Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Niederlage

    Die Niederlage

    Der FC Südtirol hat am Samstag das Heimspiel gegen Tabellenführer Alessandria mit 1 zu 2 Toren verloren. DAS VIDEO von FCS Channel.

    Zweite Niederlage in Folge für den FC Südtirol.

    Die Weiß-Roten haben am Samstag das Heimspiel gegen Tabellenführer Alessandria mit 1 zu 2 Toren verloren.

    Das Tor für den FCS erzielte Manuel Marras kurz vor der Halbzeitpause.

    Soma Novothny erhielt wegen einer Schwalbe kurz vor dem Schlusspfiff die gelb-rote Karte.

    DAS SPIEL:

    Soma Novothny (Foto: Max Pattis)

    Soma Novothny (Foto: Max Pattis)

    Gleich nach dem Anpfiff zeigt sich die Strategie von Alessandria, die auf Angriff und Spielbeherrschung ausgerichtet ist. Trotzdem gelingt dem FC Südtirol in der 5. Minute der erste Torschuss. Marras spielt seine Gegner in der Mitte aus und passt dann nach links auf Branca, der direkt aufs Tor flankt. Schlussmann Sabato kann abwehren, hat aber dabei alle Mühe.

    Der ursprüngliche Elan der Piemontesen hat unter diesem Vorstoß gelitten und die Weißroten machen Meter für Meter an Boden gut und drängen Alessandria in die Defensive.

    Dazu trägt die Disziplin und das geordnete Spiel des FC Südtirol bei. Trotzdem gelingt es Alessandria in der 17. Minute nach einem Ballverlust der Weißroten einen gefährlichen und schnellen Konter zu starten. Marconi kommt aus einer guten Position ungehindert zum Schuss, scheitert aber an Melgrati, der den Ball seitlich zurückschlägt. Darauf verläuft sich die Aktion Alessandrias.

    In der 18. Minute verletzt sich Fink, so dass die Weißroten vorübergehend nur zu zehnt spielen, was Alessandria zu einem Angriff nützt. Iunco überspielt Zullo im Strafraum und schießt. Doch erneut wehrt Melgrati ab, diesmal mit den Füßen.

    Der FC Südtirol hat nach dem Ausfall von Fink Mühe, sich der neuen Situation anzupassen. In der 22. Minute bringt Alessandria einen Eckball zu Mezavilla, der mit dem Kopf weitergibt, direkt auf Zullo, der den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälscht. Durch dieses Eigentor geht Alessandria 0:1 in Führung.

    Die Gastgeber bringen nach diesem unglücklichen Gegentreffer ihr Aufstellung wieder in Ordnung und setzen Alessandria stark zu. In der 31. Minute wird eine Flanke von Branca zentral von Morero zurückgeschossen, wodurch sich eine sehr gute Chance für Mazitelli ergibt. Sein Schuss geht aber über die Latte.

    Alessandria zeigt immer mehr seinen klaren Aufbau und die überlegene Spielweise. Trotzdem gelingt es dem FCS in der 39. Minute die Abwehr zu durchbrechen. Branca schlenkert einen Ball in den Strafraum zu Novothna, der völlig freistehend nur einen schwachen und zentralen Köpfler abgibt, der keine Schwierigkeiten bereitet.

    In der 43. Minuten wird das beherzte Spiel des FCS schließlich belohnt.

    Campo tritt einen Eckball, den Tait per Kopf auf Marras verlängert, der ihn zum Ausgleichstreffer versenkt. Mit seinem fünften Saisonstor Marras den FC Südtirol wieder ins Spiel zurück.

    Die Freude der Weiß-Roten währt aber nur knappe zwei Minuten, denn durch einen schweren Fehler spielt Allegra den Ball direkt zu Iunco, der nur mehr Melgrati vor sich hat. Er kann diesen ausspielen und platziert sicher und ungehindert das 1:2 für Alessandria.

    Zur 2. Halbzeit bringt Sormani Fischnaller für Campo, wodurch die Weiß-Roten schnell in den Angriff übergehen. Bereits in der 48. Minute gewinnt Marras einen Freistoß, den Mazzitelli Knapp über die Latte setzt.

    In der 71. Minute zeigt sich diese Gefährlichkeit der Piemontesen eindrucksvoll. Nach einem Eckball von Vitofrancesco köpfelt Ori an die Latte.

    Die Bemühungen des FC Südtirol sind angesichts der gut stehenden Abwehr von Alessandria für die Katz.

    Das Spiel endet mit 2:1 für Alessandria.

    FC SÜDTIROL – ALESSANDRIA 1:2 (1:2)
    FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Allegra (69. Shekiladze), Mladen, Zullo, Tait; Fink (20. Mazzitelli), Bertoni, Branca; Campo (46.Fischnaller), Novothny, Marras
    Auf der Ersatzbank: Miori, Kiem, Peverelli, Cia.
    Trainer: Adolfo Sormani
    Alessandria (3-4-1-2): Nordi; Sosa, Morero, Sabato; Vitofrancesco, Obodo, Mezavilla, Mora (83. Terigi); Rantier (61. Spighi); Marconi, Iunco (70. Germinale).

    Auf der Ersatzbank: Poluzzi, Cavalli, Picone, Valentini
    Trainer: Luca D’Angelo
    Schiedsrichter: Alessandro Prontera aus Bologna (Nicola Fraschetti und Emanuele Mariani aus Perugia)

    Tore: 20. Mezavilla 0:1, 43. Marras 1:1, 45. Iunco 1:2,

    Gelbe Karten: Sosa ALE, Sabato ALE, Nordi ALE, Novothny FCS

    Rote Karte: Novothny

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • PROF:

      Habe schon einmal geschrieben,daß die Innen-Verteidigung beim FCS die Schwachstelle ist.Bei jedem Eckball und Freistoß brennt es lichterloh,es fehlt ein Kopfballstarker Spieler,das sieht sogar ein Blinder!! Aber Kiem darf ja nicht spielen,weil es dem Chef Piazzi nicht passt.
      Ich behaupte nochmals,das Kommando beim FCS wer spielen muss,das hat Piazzi.
      Zum Beispiel Mazzitelli,er spielt nur weil es Piazzi anordnet,er wird schon vom AS Roma dafür etwas bekommen.
      Also Signor Piazzi,gib dir am Ende dieser Spilesaison sofort selbst den Laufpass. Ansonsten verlieren wir noch Spieler wie Martin,Kiem,Furlan,Fink und andere,deren Vertrag ausläuft und nur wer diesen Herrn angenehm ist und wo er selbst etwas verdient bekommt einen Vertrag.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen