Du befindest dich hier: Home » News » „Wir wollen Südtirol“

„Wir wollen Südtirol“

Foto89 Prozent der Österreicher sind laut einer Umfrage des Heimatbundes für die Selbstbestimmung der Südtiroler und für die Wiedervereinigung Südtirols mit Österreich.  

89 Prozent der Österreicher sind für die Selbstbestimmung der Südtiroler und für die Wiedervereinigung Südtirols mit Österreich. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die vom Linzer Institut „Spectra“ im Auftrag des Südtiroler Heimatbundes (SHB) im Herbst 2014 durchgeführt wurde.

Befragt wurden 1000 Personen, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 15 Jahren, aus allen Bundesländern und allen sozialen Schichten. Die Fehlerquote liegt in diesem Fall bei rund zwei Prozent.

Die Umfrage, die am Montag in Wien vorgestellt wurde, bestätige laut Heimatbund, „dass Südtirol für die überwiegende Mehrheit der Österreicher weiterhin ein großes Anliegen ist, und widerlegt gegenteilige Aussagen von Politikern“.

Noch einige Ergebnisse aus der SHB-Umfrage:

82 Prozent der Befragten wussten, dass Südtirol nach dem Ersten Weltkrieg gegen den Willen der Bevölkerung von Österreich abgetrennt und von Italien annektiert wurde.

83 Prozent sind dafür, dass die Süd-Tiroler auch die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten sollen.

– Die überwältigende Mehrheit von 89 Prozent der Befragten würden es befürworten, dass die Südtiroler mit einem Referendum über ihre staatliche Zugehörigkeit abstimmen dürfen,

– und ebenfalls 89 Prozent würden es begrüßen, wenn sich die Mehrheit der Südtiroler bei einem solchen Referendum für die Wiedervereinigung mit Österreich aussprechen würde.

Bereits im März 2014 hatte eine vom Institut „Demetra“ aus Mestre im Auftrag des Südtiroler Heimatbundes in Italien durchgeführte Umfrage ein ähnliches Ergebnis erbracht.

Von 1012 befragten Italienern hatten sich 71,8 Prozent für das Selbstbestimmungsrecht der Südtiroler ausgesprochen. „Die große Akzeptanz der Selbstbestimmung Südtirols in Österreich und in Italien widerlegt Befürchtungen, wonach ein solches Referendum zu gefährlichen Spannungen führen würde“, so der SHB.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen