Du befindest dich hier: Home » News » „Wir ziehen uns zurück“

    „Wir ziehen uns zurück“

    Das Forum Politikerrenten hat sich am Donnerstag mit SVP-Obmann Philipp Achammer zu einer Aussprache getroffen – und seine Auflösung bekanntgegeben. Die Hintergründe.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Clip to Evernote

    Kommentare (42)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Hamster Klaus

      Was hat Achammer den Herren Kofler und Co angeboten? Dass diese die Svp – Privilegien nicht mehr ansprechen? Wurden die sogenannten „Schreier“ von Achammer selbst beauftragt, um gegen die Rentenvorschüsse zu protestieren?
      Es sieht danach aus, dass Achammer und Arno „Redelsführer“ gegen die alten sind und sich damit profilieren wollten.

      • Erich

        Es bleibt immer das selbe, die größten Aufdrahner sind immer die ersten Handaufheber.

      • Demosthenes

        Gut möglich, dass die sogenannten “Schreier” von der SVP beauftragt wurden, um gegen die Rentenvorschüsse zu protestieren.

        Viel wahrscheinlicher ist, dass diese ganze Sache von der SVP mit der römischen PD als Ablenkungs- Manöver initiiert wurde, um den Milliarden-Geschenk-Skandal und die zertrümmerten Autonomie Südtirols zu vertuschen und zu überlagern.

        Und die dummen Südtiroler sind darauf reingefallen, haben sich von Typen anstacheln und einlullen lassen, die als finstere Handlanger des italienischen Staates bekannt sind.

        War´s das? Nein, diese Masche wird sicher wiederholt, hat der Staat doch genug willfährige Handlanger in Petto.

        • Andreas

          Sehr weit hergeholt, haben die Bilderberger ausnahmsweise keine Rolle gespielt?

          • Batman

            @Andreas,
            wenn die Entwicklung in diesem Land so weiter geht, werden dir die Witze schon noch vergehen.

            • Andreas

              Bis dahin sind sie aber gestattet, oder?
              Ich denke etwas Ahnung habe ich, nur mache ich mich nicht verrückt über Dinge, welche ich doch nicht ändern kann.
              Ob die Rothschilds heute oder nächste Woche die Weltherrschaft übernehmen, was kratzt mich das, ich kann es ja nicht ändern. Wenn es soweit ist, kann man sich immer noch Gedanken machen, was zu tun ist.

            • Franz

              Batamn,
              Such Dir eine Insel wo Du in Ruhe
              Deinen Anarchokapitalismus bzw. eine Gesellschaft ohne staatliche Institutionen und Eingriffe ausleben kannst. Vielleicht findest Du “Freitag” der Dir ein bisschen gesellschaft leistet.& ( Robinson Crusue )

              Hoffentlich werfen die Amerikaner nicht aus versehen, eine Bombe auf Deine Insel. Oder die CIA oder der Mosad macht in der Nähe einen Nuklear Test. Oder noch schlimmer, Deine Insel wird von ISIS entdeckt. 🙂

            • Batman

              @Andreas, wieviel Zeit glaubst du, hast du noch um aufzuwachen?
              https://m.youtube.com/watch?v=SYLdAAFZP80
              Glaubst du, die derzeitige Krise ist lustig?
              Deinen Kommentaren nach zu urteilen halte ich dich eher für einen naiven Menschen,
              der die Krise falsch einschätzt.

            • susi

              Der Franz sitzt im Altersheim und grapscht dem Pfleger aUf den Arsch. Der hat nicht mehr viel Zeit zum aufwachen und wird es vermutlich auch nie.

        • Siegl

          @ Demos

          Noch irgendwelche Verschwörungstheorien auf Lager?
          Also wenn das die Logik und Grundhaltung unserer Patrioten ist, dann Mahlzeit.
          Die beiden Herren vom „Forum“ haben in meinen Augen halt nicht viel mehr zu bieten, das ist alles.
          Aber vielleicht sind sie ja auch vom österreichischen Geheimdienst instruiert, welcher wiederum mit dem italienischen Geheimdienst und der CIA gemeinsame Sache macht. Lachhaft…

    • walter

      Was oder wieviel haben sie denn bekommen? 🙂

    • lukas

      Da habt ihr sie nun liebe Wutbürger!
      Eure „Repräsentanten“, gekauft von der SVP, um die Opposition auszuschalten und sich selbst (Kompatscher, Achammer) zu nutzen.

      • schorsch

        @ lukas:
        Es war, meiner Ansicht nach, eine gut aufgebaute strategische Falle für die Opposition. Die stellten sich immer als Saubermänner dar – jetzt ist der Glanz weg.
        Für die SVP, immer bekannt für „Sauberkeit“, war das ein einkalkuliertes Risiko und traf sie nicht zu hart.
        Dafür die Opposition.Wenn man nur mehr die Gier vor Augen hat, rennt man in Fallen.

    • Peter

      Gründet man eben ein neues Forum 😉

    • Mike

      jeder ist käuflich ! Ist nur eine Frage des Preises.

      Sind die Spenden der Wutbürger schon verjubelt ?

    • Manuel

      Und schon wieder hat es die SVP geschafft Leute weichzuklopfen…Witzfiguren!!! Wählt nur wieder alle schön diese super Partei…bis zum nächsten Skandal…dann wieder alle schimpfen..jedes Volk hat die Politiker die es sich verdient!!

    • sogeatsnet

      Dass es sich um eine geniale Marketingstrategie dieser Brennerstraßenmächte gehandelt hat…
      Scheint nicht mehr ganz von der Hand zu weisen zu sein.
      Zurück ins finsterste Mittelalter mit modernen Methoden…
      … und wer nicht direkt ins Spiel eingebaut ist funktioniert nur als Marionette…

    • sepp

      obans guets hots das mo in achhammer hoben er mocht fertig mit der Partei sell freut mich am meistens

    • sepp

      schaugs enk die zwoa Herrn on in Video typische SVP wähler

    • Gregory

      Ich habe mich nie von solchen Marionetten einspannen lassen und bin immer meinen eigenen Weg gegangen. Allzuviele merken leider immer noch nicht, welche Hinterlist hier dahinter steckt und lassen sich wiederum einlullen.

      • sogeatsnet

        Sich von Marionetten einspannen zu lassen hieße ja die Marionette der Marionette zu sein…
        Und wahrscheinlich hast du Recht – auch die Brennerstraßenmächte sind letzten Endes nur Marionetten.

    • Unterwind

      Die SVP Stasi hat schon längst das Umfeld dieser Paradiesvögel durchleuchtet und den Hebel geziehlt dort angesetzt wo sie am schwächsten sind. In Wirklichkeit armselige Kreaturen ohne Rückgrad und unglaubwürdiug durch und durch.

    • wert

      Herr Kofler+& Passionsspiel armes !

    • Mike

      Vielleicht hat man sie im Chinesenpuff gefilmt und sie damit erpresst 😀

    • Tom

      Isch des erbärmlich. 3x hot er sich bedonkt. Für was eigentlich?

    • Verwunderlich

      ha, ha, ha, ha, ha, na na…. so was…. ich war halt nicht unten…. zum glück hatte ich keine zeit….

    • Kunigunde

      Wofür bedanken sich diese beiden Figuren eigentlich mehrmals? Diese Vorstellung ist doch wirklich zum Schämen.

    • D.Holzner

      Ich hoffe nur, dass ich mich von diesem Pöbel nie in irgend einer Form politisch vertreten lassen muss. Dieser Auflauf vor einem Jahr damals hat mich stark an solche von vor 70-80 Jahren erinnert.

    • Alex

      Ich lese hier dauernd von gekauft…. Die SVP und Achammer haben sich das durch redliche Arbeit verdient. Super, ihr habt dem Willen des Volkes Rechnung getragen. SVP ist wieder die VOLKSpartei, nicht so wie die anderen Abkassierer, Faulenzerparteien und Bürokratieverursacherparteien der Oposition

      • George

        @Alex
        Genau umgekehrt ist es. Ein Teil der politischen Minderheit hat dem Willen des Volkes Rechnung getragen und die SVP hat diesen Willen mit Füßen getreten, indem sie seit Jahren alle Vorschläge zur Sanierung der untragbaren Situation versenkt und nur abkassiert hat. Diese miese Haltung medial dann plötzlich zum Großteil auf die politische Minderheit umzubiegen, war dann der i-Punkt an Hintertücke und Betrug.

      • sogeatsnet

        @Alex
        Ich häng für dich noch das „Ironie off“ an, damit dein Kommentar vollständig wird.
        Zum Glück hast du ja kein Satzendezeichen gesetzt 😉

    • Hamster Klaus

      Svp und redlich ist ein „Wunschkonzert“.

      • George

        Was soll da nicht stimmen, Alex?
        Wie oft haben die Grünen, aber auch die Freiheitlichen in den Jahren von 1995 bis heute Anträge eingereicht um die unbezahlbare Situation der Politikerrenten zu sanieren und andererseits um die Politikergehälter zu senken. Und wer hat diese Anträge immer wieder versenkt: die SVP. Und was hat Peterlini (SVP) mit seinen Trentiner Kollegen 2005 im Regionalrat getan? Die Höhe der Politikerrenten bestätigt und noch verfestigt bis zur Zeit von Frau Thaler, wann endgültig sich zeigte, dass die Gehälter und die Politikerrenten aus dem Regionalfonds in dieser Höhe sicher nicht mehr bezahlbar sind und pleite gehen würde, wenn man so weiter geht. Das sind die Tatsachen: Also Aalex, lüge nicht und schau dir die konkreten schriftlichen Unterlagen dazu all dieser jahre an, die die einfachen Bürger-innen leider nicht kennen, und sei bereit alles offenzulegen, anstatt die politischen Minderheiten in ein schlechtes Licht zu setzen und zu beschuldigen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen