Du befindest dich hier: Home » News » Der Paperone

    Der Paperone

    Der Paperone

    SVP-Senator Karl Zeller ist der reichste Fraktionssprecher im römischen Senat. Mit einem Jahreseinkommen von 454.382 Euro. Die Liste der Südtiroler Parlamentarier.

    „Paperone“. So nennt man im italienischen Journalisten-Jargon die Großverdiener?unter den Politikern.? Und in der gestern vom Parlament herausgegebenen ?Liste über die Einkommenserklärungen der Parlamentarier und S?enatoren für das Steuerjahr 2013 (Steuererklärung 2014) scheint SVP-Senator Karl Zeller als „paperone“ auf. Mit einem Jahreseinkommen von 454.382 Euro ist er der „reichste“ Fraktionssprecher in Rom.

    Zeller ist Sprecher der Autonomie-Gruppe und hat sein Einkommen – im Vergleich zu den 383.826 Euro im Vorjahr – noch einmal deutlich ausbauen können.

    Zweitplatzierter ist Andrea Cioffi vom Movimento 5 Stelle mit vergleichsweise bescheidenen 181.047 Euro.

    Auch die Einkommen der übrigen Südtiroler Parlamentarier – von Hans Berger bis Luisa Gnecchi – wurden im Netz veröffentlicht. Im Vergleich zu Karl Zeller sind sie aber allesamt arm wie Kirchenmäuse.

    Einzige Ausnahme: Der SVP-Abgeordnete Manfred Schullian ist mit einem beneidenswerten Einkommen von 554.658 Euro der Top-Verdiener unter Südtirols Parlamentariern.

    image

    Anm.: Das Einkommen von Manfred Schullian bezieht sich auf das Jahr 2013. Im Jahr 2014 erklärte er ein Einkommen von 554.658 Euro.

    Clip to Evernote

    Kommentare (40)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • barfusler

      Jetzt kommt mir nur nicht damit dass ihr auch so viel verdienen möchtet.

      • barfusler

        …ihr Neider und alles Besserwisser.

        • barfusler

          …ich sage euch gleich, schämt euch

          • Vingscher

            Wir sollten uns fragen was wir aus der obigen Listen lernen. Meines erachtens nicht viel. Gut, wir wissen wieviel jeder verdient, aber bevor wir eine nützliche normative Beurteilung darüber abgeben können, bräuchten wir weitere Informationen, z.B. aus welchen Tätigkeiten das Einkommen stammt.

            Alles was uns daher bleibt ist die volkswirtschaftlich-theoretische Überlegung, dass das Einkommen einer Person die Produktivität jener Person widerspiegelt. Dies ist bestimmt eine sehr restriktive Annahme, aber der Artikel gibt uns keine weiterführenden Informationen.

            Nun, um auf die Frage zurückzukommen was wir vom Artikel lernen: Gegeben den uns möglichen Annahmen, schliessen wir, dass Schullian, Zeller und Berger, in ihren Leben am Produktivsten sind.

            Nach dem Lesen des Artikels habe ich nun zwar was dazugelernt, aber fühle nicht besser als Goethe’s Faust: „Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor!“

          • Georg

            @barfusler
            Wieso sollte sich jemand schämen, der auch soviel verdienen möchte? es ist doch jedermanns/jederfrau Recht davon mindestens träumen zu dürfen. 😉

          • Einereiner

            Die Frage ist, womit verdienen sie so viel Geld?
            Damit, dass sie Südtirol an Italien verkaufen.
            Und weil sie damit so gut verdienen, wird die SVP auch nie auf Selbstbestimmung umschwenken.

        • Man in Black

          Dir haben sie ja auch schon die Schuhe ausgezogen. Das Hemd hast du noch? Für solche Leistungen müssen diese Leute natürlich ordentlich entlohnt werden.

    • Franz

      Angesichts dessen was die sogenannten „ Pensionati d’oro“ mit bis zu 90.000 € im Monat verdienen bzw. Manager wie Marchionne , sind das ja nur Lappalie
      Fiat Chrysler, a Marchionne 6,6 milioni di stipendio e 60 milioni tra premi e azioni
      Nel 2014 l’amministratore delegato ha ricevuto 24,7 milioni per aver portato a termine con successo la fusione con la società statunitense. In più gli sono stati riconosciuti 12 milioni di bonus una tantum da incassare quando lascerà il gruppo e un pacchetto di azioni che ai corsi attuali vale circa 23 milioni

      http://www.ilfattoquotidiano.it/2015/03/06/fiat-chrysler-marchionne-66-milioni-stipendio-60-premi-azioni/1484589/

      • Monika

        @Franz Für das, dass sie nichts auf die Reihe kriegen, ist es für den Steuerzahler verschleudertes Geld, was diese „Herrschaften“ einsacken. Aber was hast du davon, wenn du deren Gehälter und Pensionen verteidigst? Franz zahlst du keine Steuern oder bist du saublöd?

        • fibo

          @Monika
          Wenn Zeller und Schullian so hohe Einkommen angeben, dann stammt dieses zum größeren Teil nicht aus ihrer Tätigkeit als Abgeordnete und sie zahlen dafür viel mehr Steuern, als sie vom Staat bekommen.

      • George

        Franz, hören Sie endlich auf mit ihren blöden Wiederholungen. Es stimmt doch das Meiste nicht, was Sie sagen, auch wenn Sie es tausendmal wiedrholen. plappern, plappern, plappern, nichts als plappern, das kann er, der Franz.

      • Monika

        Angesichts eines Mindestpensionsempfängers der sein Leben lang hart gearbeitet hat….und abgesehen davon dass sich kein Schwein sich dafür einsetzt!

    • Michi Z.

      Das hat mit dienen und verdienen nichts, schon gar nichts mehr zu tun.

      • Man in Black

        Für Autonomiekämpfer Zell

        Der Held Zeller kämpft hart mit seiner Truppe für die Unabhängigkeit und Autonomie Südtirols.. Schade nur, dass sein Freund Kompatscher es ihm immer wieder versaut.

    • sa

      Ma immer dieses Denunziantentum! Es kann jeder Politiker werden-ohne Ausbildung. Wer also mag soll das machen und verdient sicher nicht schlecht.
      Nein, ich bin kein SVP Freund und war auch bei den Pensionsprotesten dabei.
      Kann das mal aufhören? Immer wird über die Politikergehälter geschrieben.
      Hat mal jemand gefragt was die Ebner Brüder verdienen???????????
      ALSO

      • Monika

        @sa, genau! Jeder Trottel kann Politiker werden, er braucht sich nur aufzustellen und wählen zu
        lassen. Danach kann er Hirngespinste als Gesetze erlassen, wlonach sich die Allgemeinheit zu richten hat! Genau das ist das Problem unserer Zeit! Dafür werden diese Versager auch noch überdimensional entlohnt.

    • Man in Black

      Der Held Zeller kämpft hart mit seiner Truppe für die Unabhängigkeit und Autonomie Südtirols.. Schade nur, dass sein Freund Kompatscher es ihm immer wieder versaut.

    • Franz

      @George
      Vielleicht hast Du das Gefühl, dass das was ich schreibe meistens nicht stimmt, das liegt aber nicht an den was ich schreibe sondern wohl an Deiner nicht so großen Intelligenz, bzw. gepländet von Neid, bestimmte Sachen zu kapieren, was bei oppositionellen Schreiern nichts besonderes ist.

      @ Monika . ich verteidige nicht diese Gehälter, Es sollte nur so zum Vergleich sein.
      Wenn man über den eigenen Tellerrand schaut, relativieren sich manchmal Dinge.

    • moni-ka

      Leute, die im Berufsleben so gut verdienen, sollten nur mehr eine „Mindestpension“ bekommen, wenn sie aufhören aktiv zu arbeiten.
      Ich bin dafür, die Pensionen ab einer bestimmten Höhe gar nicht mehr auszuzahlen. Dann hört das gleich auf, dass diese Leute sich die „abenteuerlichsten“ Pensionsgesetze erlassen.

    • peppele

      Bin niemand Neid des vielen Geldes wegen.
      Sie können sich zwar so manches leisten, war ein Normalsterblicher nicht kann.
      Aber zum Schluss, bleibt auch diesen nur ein Holzpigiama, und das ist die einizig richtige.
      Mir gefallen diese Personen am meisten, wenn sie bei so manchen Ivents, zeigen was sie sind und was sie mit ihrem Geld erreicht haben. Solche hole ich im schnellsten auf den Boden der Realität zurück, indem du diesen erklärst, wie schnell der Tod jemand geholt hat .
      So hauen diese schnell ab, denn vom Tod wollen die nichts höhren, ja sie haben davor mehr Angst, als der Teufel vom Weihwasser.

    • Hubert

      moni-ka, da hast Du vollkommen recht. Es ist ungeheuerlich, dass man bei diesen ungeheuren Gehältern auch noch einen Vergleich mit „armen Kirchenmäusen“ macht und dass es dann auch noch Leute wie Franz gibt, der diese Unsitte auch noch zu verteidigen versucht.
      Dabei scheut er nicht mal vor Verunglimpfungen zurück, die dem Andersdenkenden die nötige Intelligenz abspricht. Ich finde dies alles nur noch verwerflich, denn JEDER , der wirklich reich ist, hat diesen Reichtum andern in irgend einer Weise abgenommen, das steht fest.

      • Franz

        Hubert
        wer wirklich reich ist, hat diesen Reichtum andern in irgend einer Weise abgenommen. So einen Blödsinn glaubst Du wohl selbst nicht.? Wenn jemand wie Facebook-Gründer Marc Zuckerberg in kurzer Zeit 50 Milliarden Dollar oder Bill Gates ein paar Hundert Milliarden gemacht haben weil sie eine gut Idee hatten, was haben die dann anderen abgenommen. ?

        • Hubert

          hallo Franz,

          wer hier den Blödsinn verzapft ist noch nicht ausgestanden. Mit kommt vor, dass Deine Ansicht absoluter Blödsinn ist – aber Du bisst sicher nicht dazu auserkoren den „Blödsinn“ vom „Nicht Blödsinn“ einzustufen, oder doch?
          Natürlich nehmen Deine Genannten tagtäglich etwas von den Anderen, wie könnten sie sonst so reich sein? Kein Mensch ist solche Summen wert – ich denke auch Du nicht.

    • Unterwind

      Da wird sich der Berger aber schämen., Er kann sich aber damit trösten dass er weiterhin Anrecht hat auf einen Beitrag für eine Mähmaschine.

    • Franz

      @George
      @Hubert

      Warum gehen die oppositionellen Schreier nicht gegen solche ( „Pensioni d’oro“ 90.000 € / Monat ) auf die Barrikaden.
      Bzw. warum weisen die oppositionellen Schreier nicht darauf hin , dass es eine Petition gegen die „ Vitalizi ai ploitici condannati“ gibt
      George anstatt andere zu kritisieren die darauf hinweisen dass es größer Problem gibt wie die Gehälter unser Politiker, könnte der gescheite George auf diese Petition hinweisen.
      Aber die Vision von George reicht eben nur bis zum Gartenzaun. 🙂

      http://www.riparteilfuturo.it/stopvitalizio

      PETIZIONE diretta Al Parlamento
      Stop vitalizio ai politici condannati per mafia e corruzione
      Chiediamo insieme al Parlamento di votare ora per la cancellazione del vitalizio agli ex parlamentari condannati in via definitiva per reati così gravi. I cittadini chiedono a gran voce su Riparte il futuro che i dipendenti pubblici e i rappresentanti politici rispettino codici etici più efficaci. Questo è solo il primo passo.

      • Hubert

        ,@Franz

        „warum gehen die Schreier nicht auf die Barrikaden“ solche Sätze können nur von Dir kommen.
        Wahrscheinlich, weil sie mit regelrechter Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen müssen, damit sich die Vorgenannten bereichern…..
        Auch eine Anmerkung hier im Forum ist etwa ein demokratisches Aufbegehren – viel andere Möglichkeiten gibt es wohl nicht.
        Deine Verteidigung solcher Vielverdiener lässt eigentlich tief blicken und für meine Begriffe sitzt Dein Unrechtsempfinden sehr tief. Das ist Deine Sache, doch jeden, der anders denkt als Du, für „Gartenzaundenker“ oder als dumm zu verkaufen ist doch wohl etwas zu einfach, oder etwa nicht?

        • Franz

          Hubert
          erstens widersprichst Du Dir selbst, die Schreier gehen eben nur bei unseren Politikern auf die Barrikaden, auf meine Frage warum sie bei den von mir genannten skandallösen „Pensioni d’oro“ bzw. bei den „Vitalizi per condannati“ nicht auf die Barrikaden gehen hast Du keine argumentative Antwort. Zweitens versuch mir dann zu erklären was ein Herr M. Zuckerberg durch die Gründung von Facebook anderen weg nimmt. ? oder was der Erfinder von Fischer Dübel mit seinen Patent anderen wegnimmt und trotzdem sind sie reich geworden.
          Versuch mir das einmal zu erklären, anstatt dumes Zeug zu schreiben.
          Und anstatt laut zu schreien, kannst ja bei der von mit genannten Petition gegen die Vitalizi mitmachen.

    • ander

      und s‘ sau blòde Volk wàhlt!?
      dem Volk sollnse die leschte Sau aus dem Stoll holen wie im Mittelalter

    • duna

      Fleisig SVP wehlen und dann noch kritisieren!!!!
      Diese Gehälter kann nur die SVP auszahlen.

      • Franz

        duna
        nicht nur die SVP hat solche Gehälter alle anderen Parteien beziehen solche Gehälter.
        Sogar Saaldiener im Abgeordneten Haus bzw. im Senat bekommen solche Gehälter.

        • Man in Black

          … und du Dummkopf (verzeih mir den Ausdruck, aber mir fällt dazu kein besserer Wort ein) verteidigst auch noch deren hohe Gehälter, dass diese Kriminellen uns auch noch ausrauben!

          • Franz

            Man in Black
            Dummköpfe sind jene die ohne Grund laut schreien und anderswo schweigen wo Schreien angebracht wäre, da ihnen aber der Durchblick fehlt, schreien sie eben, auch wen es keien Grund dazu gibt, vielleicht weil ihnen für etwas Konstruktiveren das nötige Zeug fehlt.

            • Man in Black

              Franz, wie oft am Tag schießen Sie sich selber ins Knie, fi…. Sie sich lieber?

    • blabla

      Sein Zeller und Schullian eigentlich olte schual/studienkollegen?

    • pauli

      franz der papagei hot keine Argumente mehr bring lei olm sgleiche und moant wen er googlt er woas ols

    • Bernd

      Die Frage ist nicht wieviel jemand verdient!
      Die Frage ist ob die entsprechende Leistung „abgeliefert“ wird!!!
      Einige Negativbeispiele der letzten Jahre: Schliessung von Gerichtsaussenstellen, enorme Zunahme der Bürokratie, totales Versagen der Einwanderungspolitik, eklatante Zunahme von Einbrüchen und Gewalttaten, vergebliches Warten auf Justizreform und zeitgemässe Wahlrechtsreform, Neuer Zentralismus, Aushöhlung unserer Autonomie, Beteiligung an den Staatsschulden im Verhältnis zur Bevölkerung uuuu. …… dann kommen notgedrungen Zweifel nach der Rechtfertigung dieser Summen auf!!!

    • Garuda

      Tja, man müsste nur Schullian sein: Schon als Rechtsanwalt ein riesiges Einkommen, dann noch Gelegenheitsparlamentarier von Mehrheitswahlrechtsgnaden und jeden Tag scheint die Sonne.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen