Du befindest dich hier: Home » News » iPad für alle

    iPad für alle

    Theiner  Richard iPad6

    Die Abgeordneten beschenken sich selbst: Im Zuge der „Digitalisierung des Landtags“ erhält nun jeder Mandatar kostenlos ein iPad und ein iphone mit SIM-Karte zur Verfügung gestellt.

    Von Matthias Kofler

    Paul Köllensperger schüttelt den Kopf:

    „Ich bin zwar auch für die Digitalisierung des Landtags“, sagt der Abgeordnete des Movimento 5 Stelle, „aber dieser Beschluss geht mir doch zu weit. Jeder von uns sollte in der Lage sein, sich ein solches Gerät aus der eigenen Kasse zu finanzieren. Ich verstehe nicht, warum wir jetzt wieder in der Bevölkerung unnötigen Ärger hervorrufen müssen.“

    Was ist passiert?

    Die Fraktionssprecher haben mit breiter Mehrheit einen Beschlussantrag des Präsidiums verabschiedet. Der unspektakuläre Titel des Antrags: „Digitalisierung des Landtags“.

    Was die Abgeordneten aber nicht an die große Glocke hängen wollen: Mit dem genehmigten Beschlussantrag haben sie sich nun selbst ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht. Denn der Widmann-Beschluss sieht vor, dass jeder Mandatar kostenlos mit einem iPad und einem iPhone samt dazugehöriger SIM-Karte ausgestattet werden soll.

    Telefonieren, Surfen und Simsen auf Kosten der Allgemeinheit!

    In Zeiten, in denen man vom Bürger verlangt, den Gürtel enger zu schnallen, hat dieser Antrag zumindest einen faden Beigeschmack.

    LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE: Warum Präsident Thomas Widmann vom digitalen Landtag schwärmt.

    Clip to Evernote

    Kommentare (193)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • otto_normalverbraucher

      Die Politiker haben es echt nicht verlernt sich zu bereichern auf unsere Kosten. Ich möchte auch das man mir ein IPad und ein IPhon mit dazugehöriger SIM Karte zur Verfügung stellt. Wieso muß ich mir meins selber finazieren, bin ich ein Mensch 2ter Kategorie????

      • jenny lein

        Bei uns in der Firma bekommen wir alle ein Tablett, ein Handy und alle die viel auswärts sind noch einen Laptop dazu. Mit den nötigen Datenkarten inklusive.

        Stand nicht in der Zeitung und die Freude der Mitarbeiter hält sich in Grenzen. Die Dinger können ganz schön nerven.

        PS: Von den tollen Wagen die unsere Außendienstmitarbeiter haben will ich hier gar nicht erst anfangen.

        • Stefan77

          Werden Tablet, Handy, Laptop, Datenkarten in Ihrer Firma auch vom Steuerzahler bezahlt? Verdienen in Ihrer Firma die Angestellten auch so gut wie die Landtagsabgeordneten? Geht mich etwas an, was mit dem Geld privater Firmen angeschafft wird? Geht mich etwas an, was auch mit meinen Steuergeldern für die „Volksvertreter“ gekauft wird? Haben die Landesräte etwa nur Fiat Pandas zur Verfügung und müssen sogar noch selbst fahren?

          • MichiH

            Das sthet nicht davon, dass die Abgeordneten diese auch behalten dürfen, also ist und bleibt das Volkseigentum. Wozu die Aufregung?

            • Stefan77

              Stellen Sie mir heute ein neues Tablet zur Verfügung, in 4 Jahren bekommen Sie es zurück. Einverstanden?

          • Hamster Klaus

            Mit den Milliarden die Kompatscher Renzis Regierung geschenkt hat. Könnte jeder Südtiroler viele iPads und iPhons bekommen.

            • Batman

              @Unternehmer jetzt können die Politiker auf ihrem iPad direkt verfolgen, wie die Südtiroler direkt online abstimmen.
              Stell dir vor nach 60 Jahre IT-Zeitalter gehen wir immer noch ins Wahllokal und machen auf einem Stück Papier ein Kreuzchen. Das Wahlergebnis wird dann am Bildschirm verfolgt.

          • jenny lein

            @Stefan 77
            Da gibt’s einige die ähnlich verdienen. Unser Geschäftsführer verdient sicher mehr als Kompatscher. Da würde ich was drauf wetten. Mehr als 45-50 Stunden arbeitet der aber nicht.

            • Stefan77

              Wieviel der Geschäftsführer verdient ist mir egal, er wird nicht mit Steuergeldern bezahlt. Die Landtagsabgeordneten sind die Angestellten des Volkes, sie werden mit Steuergeldern entlohnt. Also ich sehe einen großen Unterschied. Der Geschäftsführer hat wahrscheinlich auch ein größeres Risiko zu tragen als die Mitglieder der Landesregierung, oder mußte je ein LH o. Landesrat wegen Mißwirtschaft die Verantwortung übernehmen?
              Auf meine Fragen haben Sie aber natürlich nicht geantwortet.

      • walter

        Dieser Blödsinn ist sicher wieder von der SVP ausgegangen!!!!
        Die glauben ja alle sie arbeiten um „Gottes Lohn“!!! 🙂

        Bravo Paul Köllensperger, der einzige ehrliche und saubere Politiker der auch dazu noch was taugt!!! Und von Informatik etwas versteht, im Gegensatz zur Deeg!!!

        @TAGESZEITUNG
        ihr solltet bei solchen Sachen immer veröffentlichen wer dafür und wer dagagen gestimmt hat!

        • Franz

          Ach Walter Du Dummkopf, Du mit Deinen Grillini, die nicht einmal imstande sind eine Bürgermeisterkandidat für Bozen -Meran bzw. Brixen auf zu stellen. Aber da Deine Dummheit grenzenlos ist hast Du das wohl noch nicht mit gecheckt. 🙂

          • Karin B.

            Die Art und Weise wie die Regierungspartei in Bozen einen BM Kandidaten auswählt kann alles als ein Vorzeigebeispiel sein. Also bitte, was die BM Ernennung betrifft sind alle zu vergessen.

          • George

            Der Dümmste (Franz) redet von Dummheit. Wahrscheinlich kommt er selber aus dem Umfeld der dummheit nicht heraus.

            • walter

              genau so ist es! 🙂

            • Andreas

              @Schorschi
              Fühlst Dich heute berufen Franz zu stalken? 🙂

              Dein 2. Satz ist aber auch nicht wirklich schlau.

            • walter

              Frandreas! 🙂
              wird der Andreas kritisiert, kommt gleich der Franz!
              wird der Franz kritisiert, kommt gleich der Andreas !

            • Franz

              Eigentlich glaubte ich George sei ein grüner Birkenstockträger, aber irgendwie scheint er wohl eher zu den Haufen Fanatikern des M5s von Grillo zu gehören.
              Dabei verstehen diese Herren nicht dass dieser Fanatismus zu nicht’s führt. Selbst der Clown Grillo scheint es so langsam ein zu sehen, dass das ganze Marktgeschrei nicht‘ s bringt und immer weniger Anhänger folgen diesen Clown.
              Nur ein paar Fanatiker wie der Walter michl oder S’Strichl und der George glauben immer noch an Wunder.
              Aber eine Partei , (die keine Partei ist ) die nicht einmal imstande ist einen Bürgermeisterkandidaten in Bozen oder Meran zu stellen. Was ist das ? 🙂
              Grillo: «Le piazze non funzionano più
              I divieti tv? Forse ho sbagliato»
              http://www.corriere.it/politica/15_marzo_04/beppe-grillo-5-stelle-e2334954-c235-11e4-9c34-ed665d94116e.shtml

            • George

              @Andreas
              Schlau oder dumm? Andreas, wozu fühlen Sie sich berufen? 😀

            • Andreas

              Schorschi, fühl mich zu gar nichts berufen, Sie?

            • George

              @Franz
              Völlig falsch geraten, Franz. Das passt ihnen wohl nicht, dass jemand auch einmal selbständig denkt und sich bewegt, ohne von einer Partei oder politischen Bewegung ideologisch abhängig zu sein.

      • luis

        was sich diese Landesbeamten eigentlich erlauben mit unseren Steuergeldern.
        Ich finde das für eine Schweinerei denn jeder verdient viel zu viel, was hier geleistet wird und die kaufen sich nicht einmal selbst ein i Pod .
        ich würde sagen schämt euch alle , denn diese Gelder würden schon anders gebraucht, zum Beispiel der kleinen Krankenhäuser und es gibt auch arme Leute im Land
        ein bisschen denken wäre schon gut denn für das seid ihr auch da Oder?

      • reini

        immer weiter wie gehabt.haben einen kleinen Lohn zuverfügung.
        schamp enk wos onderes konn do nimmer gsog werden.
        Sterzinger grosses Kompliment.so ists richtig weg von solchn Politiker.

    • Luisl

      Und einen Kurs dazu wird man ihnen wohl auch noch spendieren müssen.

    • Hubert

      Es bleibt dabei: ich kann nicht umhin, diese Leute als reine legalisierte Diebe anzusehen.
      Die Schere zwischen arm und reich klafft immer weiter auseinander und die Reichen lassen sich von den Armen beschenken!
      Für mich ist keiner dieser Herren/Damen mehr glaubwürdig, den sie bestehlen immer und immer wieder die Armen, denen sie nicht mal eine lebensfähige Mindestrente gönnen, diese Gauner !

    • Nosferato

      Das sei ihnen doch vergönnt.
      Und einen Puffgutschein dazu 🙂

    • schnellermichl

      Es genug das Foto anzuschauen. Mein Gott von wem werden wir regiert

    • Walter

      Na Wahnsinn! Das soll sich jeder selber kaufen. die verdienen genug.

      • Karin B.

        Theiner und seine Mitregenten mit 20.000 Euro im Monat sind besonders hilfsbedürftig.
        Bitte habt erbarmen mit den Mitgliedern der Landesregierung. Es gibt keine in ganz Europa die sich so hoch „entschädigen“ lassen.
        Trotz der Deckelung mit dem Monti Gesetz genehmigen sich die Mitglieder der Landesregierung und der LH einige Tausend im Monat zusätzlich.

    • Hartmann

      ein weiterer Fall für Reinholds Liste!

      • Franz

        Hartmann
        Reinhlods Lügenliste ? 🙂

          • walter

            Frandreas der Lugenbeitl 2. Platz (1. Platz hält Arno) 🙂

            • Franz

              Vielleicht würde Dir eine Therapie von Joseph Nicolausi’s oder von Sigmund Freud helfen. 🙂
              Leiden an der Homosexualitaet Wusstet Ihr schon, dass Homosexualitaet heilbar ist? Das jedenfalls behauptet Joseph Nicolausi, Psychotherapeut aus den USA.
              Eine Behandlung könntest Du gut gebrauchen ,Walter 🙂
              Seine Spezialitaet ist es, Leute mit homosexuellen Neigungen so zu therapieren, dass sie sich in die heile Welt der heterosexuellen Beziehung einfuegen koennen, deren Happy End und Kroenung ja bekanntlich die Ehe mitsamt dem ihr entspriessenden Nachwuchs ist, Vorbei sind die Zeiten, in denen Homosexuellen nichts anderes uebrigblieb, als mit ihren pathologischen Neigungen zu leben oder dem Tip des Herrn Freud zu folgen, der meinte, Homosexuelle taeten am besten daran, ihre fehlgeleiteten Triebe zu sublimieren. Seine Vorschlaege dazu, wie diese Sublimierung von statten gehen koennte, waren ja durchaus konstruktiv. Der maennliche Homosexuelle – so meinte er – koennte sich zum Beispiel als Herrenschneider betaetigen und bei dieser Taetigkeit seine Triebe auf eine der Gesellschaft nuetzliche Weise befriedigen. Konkrete Aussagen dazu, wie die weibliche Homosexuelle dieses Problem loesen koennte, machte er leider nicht.

            • . . .

              Bravo Walter!!!

      • Karin B.

        Richtig! Aufgrund der vielen „Vergehen“, schafft es „Reinhold nicht mehr die Listen aktuell zu halten.

        • barfusler

          ja und wo war deine viel gelobte Opposition, hat sich wohl wieder mal mitgefreut!

        • Franz

          Karin B
          Ich würde eher sagen, da wer sich durch das Veröffentlichen von falschen Tatsachenbehauptungen strafbar macht, hat sich Reinhold wohl doch übelrlegt ob es vielleicht nicht besser ist, solche Listen zu veröffentlich.
          Wer eine ehrrührige Tatsachenbehauptung aufstellt, muss diese beweisen können. Die Beweislast liegt also in diesem Fall ausnahmsweise nicht bei demjenigen, der den Unterlassungsanspruch durchsetzen will, sondern bei demjenigen, der die Behauptung aufgestellt hat. Wegen übler Nachrede macht sich nach art 595 c. p & d.d.l. S. 1119 derjenige strafbar, der eine ehrrührige Tatsache verbreitet, wenn diese nicht erweislich wahr ist. Es kann also sein, dass die Tatsache tatsächlich wahr ist, der Verbreiter sie jedoch nicht beweisen kann. Da hilft es dem Täter auch nicht, dass er von dem Wahrheitsgehalt überzeugt ist.

    • vinschger

      Des isch a verorschung!!!!! A normalr oungstelltr mit familie muass schaugn ibr di runden zu kemman und sui wearts hintn innigschoppat!!!!

      Wo isch die opposition??? Kearn tats komplett di 5stelle wehln.

    • Gerry

      Würde vorschlagen dass jeder noch einen Laptop bekommt und ein paar Spiele dazu damit die Zeit im Landtag nicht so fade wird.

    • ander

      leiden alle an Vergesslichkeit?
      hat nicht vor 2 Johr der Durnkopf allen diesen Blòdvolkvertretern so ein Ding geschenkt.

    • Diddi

      Digitalisierung des Landtages??? Würde zuerst eine Optimierung des Landtags vorschlagen… Hoffe ihr kommt mit der neuen (von uns bezahlten) Technik auch gut zurecht, sonst könnten wir euch auch noch eine, natürlich auch kostenlose, Schulung dazu anbieten…

      • Karin B.

        Zuerst die Schulung, dann schauen wer überhaupt fähig ist die Geräte einzuschalten. Da fallen eh schon mehr als 50 Prozent der SVP Abgeordneten durch. Dann überprüfen wer die Geräte sinnvoll bedienen, nutzen kann. Fallen wieder viele durch.
        Zusammenfassend ist zu sagen, dass sich die Abgeordneten jetzt mit den bisherigen Geräten sicher besser zurecht finden. Außer Spesen für den Steuerzahler ist mit diesen IT – Geschenken nichts gewesen.

      • Batman

        Heute gibt es Online-Banking, aber online-wählen das geht natürlich nicht, obwohl die Technik vorhanden ist.
        Direkte Demokratie das geht natürlich nicht, wenn das Volk mitentscheidet. Wählt weiter solche Leute, die sich auf eure Kosten bereichern!
        Beim Wählen geht weiterhin schön brav,nins Wahllokal und machen mit dem Bleistift ein Kreuzchen und entmündigt euch wieder für 5 Jahre.

        • Andreas

          Die Technik ist nicht vorhanden Batman, auch wenn Du es noch 100x wiederholst.
          Wahlen müssen anonym sein, was online aber nicht geht, da die Stimme einer IP zugeordnet werden kann und wenn dies nicht wäre, könnte jeder x mal abstimmen.

          Da liegt die Problematik.

          • Batman

            Danke Angelo!

            @Andreas und Franz Falls ihr den Kommentar von Angelo übersehen habt!

            Angelo
            6. März 2015 um 17:48
            @Andreas
            >>>Wahlen müssen anonym sein, was online aber nicht geht, da die Stimme einer IP zugeordnet werden kann und wenn dies nicht wäre, könnte jeder x mal abstimmen.<<<

            geht doch ! IP Adresse kann durch Verwendung eines Proxy oder VPN nicht mehr zurückverfolgt werden. Mehrfach abstimmen lässt sich dadurch verhindern indem jeder Wähler einen persönlichen Code eingeben muss, dazu eignet sich die Nummer seiner Ident-Karte oder die seines Passes. Natürlich dürfen diese Codes beim Auszählen der Stimmen nirgendwo mehr sichtbar sein.

            • Andreas

              Lies meinen Kommentar dazu.
              Es geht momentan nicht, die ganz Sache ist rechtlich äußerst komplex.

        • Franz

          Batman erklär uns doch endlich wie Anarchokapitalismus bzw. eine Gesellschaft ohne Staatlichen Institutionen ohne Wahlen ohne vom Volk gewählte Politiker, funktionieren soll.
          ( Nach Stefan Blankertz deutscher Gestalttherapeut und Vertreter des Anarchokapitalismus )

    • mm

      Das ist dann wohl DIE große „Erneuerung“:
      Spielzeug für die Abgeordneten.

    • goggi

      Bei solchen fürstlichen Gehältern würde ich mich schämen sich nicht selbst ein iPad schenken zu lassen.

    • kyrie eleison

      pornos gucken auf kosten des steuerzahlers. super.

      demnächst mit der neuen kleiderordnung werden wir auch noch die kleider bezahlen müssen.
      schmarotzer, elendige. saubande!
      (das gilt auch für Sie, Herr Pahl, setzen Sie es auf Ihre Liste)

    • Moschus

      Unsere Politiker sind das Letzte. Sie sind gleichzustellen mit den Einbrechern. Vor solchen Verbrechern muss man sich schützen.

    • roadrunner

      Vielen Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern auch einen Ipad zur Verfügung. Telefon sowieso. Das hier ist aber echt nur mehr Hetze.

    • ITler

      Im Landtag bekommen alle die Geräte kostenlos von uns Steuerzahlern.

      Wenn wir diese geräte kaufen oder unseren Mitarbeitern zur Verfügung stellen können wir sie nichtmal voll von der Steuer absetzen! Doppelter Skandal würd ich mal sagen!

    • Falko

      Da brauch man sich nicht wundern, dass so viele Gauner rumlaufen wenn die da oben das beste Beispiel beim stehlen bieten. Nach den Gemeindewahlen werden die gewählten dann auch auf kosten der Steuerzahler mit Gratis I- Pads versorgt.

    • supra

      ohne Paul hättens wieder alle vertuscht

      bravo.

      einer von uns

    • . . .

      Das kostet für 35 Abgeornete pi mal Daumen 30.000 – 35.000 €
      Was regt ihr Euch auf. Ist zwar Geld das andere dringender benötigen würden, aber hey… gönnen wir es ihnen doch… Dai a Spielzeug.

      • . . .

        Ups, hab das IPhone nicht mitgezählt, hihi
        Dann wärs a bissl mehr 😉

        • Mark P.

          — du hast noch etwas wichtiges vergessen: Folgekosten. Wenn es nur die Anschaffung der Geräte wäre… aber man kann sich durchaus vorstellen, daß werte Politiker ihre SIM durchaus nutzen, um vielfach ins Ausland zu telefonieren. Vielleicht nehmen sie die „Dinger“ auch mit ins Ausland und steigen dort ins „teure“ Netz ein, weil sie im Hotel nicht imstande sind, sich ans W-Lan anzuschließen.

          Ich werde mal die Anfrage stellen, da es ja „unsere“ Geräte sind, welchen Tarif sich die da oben ausgehandelt haben. 😀

    • Franz

      – – –
      heute wieder einmal ziemlich durcheinander S’Strichl, ja das verdammte Gras 🙂

      • George

        Franz, der Salatesser (Salat = auch Gras). 😀

      • . . .

        Hat es heute wieder Auslauf bekommen? Hat es sich gut gehalten die Woche und darf mit dem social media spielen?

        • Franz

          Heute habe ich mir mal die Zeit genommen S‘ Strichl darauf hin zuweisen bzw. ihn daran zu erinnern, dass kiffen geisteskrank und unfruchtbar macht und man nicht auf Internetportalen die Legalisierung von Drogen fordern sollte. So wie es das S’Strich macht,
          http://www.tageszeitung.it/2014/12/13/gras-in-der-garage/#comment-217135
          das nennt man dann :
          Istigazione & induzione all’uso di sostanze stupefacenti …

          • . . .

            Ja nur weil du kiffst und es dich krank macht…
            Aber danke für die Hinweise, werds mir merken und dein Gras sicher nie im Leben probieren.
            Danke für’s sagen.
            Aber wieso läsdt du das zeug nicht endlich?

            • Franz

              Im Gegensatz zu Dir – – – Ihabe ich nie damit angefangen damit berauch ich es auch nicht zu lassen oder habe ich irgendwo einmal die Legaliesierung von Droge gefordert, Strichl.
              Du Dummkopf. 🙂
              Übrigens Strichl, Deine richtige Adresse herauszufinden ist nicht einmal so schwer wie Du vielleicht glaubst. 🙂
              Das nur so nebenbei. 🙂

            • Franz

              . . . ( Strichl )
              6. März 2015 um 11:50
              Ja nur weil du kiffst und es dich krank macht…
              Aber danke für die Hinweise, werds mir merken und dein Gras sicher nie im Leben probieren.
              Danke für’s sagen.
              Aber wieso läsdt du das zeug nicht endlich?

              >>>Die Verbreitung von falschen Tatsachenbehauptungen ist unzulässig, wenn die Tatsachen geeignet sind, den Betroffenen in der öffentlichen Anschauung verächtlich zu machen. Auch neutrale, aber falsche Tatsachenbehauptungen können Unterlassungsansprüche auslösen.
              Wegen übler Nachrede macht sich nach art 595 c. p & d.d.l. S. 1119 derjenige strafbar, der eine ehrrührige Tatsache verbreitet, wenn diese nicht erweislich wahr ist. Es kann also sein, dass die Tatsache tatsächlich wahr ist, der Verbreiter sie jedoch nicht beweisen kann.<<<

            • . . .

              Ja komm bitte zu mir nach Hause, dann sehe ich endlich mit wem ich es zu tun habe. Bitte lass die Drogen (Gras und Alk) daheim. Beides mag ich nicht im Haus haben.

            • Franz

              Und ich hab gehofft ich werd was los bei dir

            • . . .

              Das ist Stalking!!!!
              Ich zeig dich an, ich fühle mich bedroht!!! Das ist eine Straftat!

            • . . .

              Hilfe…Franz droht meine Adresse raus zu finden… Hab Angst vor dem. Was soll ich tun? Was wenn er bei mir aufkreuzt und mir etwas antut???

            • Franz

              Franz
              6. März 2015 um 13:46

              Und ich hab gehofft ich werd was los bei dir

              @falscher Franz du Trottel such Dir einen anderen Nicknamen.

            • Franz

              Strichl ,
              das macht die Staatsanwaltschaft,
              1.) hast Du mir schon mehrmals unterstellt hast, dass ich Drogen verkaufe bzw dass ich kiffe.
              2.) forderst Du die Legalisierung von Drogen auf diesen Portal, was Dich ertsens schon verdächtig macht und da nent man,
              Istigazione & induzione all’uso di sostanze stupefacenti …

              . . .
              6. März 2015 um 11:50
              http://www.tageszeitung.it/2014/12/13/gras-in-der-garage/#comment-217135

              Ja nur weil du kiffst und es dich krank macht…
              Aber danke für die Hinweise, werds mir merken und dein Gras sicher nie im Leben probieren.
              Danke für’s sagen.
              Aber wieso läsdt du das zeug nicht endlich?

            • Franz

              ++++++- – – Srtichl
              Deine Kommentare vom
              http://www.tageszeitung.it/2015/02/19/drogenhaendler-in-haft/#comment-237524
              . . .
              20. Februar 2015 um 07:33

              Do Franz putzt in Flughofn und wohnt in do Wohnwagenbaracke an der Einfahrt.
              Bitte Franz, putz de Klosettn sauberer. Des isch zum GRAUSEN!!!
              _____________________________________________________________________
              http://www.tageszeitung.it/2015/02/21/suedtirol-ist-nicht-sizilien/#comment-237779
              . . .
              21. Februar 2015 um 08:35
              F geh do kannst du net mitreden. Schau dass das Herrenklo nicht so stink. Da muss es doch eine Lösung geben? Kennt ihr da in Salurn keine Putzmittel? Habt ihr kein CIF???

              Belidigungen & Verleumdungen im Sozialen Network art. 594 c.p & 595 c. p & d.d.l. S. 1119

            • . . .

              Hilfe, er droht mir!
              Du sagst du hast beruflich mit Drogen zu tun, nicht ich… Du hast es selber gesagt… Uiuiui….

            • Franz

              Das ist völlig normal, dass Cannabis bzw. andere Drogen zu Halluzinationen führen
              Beim Konsum von Cannabis bzw, anderen Drogen ist völlig normal, dass sich jemand der kifft von alllen möglichen Geistern bedroht fühlt, das sind dann die ersten Anzeichen von Schizophrenie
              Cannabiskonsum kann Wahnvorstellungen und Halluzinationen hervorrufen. In der Hanfpflanze erblicken Forscher aber neuerdings auch das Potenzial, Psychosen vorzubeugen. Wie ist das zu verstehen?
              Im weichen Nebel des Joints lauert die Gefahr von Wahnvorstellungen und Halluzinationen. Sie sind die Hauptsymptome von Psychosen, schweren psychischen Störungen.
              Im weichen Nebel des Joints lauert die Gefahr von Wahnvorstellungen und Halluzinationen. Sie sind die Hauptsymptome von Psychosen, schweren psychischen Erkrankungen, unter denen die Schizophrenie die häufigste ist.
              http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/cannabis-und-psychosen-macht-der-joint-geisteskrank-1.1774940

            • . . .

              Franz, loss de pflanzn und beruhig di wieder. Mochsch di lei zum tepp do…

            • Franz

              – – –
              Eine Behandlund vom Psychodok Nikolausi würde Dir nicht schaden – – – Strichl 🙂

            • Franz

              – – –
              Das sagt der Nikolaus. 🙂

    • Ulli

      Jo weil dei ormen „Teifl“ dorleischtn sich jo schuscht kuans….

    • Andreas

      Tablet und Telefon ist normal, die Frage ist ob es unbedingt Apple Produkte sein müssen, welche die teuersten am Markt sind.
      IPad und Iphon kosten zusammen in der besten Ausführung fast 2.000 Euro, für die Hälfe bekommt man fast gleichwertige Geräte.
      Sie sollten 2 x 500 Euro bekommen und den Rest selbst bezahlen, wenn sie unbedingt Apple haben wollen.
      Nebenbei finde ich es nicht sinnvoll einen Firma zu unterstützen, welche 135 Milliarden im Ausland bunkert und im eigenen Land Schulden macht, um die 35% Steuer zu umgehen.

      • Armin

        Wenns die anderen fiemen nicht machen sind sie nur zu blöd dafür

        • Andreas

          Wirtschaftsexperte bist wohl keiner?
          Natürlich machen es auch die anderen Firmen, würden sie es nicht machen, die Aktionäre könnten sie verklagen.
          Aber nur weil es alle machen und die Gesetze es hergeben, muss ich es nicht gut finden.

          • ITler

            dann musst du aber der EU die schuld geben dass sie sich von luxemburg bescheißen lassen!
            bzw dass sie uns bescheißen!

            apple, microsoft, amazon, google und all die anderen die das ausnutzen trifft da keine schuld – auch wenn ich die ein oder andere firma überhaupt nicht mag 😉

            • Andreas

              Mein Freund Juncker wird das schon richten 🙂
              Der war in Luxenburg ja auch immer schön fleißig.

              Ich finde es nicht gut, dass die Schuld bei der Gesetzgebung liegt ist mir schon klar.
              Könnte ich, würde ich Amazon sofort verbieten 🙂

            • ITler

              @Andreas:

              Juncker hat uns das eingebrockt und uns alle verarscht und wird dafür sorgen dass das für ihn und sein luxemburg keine konsequenzen hat und sie bis zum nimmerleinstag so weitermachen können.

              wenn in der gesetzgebung steht dassich keine steuern zahlen muss dann mach ichs auch nicht! (und eine AG darf das auch gar nicht aus verpflichtung ihren geldgebern gegenüber).

      • ITler

        iPhone und iPad sind eine gute lösung denn auch da bekommst du für jeweils 500 € ein iPhone 5S und ein sehr gutes iPad.
        Dazu gibts von apple Jahrelang (4-5 jahre) softwareupdates die es bei der konkurrenz vielleicht 1 jahr lang gibt. des weiteren sind die daten auf apple-geräten sicherer als auf android-geräten denn dort gehört das daten-abgreifen und verkaufen zum geschäftsmodell. trojaner, viren, adware etc gibt es genügend für android aber nicht für iOS.
        etwas sicherheit sollten geräte schon bieten welche im landtag verwendet werden (obwohl die wohl eh nur zum spielen verwendet werden).
        auf 3 oder 4 jahre gerechnet sind apple geräte also sogar günstiger als irgendwelche billiggeräte (sprichst nicht du immer von geiz ist geil…?)

        btw: sie wollen nur keine bereits im ausland besteuerten gewinne nochmal in der USA mit 35% besteuern.
        und die gewinne aus dem ausland sind bereits versteuert. dass apple zb in europa dank luxemburg nur extrem geringe steuern zahlen muss(te) und so alle anderen EU-staaten bescheißt, das ist die schuld der EU-staaten und nicht von apple!

        • Andreas

          Das hat nichts mit Geiz zu tun, ich gehe aber mal davon aus, dass die werten Herren sich die neusten Spitzengeräte leisten werden und die kosten nun mal je Gerät um die 1.000 Euro.
          Nebenbei verdient bei den Applegeräten der lokale Anbieter fast nichts, die Margen bei Apple sind ein Frechheit.
          Hab nebenbei selbst das Zeug, da es effektiv jahrelang ohne Probleme läuft 🙂

        • hansi

          Stimmt absolut nicht! Die Sicherheit von Apple-Geräte ist genau so miserabel wie bei Produkte der Konkurrenz. Wenn man will und die Mittel hat ist alles knackbar. Auch Software Updates gibt es bei den meisten Android-Flagschiffe für längere Zeit (z.B. Nexus).
          Apple verkauft Technik vom letzten Jahr (z.B. NFC das aber nur für Apple-Pay genutzt werden kann) für unverschämte Preise.
          Und ich glaube auch das die meisten Abgeordneten ein Apple Komplettset haben aber wie alle Fanboys wollen sie sicher auch immer das neueste Modell (sonst ist man ja nicht mehr cool bei Apple)!

      • barfusler

        Dann bin ich halt dafür dass alle Bürger ein I-Pad und ein I-Phone vom Land bekommen. Ohne das Zeug sind die Leute ja eh bald aufgeschmissen und sie sind förmlich gezwungen mit dem Strom zu schwimmen.
        Die Politiker verwenden diese Geräte ja auch nicht nur für ihre politische Arbeit, sondern auch privat und für ihre die zweite, dritte und … Arbeit die sie nebenher noch laufen haben, falls nicht gar die politische Arbeit nur nebensächlich ist.
        Die Bürger sind doch keine Idioten wie das einige Politiker angeblich glauben

        • ITler

          1. bitte iPad und iPhone und nicht sonst irgendwelche namenskonstrukte erfinden oder schreibst du auch „haar-ibo“ oder „nutt-ella“?

          2. genau das was du sagst trifft es auch noch auf den punkt. die verwenden es wohl fast nur privat.
          kaufe ich als unternehmer ein smartphone oder tablet zur reinen beruflichen nutzung, so kann ich dieses trotzdem nicht vollständig von der steuer absetzen – der gesetzgeber sagt nämlich dass man es ja privat nutzen KÖNNTE! Hallo? ich will das ding ja nicht geschenkt wie der gesetzgeber selbst sondern einfach nur komplett von der steuer absetzen!!!

    • u3f

      Und von welcher Kreditkarte werden die Kosten der Apps abgebucht?

    • Schell_Ober

      Was!? Wieso bekommen meine Angestellten Smartphones und Tablets von mir spendiert und fragen mich nichtmal?
      Ich gehe danach in einen Elektro-Laden, kaufe mir auch eine solche überteuerte Ausstattung und die Rechnung geht geradewegs an den Landtag.
      Hat jemand deren Rechnungsdaten?

    • Sepp

      Das ist unverschämt. Es ist davon auszugehen, dass jeder schon über ein Handy verfügt.
      Brauchen diese Leute auch noch Mensagutscheine bzw. einen Gutschein für die Armen-Essensausgabe??

    • Ein zahlender Bürger

      Müssen die Landtagsabgeordneten dann selber die ganze Nacht vorm Crapplestore anstehen damit sie das neueste Iphonepad-Ding bekommen ? 😉

      Jetzt mal im ernst: als ob nicht schon jeder von denen so was hat. Die Wutbürger sollten regelmässig vor dem Landtag vorbeischauen

    • Bikerboy

      Wenn schon, warum müssen es dann gleich die teuersten Geräte auf dem Markt sein?? Gleichwertige Konkurrenzprodukte würde man locker um die Hälfte der Kosten erhalten!! Wieder mal reine Geldverschwendung…

    • Michl

      Langsam werden wir aber peinlich – mit wir meine ich die Forumschreiber.

      Ein IPad bzw. IPhone gehört heute bei vielen Firmen fast schon zur Grundausstattung, wieso also nicht auch für Politiker.

      Ich sehe hier ehrlich gesagt KEINEN Skandal!

      Sonst könnte man auch kritisieren, wieso die Politiker ein Büro, einen Stuhl, einen Schreibtisch usw. haben….

      Ich glaube der Kofler von der Tageszeitung täte besser daran, wirkliche Skandale aufzudecken, wie es früher der Franceschini gemacht hat. Davon sind die TZ und der Kofler weit entfernt.

      Wir haben andere Probleme als solche Dinge.

      • Arnold

        Die Firmen von denen Du schreibst setzen auch voraus dass Ihre Mitarbeiter damit arbeiten und
        produktiv sind, was ich in diesem Fall eher bezweifle, es geht einfach darum ja nichts aus dem eigenen Sack zu bezahlen und die Allgemeinheit melken wos nur geht!

      • Karin B.

        Die Landes Politiker begründen die hohen Amtsentschädigungen mit höheren Aufwand. Also bitte die Amtsentschädigung verwenden, um diese Geräte zu bezahlen. Jeder Abgeordnete kann ein Gerät im Geschäft nach Geschmack, Kenntnisstand, …, selbst auswählen und selbst bezahlen.

    • Mike

      bei der Konfiguration der Geräte würde ich denen gleich TZ Online als Startseite oder zu den Favoriten hinzufügen!
      Damit sie täglich was zum Lachen haben 🙂

    • Manuel

      Können sich diese Volksverräter nicht selbst solche Sachen kaufen..verdienen Megagehälter..haben keine Ausgaben und bekommen nun auch noch das geschenkt, auf unsere Kosten..VERRÄTER!!!!

    • Hörbi

      Bitte Herr Kofler auch die dazugehörigen Telefonnummern + e-Mail Adressen veröffendlichen, damit wir diesen werten Damen + Herrn zu ihren Erungenschaften auch persöhnlich gratulieren können. Sie haben es sich verdient 🙂

    • Karin B.

      Bekommen nach dem Erhalt der Geschenke die Mitglieder der Landesregierung eine „Lohnerhöhung“. Jetzt 30.000 im Monat, weil sie viele Stunden am Tag die Geräte zum Spielen benutzen?

    • Unternehmer

      Versuch mal einen positiven Ansatz zu erkennen. Von nun an bekommen alle Landtagsabgeordneten die Unterlagen nur mehr in digitaler Form. Damit sparen sie sich jede Menge Druck, Papier und somit Arbeit. Zudem wird jede Gesetzesänderung sofort im Netzt aktualisiert und die Abstimmungen können schneller erfolgen. Als Unternehmer würde ich sagen die Investition trägt sich somit von alleine. Wenn ich da mal nicht zu optimistisch liege 🙂

      • Karin B.

        Schauen Sie oben auf das Foto. Theiner hat ein iPad in der Hand. Soll er in Zukunft mit zwei oder drei herumrennen? Theiner ist mit einen gefordert, vielleicht überfordert.

      • Batman

        @Unternehmer jetzt können die Politiker auf ihrem iPad direkt verfolgen, wie die Südtiroler direkt online abstimmen.
        Stell dir vor nach 60 Jahre IT-Zeitalter gehen wir immer noch ins Wahllokal und machen auf einem Stück Papier ein Kreuzchen. Das Wahlergebnis wird dann am Bildschirm verfolgt.

    • Karin B.

      Siehe Foto: Theiner wie die meisten anderen haben bereits ein iPad und iPhone. Wieso gleich wieder wechseln? Das würde diese Damen und Herrn großteils überfordern.

    • Erich

      Das schlägt dem Fass den Boden aus, nicht einmal in der Schule werden unserem Nachwuchs, wo es wichtig wäre elektronische Hilfsmittel bereitgestellt. Abgeordnete möchten sich immer als fortschrittlich präsentieren, deshalb müsste es erstes Ziel sein sich selber auszurüsten.
      Gehe jede Wette ein, dass die allermeisten der Abgeordneten die Möglichkeiten dieser Technologie höchstens zu 10% nutzen können.

    • Unverständnis

      Ein Diensttelefon, ein Tablet, ein Computer sind Teil einer vernünftigen Arbeitsumgebung und in der Privatwirtschaft absolut normal. „Beschenken“ finde ich in diesem Zusammenhang ein sehr unglücklich gewähltes Wort. Es stellt sich mir die Frage, ob die Tageszeitung solchen Populismus nötig hat. Und wer bitte sollte einen solchen Ankauf veranlassen wenn nicht der Landtag selbst? Berichtet bitte über Wichtigeres…

      In einer Demokratie hat aber jeder Bürger die Möglichkeit sich wählen zu lassen und Zeit und Engagement für die Gemeinschaft zu investieren. Wer also Interesse an einem iPad, iPhone und einer SIM hat: 2018 sind Wahlen und dann gibt es sicher das iPhone 10…

    • helmut

      Wer um Gottes Lohn für das Wohl der Bürger arbeitet, darf schon einmal etwas geschenkt bekommen.

    • sogeatsnet

      Was machen unsere lieben Landtagler/innen dann mit ihren privaten Geräten, die sie ja sicher alle bereits besitzen?
      Ich nehme an, sie verwenden sie weiter, denn sie werden es sich wohl auch kaum antun, z.B. die neue Sim mit einer neuen Telefonnummer zu verwenden…
      Und die neuen Geräte bekommen die Partner, Kinder, Enkel, Großtanten, Gärtner oder Butler…

    • max mustermann

      „der Widmann-Beschluss sieht vor, dass jeder Mandatar kostenlos mit einem iPad und einem iPhone samt dazugehöriger SIM-Karte ausgestattet werden soll“

      Allein dieser Satz sagt schon aus, dass Widmann und seine Freunde (egal welcher Partei sie angehören) das Land als Melkkuh ansehen.

      • Wicki

        Widmann sollte zuerst die Abgeordneten fragen, ob sie mit ihren Geräten zurecht kommen.
        Ich bin sicher, dass viele Abgeordnete mit den derzeitigen Geräte ihr auslangen finden. Ich glaube nicht, dass es dafür einen Beschluss des Landtages braucht.

    • Pincopallino

      VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA VERGOGNA

      MAL SCHAUEN OB DIE SCHEINHEILIGEN OPPOSITIONSPARTEIEN DIESE PRODUKTE ANNEHMEN,

      SCHAMTS ENK OLLE ZOM!!!

    • Wicki

      Wo bleibt der versprochene Ausbau der Netze in vielen Gemeinden?
      Nach vielen Versprechungen der SVP, sollten die „schnellen“ Netze schon seit zehn Jahre fertig und funktionstüchtig sein.

    • unglaublich

      Unglaublich, „uanfoch une Bodn“

    • Maxi

      Aber die Eltern der Schüler und Schülerinnen müssen für das Abo+ bezahlen. Super!!!!!!!!!!!!!!!!

      • sogeatsnet

        Kannst es deinen Kindern ja vom Taschengeld abziehen, damit sie so früh wie möglich lernen, mit Geld umzugehen und das tägliche Auskommen zu organisieren… 😉
        Wenn dir das zu schäbig ist, verzichte einen Monat lang auf ein Tässchen Kaffee nach dem Mittagessen und ein Abo+ ist bezahlt!
        Solchen Leuten wie dir würde ich sogar 50 Euro aufs Auge drücken!

    • Ralf

      Ich denke im Verhältnis zu den ganzen Privilegien die unsere Berufspolitiker und viele öffentlich Bedienstete ohnehin haben, dürfte der Betrag von ca. 1000 EUR für iPhone + iPad eher marginal sein.

      Was ich wettbewerbsrechtlich bedenklich finde, dass hier auf ein System eines Herstellers zurückgegriffen wird der bekanntlich in der höchsten Preisklasse liegt. Jede öffentliche Bauleistung in der Provinz, jede Zulieferung im Sanitätswesen muss über das elektronische Portal zum Billigstbieterprinzip idR produktneutral ausgeschrieben werden. Mich würde ernsthaft interessieren ob das hier auch so war oder ob wieder mal in eigener Sache mit zweierlei Maß gemessen wurde…

    • Luis

      Von welcher Partei geht das aus ? Und wer hat dagegengestimmt ? Wäre gut zu wissen Danke

    • Fritz

      Ich bin Mitarbeiter des Landtags und weiß deshalb, dass es gestern zum Thema weder einen Beschluss gegeben hat, noch dass die Abgeordneten ein IPHONE kriegen. Das Monti-Dekret würde die erlauben doch die Abgeordneten haben freiwillig darauf VERZICHTET. Schade dass hier nicht besser recherchiert wird. Ein Anruf hätte gereicht.

      • Andreas

        Schade, Du nimmst uns grad mit der Wahrheit beim schönsten Streit den Wind aus den Segeln 🙂
        Jetzt waren viele den ganzen Vormittag umsonst frustriert, weil die Politiker ein iPhone bekommen und sie selber keins haben.

      • Batman

        @Fritz
        Als Mitarbeiter des Landtags frage ich Sie, in Zeiten des Online-Bankings wäre es doch leicht möglich online zu wählen?

        • Franz

          Batman
          , dann kann jeder 10 x wählen oder wie? Batman Geh mal ein bisschen in die frische Luft anstatt zu den Gestaltherapieen, wo man Dir das Hirn wäscht.
          Versuch einmal 5 Minuten realistisch zu denken.

    • Frage?

      Wurde eine Ausschreibung gemacht?
      Wann wurde diese Ausschreibung gemacht?
      Wo wurde dieser Wettbewerb veröffentlicht?
      Wurde der Kauf nur freihändig vergeben?

      Ist der Ankauf hoffentlich, auf Grund einer Ausschreibung der ankaufenden Beschaffungsstelle, die Wahl auf die „Apfelausrüstung“ gefallen?

      Oder warum wurden nicht gleichwertige Geräte um 25 bis 50% des Apfelpreises angeschafft?

      Oder wurden die Geräte über die Apfelgenossenschafften angekauft, weil deshalb der „Apfel“ einfach nahe liegt?

      Sind die Abgeordneten nicht mit der Bedienung überfordert, wo manche doch schon bei der „Rentenbeschlussfassung“ überfordert waren?

      Gibts darüber ausreichende Antworten?

    • wipptoler

      ich tät für alle SÜDTIROLER ein i Pad vorschlagen!
      denn
      ich hab noch keins, aber
      die meisten zuegereisten…….hobn uens!

      denn wer bezahlt diese Geräte?

    • Stefan

      Und damit nicht langeweile eintritt würde auf allen geräten noch Solitär und Tetris installiert, damit sie sich die zeit bei den langweiligen sitzungen vertreiben können… kostenlos versteht sich. wäre auch noch dafür dass jeder der mandatare noch ein guthaben für den Apple Store bekommt, kann ja nicht sein dass sie die Apps selber bezahlen müssen… Man könnte ja dafür eine Sondersteuer von jedem Bürger einbeziehen…

    • christian waschgler

      Wer geglaubt hat dass sich in der Politik etwas ändert ist auf dem Holzweg. Die Politiker stecken sich weiterhin mit dem Geld der Steuerzahler die Taschen voll und selbst kleine Ausgaben werden dem Steuerzahler aufgebürdet. Die Steuerzahler werden weiterhin geschröpft, teilweise mit tollwütigen Aktionen und Spitzfindigkeiten.

    • Veit

      Einverstanden, NUR WENN es eine Videokamera für das Volk gibt, die ALLE Besprechungen in Gemeinden und Provinz aufzeichnet und jederzeit abrufbar ist, damit wir auch einen Nutzen haben, der uns hilft zu beweisen, was abgestritten und verdreht wird: TRANSPARENZ bitte!!!

    • Hamster Klaus

      Jeder Südtiroler soll ein iPad bekommen?
      Dann macht euch mal stark dafür, ihr Südtiroler Verschwender im hohen Haus.

    • Fidel Catrotto

      Das System der repräsentierenden Demokratie ist total überholt. Diktatur und Selbstbedienung ist davon übriggeblieben.

    • duna

      De orm teifl om e kua Geld!!!!!!!

    • Oberwind

      Selbstbedienungsladen 2.0

    • Simon

      Kleinkarierte Südtiroler, lasst die Politiker doch endlich arbeiten und kritisiert nicht jeden Scheiß! Immerhin habt ihr sie auch gewählt, also lasst sie Entscheidungen treffen. Es ist auch gut, wenn der Landtag mit der Technik voranschreitet und keine „Brieftauben“ mehr durch Südtirol geschickt werden müssen. Und lieber Herr Köllensperger, kauft sich der Postboote seine Vespa, der Maurer seine Spachtel und der Bankangestellte seinen Computer von seiner eigenen Tasche???

    • Der den Arno kämmt

      Frechheit. Da bin ich sprachlos.

    • Angelo

      @Andreas
      >>>Wahlen müssen anonym sein, was online aber nicht geht, da die Stimme einer IP zugeordnet werden kann und wenn dies nicht wäre, könnte jeder x mal abstimmen.<<<

      geht doch ! IP Adresse kann durch Verwendung eines Proxy oder VPN nicht mehr zurückverfolgt werden. Mehrfach abstimmen lässt sich dadurch verhindern indem jeder Wähler einen persönlichen Code eingeben muss, dazu eignet sich die Nummer seiner Ident-Karte oder die seines Passes. Natürlich dürfen diese Codes beim Auszählen der Stimmen nirgendwo mehr sichtbar sein.

      • Andreas

        Dann besteht immer noch das Problem, dass z.B. in einer Familie einer für alle abstimmen kann, wenn diese ihm den Code geben.
        Es ist momentan leider rechtlich nicht möglich, ich finde es auch eine gute Idee, wenn eine Lösung für die momentanen Probleme gefunden werden.

    • Angelo

      @kyrie Eleison,
      >>>>pornos gucken auf kosten des steuerzahlers. super<<<<

      hat Südtirol bald schon einen Fall "Edaty" ??

    • goggile

      so an olle orschkriacho do: es isch vollkommen richtig dass insre Volksvertreter mit ihre orbeitsgeràte mit do zeit gian. und logisch sol sel ihmenen gezohlt werdn. man muas a koa orbeitshàndi selbo kafn Schlaumeier.

    • Hoppla

      Es soll immer das Teuerste für unsere Politiker sein…!!!! Andere Marken Kosten die Hälfte , aber sparen soll das Volk……!!

    • Joggl

      Die brauchen so ein Tablet, damit sie nachlesen können was wir von ihnen halten und wie wir über sie denken. Und weiters sind sie damit beschäftigt im Internet herum zu stöbern. Das ist vielleicht sogar besser als ständig neue (teils idotische) Gesetze zu erfinden.

    • positivdenken

      Schamps enk olle zusommen somt iPad und iPhone…………….mehr konn i do nimmer sogn, liebe Politiker drantz enk amoll um es prodelt hinter Euch und Südtirol!!!!!!!!!!

    • Batman

      Der letzte offizielle Akt einer jeden Regierung, ist die Nation auszuplündern.
      Wir leben in einer Zuschauerdemokratie, wir dürfen zuschauen was die Mächtigen machen

    • Holli

      wer jetzt noch wählen geht,dem ist nicht mehr zu helfen……

    • christian waschgler

      Nutella für Politiker – Ein (PD) Politiker hat einen Kassenzettel für Nutella präsentiert (2,70 €) (Corriere della sera), ein anderer 1.094 € für Wein

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen