Du befindest dich hier: Home » Politik » Raikas in Gefahr?

    Raikas in Gefahr?

    Raikas in Gefahr?

    Der Abgeordnete der BürgerUnion Andreas Pöder behauptet: Ministerpräsident Matteo Renzi wolle den kleinen Raiffeisenbanken den Garaus machen.

    Andreas Pöder schlägt Alarm: „Die Regierung Renzi will Raiffeisenbanken und die Genossenschaftsbanken reformieren und damit unterm Strich die kleinen Raiffeisenbanken abschaffen. Damit sind auch die Südtiroler Raiffeisenkassen in Gefahr.“

    Andreas Pöder

    Andreas Pöder

    Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion sagt, die 47 Raiffeisenbanken in Südtirol samt den Filialen in kleineren Ortschaften würden durch die geplante Renzi-Reform in ihrer Existenz gefährdet.

    Nach der Umwandlung der größeren Volksbanken in Aktiengesellschaften wolle die Regierung den kleinen Raiffeisenbanken an den Kragen.

    Renzi habe wiederholt die Ansicht geäußert, dass viele Genossenschaftsbanken zu klein seien.

    Innerhalb des nächsten halben Jahres ist laut Insidern die Reform des Genossenschaftsbankwesens  zu erwarten. „Damit wird das kleinstrukturierte Raiffeisenbankwesen in Südtirol in Frage gestellt. Zum Schluss bleiben möglicherweise dann nur mehr einige wenige oder gar nur mehr eine auf Landesebene übrig“, befürchtet Pöder.

    „Ein Teil des Bankenwesens in Südtirol  mit seine sozialen Funktionen, mit seiner gesellschaftlichen Rolle und den Vereinsunterstützungen würde wegbrechen“, so Pöder.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (16)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen