Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tod auf der Baustelle

    Tod auf der Baustelle

    Tod auf der Baustelle

    Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Seis ist am Freitag ein 56-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der Arbeiter der Firma Schweigkofler aus Barbian wurde von einem Betonblock erdrückt.

    Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang in Seis.

    An einer Baustelle bei einer Pension in Seis hat sich am Freitag kurz vor 17.30 Uhr ein Arbeitsunfall ereignet. Kurz vor Feierabend!

    Ersten Informationen der Landesnotrufzentrale zufolge ist ein 56-jähriger Arbeiter von einem Betonblock erdrückt worden. Im Einsatz standen das Weiße Kreuz, der Aiut Alpin mit dem Hubschrauber und die FF Seis.

    Nach Informationen von TAGESZEITUNG Online ist der Arbeiter aus dem Eisacktal von einem Betonblock getroffen und erdrückt worden, der aus einer Mauer hätte herausgesägt werden sollen. Es waren die Kollegen des Mannes, die den Block anheben und den Arbeiter befreien konnten.

    Doch für den 56-Jährigen, der für die Baufirma Schweigkofler in Barbian tätig war, kam jede Hilfe zu spät.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • rosi

      Des kimmt davon,wenn die Arbeiter alle schnell schnell Arbeiten miasn,damit die Firma,welche in Auftrag kriagt habn im niedern Preis welchen die Beamtn zamrechnen,ohne an Ahnung zu hobn,um wos es beim Bau unkimmt welchen Se gekriagt hobn,drinn sein.Die Landespreise miassn net nach Statistiken berechnet werdn,sondern nach Bau-Umfeld und Schwierigkeitn bzw. Gegebnheitn.Des schnelle bringt lei schedn.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen