Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Daniza wurde umgebracht“

„Daniza wurde umgebracht“

Ein Richter in Trient hat sich der Archivierung des Falles der getöteten Bärin Daniza widersetzt – und weitere Ermittlungen gegen einen Tierarzt angeordnet.

Der Trentiner Richter Carlo Ancona hat die von der Staatsanwaltschaft Trient beantragte Archivierung des Falles Daniza abgelehnt. Mehr noch: Der Richter hat Nachermittlungen gegen jenen Tierarzt, der für die fatale Narkose-Dosis verantwortlich ist, angeordnet. Die Mutterbärin Daniza war im September vergangenen Jahres an den Folge der Narkose gestorben.

Auch muss der Name des Tierarztes wieder in das Register der unter Ermittlung stehenden Personen eingetragen werden.

Die Tierschutzvereinigung LAV begrüßt die Entscheidung des Richters, die Ermittlungen wegen des Verdachts der Misshandlung bzw. Tötung von Tieren wieder aufzunehmen. „Daniza ist umgebracht worden, das Protokoll sieht wohl das Einfangen von Problembären vor, aber nicht die Tötung“, so heißt es in einer Aussendung der LAV.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen