Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Man muss Angst haben“

    „Man muss Angst haben“

    Immer wieder hört man von Einbrüchen in Südtirol: TAGESZEITUNG Online hat sich umgehört, was die Südtiroler zu diesem Thema sagen und ob sie sich Zuhause noch sicher fühlen.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Clip to Evernote

    Kommentare (11)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Sportler

      In Albanien gibt es mittlerweile keine Verbrecher mehr,da die dortigen Verbrecher alle nach Südtirol gezogen sind und bei uns ungestraft ihr Unwesen treiben.

    • wipptoler

      es braucht andere Politiker – und andere Gesetze – donn wird’s besser!

    • walter

      Man darf sich natürlich über diese Kleinkriminellen aufregen!
      Schlimmer aber sind die Kriminellen in der Politik die von unseren Steuergeldern MILLIARDEN vernichten!!!
      Da sind ein paar hundert oder ein Paar Tausend Euro Schaden nichts dagegen!!!

      • Maeggie

        @walter
        Bei Ihnen ist wohl noch nie eingebrochen worden, ansonsten würden Sie dies so niemals schreiben. Ich habe keine schlaflosen Nächte, weil Politiker Steuergelder vernichten, auch wenn dies natürlich höchst ärgerlich ist.
        Ich kann aber keine Nacht mehr durchschlafen, seit vor ein paar Jahren bei mir eingebrochen wurde. Bei jedem Geräusch schreckt man hoch, bei jedem Verlassen des Hauses hat man Angst, ob nicht beim Zurückkommen alles zerwühlt und herausgerissen wurde. Der Ärger und die Wut, dass hier Leute in deine Wohnung gekommen sind, sind unbeschreiblich.

        Das Sahnehäubchen kommt aber erst dann, wenn man dann anschließend eine Anzeige bei der Polizei machen will, wenn die Beamten nicht einmal ein Protokoll erstellen und wenn sie dir gleich ins Gesicht sagen, du wirst nichts von dem was dir gestohlen wird, jemals wiedersehen. Ach ja, und die Diebe werden natürlich auch nicht gefasst. Ganz klar.

        DAS ist der wahre Schaden. Freuen Sie sich, wenn es bei Ihnen noch nie passiert ist, aber ich befürchte, in Südtirol wird wohl jede Wohnung mindestens einmal abgegrast, und irgendwann ist die Reihe auch an Ihnen. Dann können Sie nochmals das Gleiche hier schreiben.

    • Gerry

      In den peripheren Zonen Bozens gibt es wenige Häuser wo nicht eingebrochen oder Autos, Werkzeug usw. gestohlen wurde. Die Menschen auf den Höfen leben mit einem gewissen Unbehagen denn so schlimm war es noch nie.

      • Albert

        So schlimm war es noch nie? Du hast keine ahnung wie es vor 100 jahren war. Schau dir mal die Alten Bauernhäuser an, alle Fenster mit Eisenstangen gesichert und Haustüren mit armdicken Eisenrigeln gesichert.

    • Ein zahlender Bürger

      Wer hat Angst vorm schwarzen Mann ?

    • Sabine

      Ja – man muss Angst haben – Dank der Schönrederei und Tatenlosigkeit unserer tollen Landesregierung!!! Bleibt nur zu hoffen, dass der Quästor öfter hart durchgreift und Straftäter ausweist!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen