Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Großes Geheimnis“

    „Großes Geheimnis“

    Am Donnerstag startet der Kinofilm „Fifty Shades of Grey“ in den Südtiroler Kinos. Im TAGESZEITUNG Online-Interview spricht Cineplexx Geschäftsführerin Marlene Sebastiani über den Mega-Hype um den SM-Film.

    TAGESZEITUNG Online: Frau Sebastiani, heute startet der Kinofilm „Fifty Shades of Grey“ in Bozen. Haben Sie den Film schon gesehen?

    Marlene Sebastiani: Nein, ich habe den Film noch nicht gesehen. Nur ganz wenige Auserwählte durften den Film vorab in New York sehen, mussten sich aber bis zur Premiere zu Schweigen verpflichten. Es wird ein großes Geheimnis um diesen Film gemacht. Ich selbst konnte nur erweiterte Ausschnitte sehen.

    Können Sie vorab schon etwas verraten?

    Ich bin nicht glücklich mit den Hauptdarstellern. Der Film soll aber buchgetreu sein und wird auch bei den Besuchern sehr positive Reaktionen auslösen. Der Firm wird mit Sicherheit ein großer Erfolg.

    Sind die ersten Vorstellungen schon ausverkauft?

    Absolut ausverkauft. Wir bespielen die nächsten Tage 3/4 aller Säle mit diesem Film und haben trotzdem noch Platzmangel. Es hat noch nie einen Film gegeben, wo die Kartenvorverkäufe derartig groß waren.

     

    *Lesen Sie mehr in der heutigen TAGESZEITUNG.

    Clip to Evernote

    Kommentare (49)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Andreas

      Es hätte mich überrascht, wenn TZ von diesem Hausfrauenporno nicht berichtet hätte.
      Dem Chefe sein Lieblingsthema 🙂

      Der Zeitgeist machte schon den ordinären Schwachsinn einer spät pubertierenden „Feuchtgebiete“ zu einem Bestseller, aber scheinbar lässt sich alles noch steigern.

    • Gast

      Das gefällt ehender den Frauen. Wir Männer leben unsrere Sexualität aus, während die Frauen immer ein bisschen verklemmt sind. Aber zuschauen tun sie dann doch gerne.

      • sabina

        Keine Ahnung, welche Frauen kennst du denn? Ist wohl immer auch die Schuld der Männer wie eine Frau Sex auslebt. Lebt FraU ihre Lust, ist sie eine Pu…., lebt sie sie nicht, eine blöde P….
        Frauen haben genau so viel , wenn nicht mehr Lust als Männer. Aber durch die Dogmen des Patriarchats, Gesellschaft und Kirche ist sie gezwungen „brav“ zu bleiben. Würdn jene außer Kraft gesetzt, würde man(n) sich wundern.

      • Garuda

        @Gast

        Bist du dir sicher, dass die Frauen diesbezüglich verklemmter sind als die Männer?

        Schon mal daran gedacht, dass vielleicht einen solchen Film eher mehr Frauen schauen, weil sie zuhause einen verklemmten Langweiler haben, der es nicht bringt im Bett und der Film die geheimen Wünsche und Träume vieler Frauenanspricht, weil sie dort in der Phantasie erleben können, was sie sich zuhause von ihrem Langweiler sehnlichst wünschen: Schönen, erfüllenden, ausgiebigen Sex, während ihrer Zuhause ein Schnellspritzer ist, und im Grunde gar nicht auf die Wünsche und Phantasien seiner Frau eingeht?

        • Pjotr

          Genau so ist es…und genau deshalb werden auch Liebesfilme fast nur von Frauen gern gesehen. Weil Frauen imstande sind, unendlich viel Liebe zu schenken und zu empfangen, und Männer vollkommene Gefühlsautisten sind.

    • Willi

      Also ich verstehen den Hype über diesen Film nicht. „SM-Film“ finde ich maßlos übertrieben, da sollte sich die Redaktion mal das Thema genauer ansehen. Anscheinend brauchen die Menschen heutzutage sowas, weil sie im Alltag immer brav nach den Regeln und Vorgaben leben müssen. Dann ist etwas was eigentlich normal sein sollte (Sexualität) gleich sowas von Interessant.
      Glaubt man den Kritiken, finden den Film vor allem Frauen interessant, das Buch ist sprachlich und Inhaltlich unterste Schublade – und doch wird das Thema in den Medien breitgetreten. Anscheinend gilt immer noch: Sex sells.

    • Nana

      Es geht um Lust und Luststeigerung. Alle interessieren sich dafür sowohl Männlein und Weiblein. Dass dieser Film eher Frauen anspricht, liegt wohl an der eingebauten Romanze.
      Deshalb gucken mehr Männer Pronos als Frauen. Frauen warten am Ende des Pornos immer vergebens nach dem Heriatsantrag. 😉

      • Garuda

        @Nana

        Viel Richtiges hast du da angesprochen.

        Warum sich mehr Männer einen Porno anschauen und mehr Frauen eine Romanze dürfte meines Erachtens wohl daran liegen, dass die Männer Schnellspritzer sind, während Frauen wohl vielmehr das Davor und das Danach wünschen, denn Sex besteht nun wirklich nicht im schnellen Orgasmus, was manche Männer eben glauben.

        Was meinst du?

        • Nana

          Alle Geschlechter mögen das Davor, Danach und das Mitten drinnen. Bei Frauen scheint es wohl ein wenig mehr ausgeprägt zu sein.
          Frau mag eben mehr Qualität und Mann eher Quantität. Durch mangelnde
          Qualität der Männer, verliert Frau die Lust auf Quantität.
          Der Sexualtrieb dient ja nur als Arterhaltung, der dabei entstehende Wohlfühleffeckt ist eine reine Nebenerscheinung. 🙂

          • Garuda

            @Nana

            Naja, etwas differenzierter würde ich die Sache dann doch sehen.
            Denn die Arterhaltung spielt eben bei der Luststeigerung im Sinne der Qualität und nicht der Quantität eine besondere Rolle.

            Würde sagen, dass der schnelle Fünfminutensex der Männer der reinen Arterhaltung zu dienen scheint, denn dazu braucht es keine Lust und reicht der Fünfminutensex, da es aber mehr als eine Arterhaltung ist, kommt eben das über den Fünfminutensex hinausgehende Luststeigerungsprinzip wesentlich dazu.

            • Nana

              Stimmt habe mich falsch ausgedrückt, Arterhaltung wohl der falsche Ausdruck.
              Laut einer Studie dauert der Durschnittsakt 4 bis 5 Minuten. Dass hier die Romantik der Frauen zu kurz kommt ist zu verstehen.
              Frauen haben nicht weniger Lust als Männer, nur die Reizbarkeit ist bei den Männern deutlich höher.

            • Franz

              Garuda
              Woher willst Du wissen, dass richtiger gesunder genüsslicher Sex nicht mit der Arterhaltung zu tun hat, das eine schließt das andere nicht aus. Es gibt natürlich auch Sex ohne Arterhaltung, wobei jeglicher Versuch bzw. jegliches Bemühen hinsichtlich Arterhaltung ohne Erfolg gekrönt ist. So bei Homosexuellen. Z.B.

            • Franz

              Garuda
              Woher willst Du wissen, dass richtiger gesunder genüsslicher Sex nicht mit der Arterhaltung zu tun hat, das eine schließt das andere nicht aus. Es gibt natürlich auch Sex ohne Arterhaltung, wobei jeglicher Versuch bzw. jegliches Bemühen hinsichtlich Arterhaltung ohne Erfolg gekrönt ist.

            • Garuda

              @Franz

              Ach Franz, dir empfehle ich besonders den Film anzuschauen.

              Und woher ich das weiß, dass es nicht nur mit Arterhaltung zu tun hat.

              Frag mal den leiben katholischen Gott, warum er dem Menschen nicht auch eine einmalig jährliche Brunstzeit geschenkt hat, sondern die Möglichkeit dauernd zu schnaxeln wie die Karnickel – nach dem neuen katholischen Modewort, geprägt von deinem lieben Papst und Stellvertreter Christ auf Erden, Franziskus.

    • Nana

      ..sry sollte heisen HEIRATSANTRAG

    • sabina

      Die Wahrheit ist: Frauen wollen viel und oft. Am besten mit wechselnden Partnern. Die Gesellschaft aktzeptiert das nicht.
      Würde es aktzeptiert, wäre auch ein schneller Quickie drin. Frau muss nicht immer Vorspiel haben. Frau fehlt das freie ausleben dürfen ihrer Sexualität. Das ganze vor und Nachspiel Dings ist die Erklärungsnot warum Frau so frigide ist.

      • Garuda

        @sabina

        Wenn du mal nicht ein Mann bist!

        😉

        • sabina

          😉
          Ich sage nur was ICH denke…
          Aber interessant, Garuda, dass du(Mann, ich nehme an du bist einer), solche Gedankengänge nur einem Mann zuordnen willst. Echt schade, dachte von deinen Kommentaren her du wärst offener.

          • Garuda

            @sabina

            Wenn eine Frau Frauen als frigide bezeichnet, ist es eigentlich ein Indiz dafür, dass dies ein Mann schreibt. Genauso redest/schreibst du von Quickys, worauf Frauen eher nicht stehen, denn bei einem durchschnittlichen Akt von 4-5 Minuten, was eben wirklich ein Quicky ist, glaube ich kaum, dass frau dann kommt. Aber bitte, da wirds schon wenige Frauen geben, die bei einem 5-Minuten-Sex ordentlich abgehen.

            Die Mehrheit sicher nicht. Denn warum gibt es soviele vorgetäuschte Orgasmen bei Frauen, nur um den Selbstwert des Mannes nicht zu zerstören, obwohl er eine Lusche im Bett ist?

            • sabina

              Ok Garuda jetzt verstehe ich.
              Ich habe das Wort frigide benutzt, weil es von der männlichen Allgemeinheit benutzt wird. So wird Frau in diesem Kontext oft dargestellt.
              Es kommt der immer weniger männlich dominierten Gesellschaft zugute, wenn Frau sexuell zurückhaltend ist. Möchte diesen Gedanken nicht weiter ausführen. Einige verstehen, was gemeint ist.
              Was den Quickie betrifft: Er kann sehr wohl lustvoll für die Frau sein. Was den Orgasmus angeht, ist er für die Frau oft nur zweitrangig wichtig. Denke der Mann hat eher das Bedürfnis zu „kommen“. Was könnte es nur für eine Frau interessantes an einem Quickie geben? 🙂 Es gibt so viele Spielarten der Liebe.

            • Garuda

              @sabina

              In fast allem kann ich dir zustimmen. Aber warum steht es der Frau in einer freien, liberal-demokratischen Gesellschaftsform nicht auch zu, gleich viel wechselnde Partner/Sexpartner zu haben wie einem Mann?

              Ich denke, dass hier nur manche Frauen erziehungsbedingt noch immer zu etwas erzogen werden, was man[n] zwar gerne erarten würde, es liegt aber ausschließlich bei frau, wie weit sie sich diese gesellschaftlich-moralischen Ketten anlegen lässt.

              Ich jedenfalls bin absolut für Gleichberechtigung der Frau auch in diesem Bereich. Warum vom Mann etwas aufschwatzen lassen, was sie selber gar nicht erfüllen?

    • Alter Egon

      Der Garuda, dem mal ein Grüner seine Frau ausgespannt hat. Tut sich jetzt hier als Sexperte hervor. Wobei heute jedes Kind weiß, dass der der über Sex spricht, keinen hat.

      • Garuda

        @Alter Egon

        Wenn es nur ein Grüner geschafft hätte, sie auszuspannen, dann erst wäre ich wirklich verlegen und enttäuscht zu gleich, denn meistens sind grüne Mannsbilder nicht grad die gepflegtesten, so dass es mich anständig wundern würde, warum sie mit so einem notscherle in Bett ginge.

        Ansonsten gilt bei uns das Prinzip der offenen Partnerschaft, ich finde es gut, denn damit ist Eifersucht, Missgunst und Neid schon mal vorweg ausgeschlossen.

        Und was Deinen Ausspruch betrifft, über Sex redet nur, wer keinen hat: Findest du das psychologisch haltbar oder könnte es vielmehr sein, dass du in deinen Zwängen nie gelernt hast Sexualität zu verbalisieren und sprachlich auszudrücken?

        Wird das bei dir und deiner PartnerIn nur dann angesprochen, wenn du keinen Sex bei ihr/ihm bekommst?

        Das st aber schade, ich wünsche dir eine viel offeneren Umgang mit dem Thema Sexualität, geh bitte ins Cineplexxxx und schau dir den Film an, vielleicht schafft es dieser deine Verklemmtheit zu lösen und einen neuen Zugang zur Sexualität zu schaffen.

        🙂

        • Alter Egon

          Ich verstünde sonst deinen Hass auf alles was irgend grün-rot anmutet. Wobei du doch sicher weißt, dass wir die sexuelle Befreiung wenig gepflegten Grün-Roten 68ern zu verdanken haben?
          Wieso ich mir einen grottenschlechten Film, bei dem anscheinend nur der Soundtrack gut ist, zu einem Buch für die einfacheren Gemüter, das „Arztroman ohne Doktor“ heißen könnte, weiß ich nicht.
          Und nur weil du hier herumproletest was für ein toller Hengst du bist, und ich das nicht tue, heißt das nicht, das ich verklemmt bin.

          • Garuda

            @Alter Egon

            Nun halt mal beide Füße am Boden und ganz schön still:

            1. Die sexuelle Revolution haben wir nicht den 68er zuverdanken. Denn sonst müssten wir ihnen auch das Drogenproblem zu verdanken haben.

            2. Gabs im Jahr 68 nicht zufällig auch ein kleine Dingsda, das man salopp einfach Pille nannte?

            3. Wer spricht denn hier von tollen Hengsten und Stuten. Könnte es sein, dass du auf Verbalsex stehst, wenn du solch unflätige Begriffe dir oder anderen Leuten gegenüber verwendest?

            Viel Spass beim Ent-Klemmen.

            • Alter Egon

              Bin schon gespannt wem wir die sexuelle Befreiung (außerhalb von Wissenschaft, also auf breiter Basis) nach Garuda allwissend, zu verdanken haben.

            • Garuda

              @Alter Egon

              Jedenfalls sicher nicht den unhygienischen Flower-Power-Hippie-Kindern.

              Grauenhaft diese kiffenden Schmutzfinke.

              Und außerdem: Wenns nur denen zu verdanken gewesen wäre, warum ist dann in den vom Westen abgeschotteten ehemaligen Ostblockstaaten die sexuelle Freizügigkeit bis hin zur Nullkommanix-Scheidung und FKK viel weiter gewesen als im Westen?

            • Alter Egon

              na und vom wem nun denn?
              und waren im Osten nicht alles Kommunisten (gestern von dir noch liebevoll, linke Lügenmäuler genannt?)

            • Gamsbock

              Da muss ich Garuda Recht geben, kiffende Schmutzfinken sind grauenhaft, nebenbei sind sie meistens schwul und haben Aids

            • Garuda

              @Alter Egon

              Du scheinst wirklich alt und an altersbedingter Demenz zu leiden, wenn du nicht eins und eins summieren kannst.

              Ich habe mit dem Ostblock und deren stalinistisch-leninistischen Diktaturen nichts gutgeheißen, sondern nur damit zum Ausdruck gebracht, was die stinkenden Blumenkinder, die mit Mao-, Chè Guevara und Castro-Bildern durch die Straßen zogen, nicht die einzige Verantwortung der sexuellen Freizügigkeit haben.

              Gehts jetzt leichter, du Anhänger der Wassermelonen-Politik?

            • Alter Egon

              sag mir bitte wem wir es denn zu verdanken haben.

            • Garuda

              @Alter Egon

              Bei dir ist wirklich Hopfen und Malz verloren, wenn du immer noch so dumme Fragen stellst. Lesenden Menschen kann geholfen werden.

            • Garuda

              @Gamsbock

              Was hat das mit der sexuellen Orientierung zu tun?

              Mir ist nicht bekannt, dass die Blumenkinder-Bewegung mehrheitlich eine Homosexuellen-Bewegung war.

              😉

            • Alter Egon

              Hast wohl keine Argumente mehr?
              Du verteufelst alles was irgendwie links von dir anmutet, hast den Linken aber gar einiges zu verdanken. Denn unter den Konservativen wäre dein (Lieblings?)buch hier nie zum Bestseller und schon gar nie verfilmt worden.
              Ich empfiehl dir Wittgenstein….worüber man nicht reden kann…..

    • Nana

      …haben Grüne auch Sex?..und welche Verhütungsmethode wird verwendet??
      Garuda stimmt das??? 😉

      • Garuda

        @Nana

        Die Antwort steht weiter oben.

        Also für mich wäre es allarmierend, wenn meine Partnerin mit einem Grünen schlafen würde. Da müsste ich mich glatt fragen, was habe ich falsch gemacht, außer gute Körperhygiene, die so mancher Grüne nicht hat.

        😉

    • Guenther

      wer braucht so,an scheiss Film ? ist den Leuten wirklich derart langweilig, dass sie so was anschauen müssen?
      meine Güte!!!

    • Naomis Kampl

      Sex sells, das ist nichts Neues, funktioniert ähnlich wie bei der BILD: emotionsgeladene Banalitäten, seichte Unterhaltung für schlichte Gemüter eben, zutiefst langweilig.

      Neue Horizonte? entkrampfen? enklemmen…? Dass ich nicht lache, diejenigen, die ich kenne, die das Buch gelesen haben, und das sind einige, waren danach immer noch gleich prüde und bestimmt nicht weiniger beschränkt, aber ich will euch nicht völlig desillusionieren, also viel Spaß im Kino!

    • peppele

      Hast duuuuu noch Sex, oder spielt du schon Golf

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen