Du befindest dich hier: Home » News » Haftstrafe für Egartner

Haftstrafe für Egartner

Christian Egartner

Christian Egartner

Staatsanwalt Igor Secco hat im Prozess zur Causa Teissl-Hof zwei Jahre und sechs Monate Haft für den ehemaligen SVP-Landtagsabgeordneten Christian Egartner beantragt. UPDATE.

Das Urteil:

Christian Egartner und Peter Paul Mader sind am Montag wegen erschwerter Übervorteilung zu jeweils 2 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt worden.

Richterin Maria Christina Ehrlicher ist also der These des Staatsanwaltes gefolgt.

Staatsanwalt Igor Secco hatte im Prozess zur Causa Teissl-Hof für die beiden Angeklagten Haftstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten beantragt.

DAS HABEN WIR BISLANG BERICHTET:

Wird Christian Egartner verurteilt?

Am Montag soll im Prozess zur Causa Teissl-Hof das Urteil ergehen.

Staatsanwalt Igor Secco hat am Vormittag jeweils zwei Jahre und sechs Monate Hafte für die beiden Angeklagten Christian Egartner und Peter Paul Mader beantragt.

Egartner und Mader sind wegen erschwerter Übervorteilung angeklagt.

Die Vorgeschichte ist bekannt:

Die Staatsanwaltschaft wirft Egartner und Mader vor, Ferdinand Teissl nicht nur bei der Übernahme des Teissl-Hofs im November 2008 übervorteilt zu haben, sondern ihn auch mit Abhebungen vom Firmenkonto finanziell geschädigt zu haben.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen