Du befindest dich hier: Home » Sport » HCB gegen Linz

    HCB gegen Linz

    _7509622Der HCB Südtirol hat am Dienstag Innsbruck mit 5 zu 2 Toren besiegt. In den Play-offs treffen die Füchse ab Freitag auf Linz.

    Die Foxes bereits für die Play-offs qualifiziert, für Innsbruck der letzte Auftritt in der heurigen EBEL Saison. Dies waren die Vorzeichen für das heutige Spiel in der Eiswelle. Bozens Coach MacAdam gönnte Jaroslav Hübl eine verdiente Ruhepause und gab im Tor Daniel Morandell das Vertrauen. Die Linienzusammenstellung war dieselbe wie im letzten Spiel gegen Laibach, anstelle von Stefan Zisser spielte diesmal Daniel Frank.

    Bozen dominierte das erste Drittel nach Belieben und ging bereits nach zwei Minuten durch Rick Schofield auf schönen Pass von Paul Zanette in Führung. Weitere Tormöglichkeiten fand vor allem Justin Keller vor, brachte aber den Puck nicht im Tor von Machreich unter. Es dauerte bis zur siebzehnten Minute für die Doppelführung der Foxes. Das Tor erzielte der Schütze vom Dienst, Ziga Pance, das Zuspiel kam von Roland Hofer. Bei den wenigen Entlastungsangriffen der Innsbrucker war Daniel Morandell stets im Bilde.

    Im Mitteldrittel kamen die Gäste besser ins Spiel und Stefan Pittl erwischte den Bozner Goalie gleich zu Beginn kalt. In der dreißigsten Minute fiel dann der Ausgleich für die Innsbrucker durch einen scharfen Weitschuss von Vanballegooie, Morandell war die Sicht verstellt. Eine Minute später spielte Bryan Rodney einen herrlichen Pass aus der Tiefe auf Derek Nesbitt, dieser versenkte die Scheibe im zweiten Versuch im Kasten von Machreich. Ansonsten gab es in diesem Drittel wenige Höhepunkte, nur in der letzten Spielminute musste einer der Linienrichter verletzt das Eis verlassen.

    Das Schlussdrittel begann mit zwei Riesenchancen für den HCB Südtirol. Zanette nahm dankend den Fehlpass eines Innsbrucker Verteidigers an und stürmte alleine auf Machreich los, dieser wehrte jedoch den Schuss mit einem Reflex ab. Gleich darauf vergab Schofield aus aussichtsreicher Position.

    In der fünfundfünfzigsten Minute verzögerte Paul Zanette so lange den Pass bis sich Nesbitt in Position gebracht hatte und bediente diesen millimetergenau im richtigen Moment. Es war das vierte Tor des Abends für die Foxes. Vier Minuten vor Schluss rundete Anton Bernard das Ergebnis auf, indem er einem Schuss von Alexander Egger die entscheidende Richtungsänderung gab.

    Der Viertelfinalgegner für den HCB ist Linz.

    Stefan Zisser:

    „Wir haben fast damit gerechnet. Sie sind Zweiter, wir an siebter Stelle. Wir hätten wahrscheinlich genauso gepickt!“

    HCB – HC TWK Innsbruck 5 : 2 (2:0 – 1:2 – 2:0)

    Die Tore:

    01:17 Rick Schofield (1:0) – 17:00 Ziga Pance (2:0) – 21:10 Stefan Pittl (2:1) – 29:05 Dustin Vanballegooie (2:2) – 30:45 Derek Nesbitt (3:2) – 45:13 Derek Nesbitt (4:2) – 55:28 Anton Bernard (5:2)

    Kapitän Alexander Egger:

    „Mit einem Sieg in die Playoff zu starten gibt enormes Selbstvertrauen. Jetzt wird jedoch ein schärferer Wind wehen, aber wir sind vorbereitet. Die obere Gruppe ist anderes Kaliber. Wir werden uns auf ein schnelleres und härteres Spiel. bereit machen müssen.“

    Viertelfinalpaarungen (best of seven):

    EC Red Bull Salzburg (1) – EC VSV (6)

    EHC LIWEST Black Wings Linz (2) – HCB Südtirol (7)

    HC Orli Znojmo (3) – EC-KAC (8)

    Fehervar AV19 (4) – UPC Vienna Capitals (5)

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen