strafbar, der eine ehrrührige Tatsache verbreitet, wenn diese nicht erweislich wahr ist. Es kann also sein, dass die Tatsache tatsächlich wahr ist, der Verbreiter sie jedoch nicht beweisen kann. Da hilft es dem Täter auch nicht, dass er von dem Wahrheitsgehalt überzeugt ist.

          • Reinhold

            Franz du bist ein bedauernswerter Fall. Aber genau so Leute wie dich meine ich wenn ich sage:

            Wer jetzt den Milliarden Skandal und den Kasernen-gegen-Wohnung-“Tausch” (defacto eine Schenkung) nicht versteht, ist entweder zu einfältig dafür oder will es aus politischen Gründen nicht verstehen.

            • Franz

              Reinhold ein bedauernswerter Fall bist Du wenn dich nur 1/3 von denen eines Tages verklagen die Du hier mit Deiner Liste mit falsche Tatsachenbehauptungen beschuldigst.
              Verläumdung gemäß art 595 c. p & d.d.l. S. 1119 kann schon leicht 50.000 € por Fall + Spesen kosten. Hochgerechnet auf sagen wir einmal „nur 10 Fälle“ würde das dann 500.000,00 € + Spesen ausmachen.
              Ja Reinhold dann mal viel Spaß.

            • Franz

              pro Fall….

            • Reinhold

              Franz dann nur zu, worauf wartet man noch?

            • Franz

              Reinhold, nur Geduld Deine Liste wird immer länger und für Dich wird es immer teuerer. 🙂

            • walter

              @Frandreas
              dich lacht man nur noch aus!!! verklag doch alle, vor dir hat niemand Angst!

              @Reinhold
              mich will er schon seit Monaten verklagen, nichts ist passiert und ich hab NULL komma NULL Angst vor dem Hinterwäldler, selbst wenn er es wirklich ernst meinen sollte!!! 🙂

            • Franz

              Walter Du Vollpfosten warte mal ab inzwischen wird Deine Liste immer länger. 🙂

            • walter

              Ich verklag dich gemäß art 595 c. p & d.d.l. S. 1119, das kostet dich 50.000 € pro Beleidigung, da kommen mehrere Hunderttausend Euro zusammen!! 🙂

            • Franz

              Walter. 🙂

          • Franz

            Reinhold Du schreibst dauernd den selben Blödsinn
            >>Der Staat hat dafür noch nicht einmal eine Gegenleistung erbracht.
            Man hätte die Besitztümer des Staates in Südtirol als Gegenleistung verlangen können, z.B. Kasernen, Eisenbahnstrecken, Boden, Immobilien, usw. aber man hat nichts verlangt.
            Stattdessen hat die SVP sogar noch einen sogenannten “Tausch” mit dem Militär organsiert, in dem das Land Südtirol Kasernen und Boden zurück bekommt, die uns u.a. in der Faschistenzeit enteignet wurden und als Gegenleistung dafür geben wir dem Militär Wohnungen.
            Wer jetzt den Milliarden Skandal und den Kasernen-gegen-Wohnung-“Tausch” (defacto eine Schenkung) nicht versteht, ist entweder zu einfältig dafür oder will es aus politischen Gründen nicht verstehen.<<
            Du schreibst ja selbst beim Tausch hat das Land Boden und Kasernen zurückbekommen. als war es ein Tausch.
            Scheinbar bist Du zu einfältig oder einfach nur ein Träumer.
            Wenn Du glaubst, dass uns der italienische Staat einfach so, ohne Gegenleistung alles zurück gibt , dann bist ein Träumer der fernab jeglicher Realität zu leben scheint.
            Warum marschierst Du nicht mit ein paar Schützen der Eva Klotz usw. nach Rom und forderst unter Androhung eines Staatsstreiches, die Rückgabe vom Land Südtirol..

            • Reinhold

              Franz, ich würde vielleicht mit dir diskutieren, hättest du eine minimale Bildung und korrektes Verhalten. Ich habe weder mit Klotz noch mit det STF oder Freiheitlichen etwas zu tun. Aber wer andere ständig beschimpft und verleumdet ist es nicht wert ernst genommen zu werden.

            • Zeus

              Franz oder servus zeller korl,
              nur eine frage:
              besteht aus juristischer sicht zwischen tausch und „tausch“ ein unterschied?

            • Franz

              Reinhold
              Du brauchst mit mir auch nicht zu diskutieren. eigentlich entspricht das auch nicht meinem Niveau mit Träumern zu diskutieren die mit falschen Behauptungen Gesetzt verletzen.
              Gegebenenfalls, wirst Du den Staatsanwalt einige Fragen beantworten müssen, bezüglich Deiner falschen Tatsachenbehauptungen..

            • Franz

              Gesetze…..

            • Reinhold

              Nun Franz dann sollte sich der Staatsanwalt aber bald melden, denn ich habe nicht vor mit meiner Liste auf zu hören.
              Im Gegenteil, sie wird laufend aktualisiert und ich sehe schon wie sie auf anderen Portalen und sogar auf Facebook immer wieder auftaucht.

              Jeder hat hier längst verstanden, dass deine Drohungen und deine Beschimpfungen nur Ausdruck der offensichtlichen Hilfslosigkeit und Ohnmacht sind.

            • Franz

              Reinhold Du bist einfach nur zu dumm um zu realisieren wie dumm Du bist.

            • Reinhold

              Wieder zeigt sich, dass du ausser Beleidigungen und Verleumdungen nicht vorzubringen hast.

            • Franz

              Reinhold
              Und bezüglich Zeit für einer Klage, so schnell verjähren sich Verleumdungen nicht. 🙂

            • martin

              @Reinhold
              Niemand wird dich wegen einer solchen Liste verklagen können. Sie beinhaltet tatsächliche Begebnisse. Keine Angst, mach einfach weiter.
              Viel schlimmer finde ich die ständigen Beleidigungen unter Gürtellinie hier. Nur weil die Personen nicht bekannt ist, sollte man trotzdem aufpassen was man sagt!

            • walter

              @Reinhold
              laß dir vom Frandreas nicht auf die Socken gehen!!! der ist „geistig minderbemittelt“ und wird es nie verstehen!!! 🙂
              soll er doch klagen, aber wir wissen alle da wird nie was passieren!!!
              mach weiter mit der Liste!!!

            • Franz

              martin
              Du solltest Deinen Freund nicht dazu verleiten weitere Starftaten zu begehen.
              “ Du schreibst die Liste beinhaltet tatsächliche Begebnisse.“
              Diese Begebinsse wurden zum Teil schon widerlegt bzw. Reinhold müsste die Beauptungen für den Rest der Liste beweisen.Die Beweislast liegt also in diesem Fall ausnahmsweise nicht bei demjenigen, der den Unterlassungsanspruch durchsetzen will, sondern bei demjenigen, der die Behauptung aufgestellt hat. Wegen übler Nachrede macht sich nach art 595 c. p & d.d.l. S. 1119 derjenige strafbar, der eine ehrrührige Tatsache verbreitet, wenn diese nicht erweislich wahr ist. Es kann also sein, dass die Tatsache tatsächlich wahr ist, der Verbreiter sie jedoch nicht beweisen kann. Da hilft es dem Täter auch nicht, dass er von dem Wahrheitsgehalt überzeugt ist.

            • Franz

              Walter
              Du Dummkopf, das nennt man Anstiftung bzw. auffordern zu eine Straftat.
              Auch Deine Liste wird immer länger. und für Dich wird es immer teuerer. 🙂

            • walter

              wieso soll es für mich immer teurer werden? daß du “geistig minderbemittelt” ist ja offensichtlich!!! 🙂

            • Franz

              Walter
              Siehst Du, Du bist zu dumm um es zu kapiern.Du bist eben ein Dummkopf. 🙂

      • Einereiner

        Angezähle Politiker arbeiten am besten…..Pius gib Gas!
        Zeig jetzt den Heimatverrätern der SVP wo der Hammer hängt.

    • goggile

      wen die wàhlre olm no wie bisher wàhln nor isch zeit auszuwondern.

    • Franz

      Das ist doch vollkommener Blödsinn was Herr Leitner da den Bürgern zu erklären versucht.
      Wenn er behauptet ; Wo Südtirol hätte gewinnen können (x Verletzungen des Mailänder Abkommens), zog die Landesregierung die Klagen zurück und verzichtete auf Milliarden von Euro.”
      Dafür hat man ja mit den Finanzabkommen bzw. den Schreiben zwischen Renzi und Faymann dieses Abkommen auf eine völkerrechtliche Ebene gehievt, was beim Mailänderabkommen nicht der Fall war.
      Artikel vom Samstag, 24. Januar 2015
      Finanzabkommen: Österreichs Brief an Rom
      Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann hat das Schreiben an Matteo Renzi zum Südtiroler Finanzabkommen unterzeichnet. Nun ist es unterwegs nach Rom. Dies berichtet die Tageszeitung „Dolomiten“ in ihrer Samstagausgabe.
      Artikel vom Samstag, 24. Januar 2015
      „Bundeskanzler Werner Faymann hat am Donnerstag Abend den Brief an Italiens Premier Matteo Renzi unterschrieben. Jetzt ist das Schreiben auf dem Weg nach Rom“, hieß es am Freitag aus dem Bundeskanzleramt in Wien.
      Damit ist der letzte Akt erfolgt, der den Briefwechsel zwischen den Regierungschefs zu einem Notenwechsel macht – und das Finanzabkommen zwischen Südtirol und Rom laut Völkerrechtsexperten Univ.-Prof Walter Obwexer „auf eine völkerrechtliche Ebene“ hievt.
      Und die Frage ob eine Mehrheit für die Rest-Autonomie und somit für den Verbleib bei Italien als ‘hundsgemeine’ Provinz ist bzw. ob sie sich für einen unabhängigen Staat (Freistaat Südtirol) oder eine Wiedervereinigung mit Tirol und somit mit Österreich, das sind ja nur Träumereien.
      Und hätte man beim Finanzabkommen nicht auf die 2 Milliarden verzichtet, wäre wohl an einer anderen Stelle gekürzt worden bzw. man hätte nicht die Garantie bezüglich völkerrechtlichen Absicherung erhalten.
      Die populistischen Schreier machen es sich einfach, nur populistische Forderungen zu stellen ist relativ Einfach, aber sie dann in Rom von ein paar Parlamentarier aus Südtirol gegen den Rest der 1000 Parlamentarier durch zu setzten ist eine ganz andere Geschichte

      • Gerd

        Ach , komm, Märchen von der Spatzenpost, kannst deinen Kindern erzählen.
        Tatsache ist, dass dieser Wisch, wenn es drauf an kommt nicht das Papier wert ist, auf dem es geschrieben wurde. Hat sich Italien schon irgendeinmal an irgendeinen Vertrag gehalten? Allein, die Tatsache, dass Südtirol zu Italien geschlagen wurde beruht auf Vertragsbruch, Lug und Betrug von Seiten deines geliebten Italiens. Ihr SVPler seid inzwischen italientreuer als die Italiener selbst. Ihr seid zum grössten Verteidiger und Garant für die Einheit Italiens geworden. Widerlich. Ihr habt die Zukunft Südtirols für ein paar Silberlinge verkauft.

      • michl

        Franz das du nichts kapierst musst du nich jeden Tag beweisen.Hast du sonst nix zu tun?

        • Franz

          michl,
          wenn Du es nicht kapierst musst Du es ja nicht zu lesen was ich schreibe.

          • michl

            Bitte wer kapiert den das was du schreibst? Einfacher wäre es wenn man selbst keine Meinung hat und nur Links einsetzt von besseren Boulevardzeitungen, das Maul zu halten.
            Mehr als den selben Senf hast du nicht drauf.
            Der Fantozzi von der Tz.Hoffentlich gut bezahlt von der Svp.
            Aber bei deiner Dummheit machst du das sogar umsonst.

            • Franz

              michl heut scheinst wiedereinmal ziemlich dircheinander und besonder aggressiv zu sein.
              Ja das vedammte Gras ich hab gehört es soll einem schon einmal durcheinander bringen und aggressiv. machen
              Geh lieber ein bisschen in die frische Luft und reg Dich ab, dann wird’s schon wieder.

            • Franz

              michl
              Übrigens ein bisschen Gewaltig scheinst Du auch zu sein, wenn man Deinen Kommentar von gestern zum Thema „Frauenmord in Pergine “ liest.
              <>

            • Franz

              http://www.tageszeitung.it/2015/03/14/wo-ist-der-moerder/#comment-245066
              michl
              14. März 2015 um 18:40

              Mich wunderts das nicht mehr Frauen im Schrebergarten vergraben sind.Denn es gibt auch welche wo es mir fast schon als Notwehr vorkommt

      • goggi

        @ Franz
        Schlafe und träume weiter.
        Gut ist nur,dass die Bevölkerung langsam aufwacht und die Lügen der SVPD erkennt.
        Alles was nicht in deine SVPD Welt passt ist populistisch.

      • Zeus

        korl noch eine frage.
        ich habe meinen garten zum königreich hintertupfing ausgerufen.
        vor kurzem habe ich kate middleton, herzogin von cambridge mittels brief zum geburtstag gratuliert.
        kann ich jetzt vor meinen freunden angeben und sagen ich habe diplomatische beziehungen zu großbritanien?

      • Gynne

        Mann o mann welche Hirnwäsche hast den du bekommen ,oder bist du einer dieser Verlogenen ,sich selbst bereichernden ,bescheuerter, nur auf sich bezogener ,Geldstehlender,Bevölkerung
        verarschender,Steuergeldverschwenderischer Idiot ,der sich Politiker schimpft???????
        Kanst mich gleich mit dem Reinhold verklagen und weißt du was ? Ich Scheiß drauf !

    • Gerd

      Bei dieser Rom Politik kann man als Südtiroler nur mehr Ekel empfinden. Einfach widerlich…

      https://www.anonyme.com/View/2d9af6e2-4c5b-45bf-b4a1-9f510c133765

    • Franz I

      @ EBERHARDT,

      den „alten“ Südtirolern kann die Partei auf den Kopf scheissen und trotzdem wird fleißig SVP gewählt, das nennt man Bürger ohne „Eigenhirn.“
      Diese Geldgeilen, Zeller, Kompatscher – ansonsten hätten sie das Dekret Monti zur Reduzierung ihrer Gehälter angepasst – und wie sie alle heißen sind aus der Politik zu vertreiben!
      Politik muß für den Bürger und dessen Wohlstand gemacht werden und nicht für diese scheiß „Volkspartei“ und ihrer (hellen?) Köpfe!
      Abnabeln von Rom, das muß in Zukunft unser Motto sein!
      Zudem würde ich vorschlagen, die Politiker müssen nach einem in Zukunft anderen Schlüssel im Landtag vertreten sein, obendrein vom Land Südtirol als Angestellte entlohnt mit all den normalen Sozialleistungen ( Gehalt 3500), denn sie tragen ja keine Verantwortung.

    • Andreas

      Jetzt passt sogar der Bankenpius wieder, wenn er den Schreiern nach dem Mund redet.

      Ihr rechten Schlaumair seit aber ein lustiges Völkchen.

    • Batman

      Wer Online-Banking machen kann, kann auch online-wählen!
      Die Politiker werden mit ihrem festhalten an alten Systemen mit diesen untergehen. Das Volk hat genug von Versagern herumkommandiert zu werden.

      • Franz

        Ach Batman
        Warum nicht eine Gesellschaft ohne staatlichen Institutionen
        Bist Du schon auf einer Insel mit Robinson Crusoe und Freitag, dass Du umbedingt online wählen willst.
        Oder ist Dir der Weg vom Gunschner Weinberg bis nach Bozen zu weit.
        , könntest ja wieder einmal am Obstmarkt nach den Rechten schauen. 🙂

        • Batman

          Franz du begehst Selbsttäuschung oder bist ein Kind, wenn du glaubst, dass deine Politclowns uns aus der Krise führen werden? Ohne Visionen und mit festhalten an alten überholten Systemen? Sehr fortschrittlich scheinst du nicht auf dem Weg zu sein, wenn du dir in Zukunft online-wählen nicht vorstellen kannst. Auf einer “ Robinson- Insel“ genannt Südtirol leben deine SVP-Pollis wie die Zellers, Kompatschers und Achammers wo es noch keine direkte Demokratie gibt und noch kein Internet gibt wo man online-wählen kann! Bist du wohl irgendwo stehengeblieben Franz und hast das IT-Zeitalter verpasst. Übrigens, die 800 Millionen trägt Kompatscher ja auch nicht im Koffer nach Rom, oder?

          • Andreas

            Es gibt auf der ganzen Welt kein funktionierendes System für Onlinewahlen, welches auch die rechtlichen Regeln einhält.
            Was genau begreifst Du dabei eigentlich nicht?

            Entwickle eines und Du wirst reich.
            Schon wegen Deiner dauernden Wiederholung des Onlinewählen zeigt ein komplettes ignorieren von Tatsachen deinerseits und Dein Bezug zur Realität.

          • Franz

            Battman
            Politikclown sind Menschen die fernab jeglicher Realität leben ( so wie Batman z.B ) oder Möchtegernpolitiker wie die Rechtspopulisten der Clown Grillo und sein Vasal und Fanatiker Di Battista, der die Deutschen bzw. Merkel als Nazi beschimpft und schon seit langen den Euroaustritt prophezeit und Verständnis für die Tagliagole dell’isis hat.
            Oder der Griechische Rechtspopulist Panos Kammenos ( Anel ) der Wolfgan Scheuble attackiert und als korrupt bezeichnet. Oder die Linken Varoufakis. und Parteichef Syriza-Tsipras die keine Gelegenheit auslassen die deutschen zu kritisieren um nachher um Finanzhilfe zu ersuchen.
            Schulz betonte in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“: „Ich halte die jetzige Koalition der Linkspartei mit diesen Rechtspopulisten für einen Fehler.“ Dies habe er auch Syriza-Parteichef Tsipras bei ihrem Treffen am Freitag in Brüssel deutlich gemacht. Über Kammenos fällte SPD-Politiker Schulz folgendes Urteil: Der Elefant im Porzellanladen erscheint mir verglichen mit Herrn Kammenos wie ein feinziselierter Diplomat.“

            • helmut

              Herr Franz!

              Sie haben geschrieben:

              „Dafür hat man ja mit den Finanzabkommen bzw. den Schreiben zwischen Renzi und Faymann dieses Abkommen auf eine völkerrechtliche Ebene gehievt, …“

              Bitte sagen Sie uns, was für konkrete rechtliche Möglichkeiten dieses „auf eine völkerrechtliche Ebene gehievt“ der Südtiroler Landesregierung gibt, wenn die Vereinbarungen seitens Rom gebrochen werden sollten?

              Wo kann man dann mit dem „auf eine völkerrechtliche Ebene gehievt“ klagen gehen?

              Ich bitte um eine klare Antwort?

            • Batman

              helmut, da können Sie lange auf eine „reale“ Antwort von Franz warten

    • michl

      Nur weil der Pius nicht gerade ist heißt das noch lange nicht das er Unrecht hat.Schließlich holt er sich die Meinung ja von der Internetplattform.

    • ander

      Na do drinnen sein wirklich olm die gleichn Verunfallten;
      wenns Hirn ( sofern vorhanden ) ausscholtet redn oder tippn s’Maul oder die Finger weiter,

      danke TZ, sunscht tatn dei anderswo umaschreidn.

    • Herrgott

      Der Leitner soll abmarschieren mitsamt seiner Million, aber dalli!!!

    • Wolfi

      De inkompetentn Typen vergoggln und verscherbln inz!!!
      Wochts endlich auf!!!

    • sepp

      Herrgott und die svpler kenn bleiben über sella Kommentare konn man lei lachen

    • seppL

      Herrgott und die SVPDler kenn bleiben die Sem hom wieniger gstohlen frog mi lei wer dir ins hirn gschissen hot

    • seppL

      in Südtirol hoassts die pappe holten do schofft lei mehr die SVPD do zeller do LB und der ewige studnet va vintl sell isch Transparenz du und die schuld ban rentenskandl hoben lei die ondern nett die SVP wissts sell nett frog mi lei welcher Partei die ongehört hoben die des gsetz gmocht hoben die rosa thaler die stocker und und waren die ba der FH oder SÜDTIROLER FREIHEIT es superschlauen do

    • Karin B.

      Zeller ein „Verräter“ der Autonomie?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen