Du befindest dich hier: Home » Kultur » Bischof auf der Rodel

Bischof auf der Rodel

Beim Wintersporttag der Diözese in St. Nikolaus in Ulten zeigte sich auch Bischof Ivo Muser von seiner sportlichen Seite.

Bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel fand am Montag in St. Nikolaus / Ulten der diözesane Wintersporttag statt. Die Tagesbestzeiten wurden gerecht aufgeteilt zwischen einer Ordensfrau (Langlauf), einem Priester (Rodelrennen) und einem Laien (Riesentorlauf).

Erstmals wurde beim diözesanen Wintersporttag nur mehr zwischen den Kategorien „Junioren“ und „Senioren“ unterschieden. Manche sahen die Frauen damit benachteiligt, doch die Salvatorianerin Lia Battisti hat alle eines besseren belehrt – sie war die schnellste auf der Langlaufloipe und lief mit der Tagesbestzeit von 10 Minuten, 50 Sekunden allen anderen auf und davon.

Vor allem dank ihrer eindrucksvollen Technik konnte sie sich mit einem Vorsprung von 5 Sekunden vor Josef Gschnitzer, Leiter der Seelsorgeeinheit Toblach, platzieren. Auf den Plätzen folgten der Kooperator von Mals, Josef Augsten, auf Platz vier Hugo Senoner, Pfarrer von Mühlbach und Spinges, und Andreas Perathoner, Seelsorger in Corvara.?Beim Rodelrennen am Albllift in St. Nikolaus mussten 100 Höhenmeter zurückgelegt werden.

Bildschirmfoto 2015-01-26 um 17.33.13In der Kategorie „Junioren“ kam es dabei zu einem spannenden Hundertstel-Krimi, den Paul Schwienbacher, Pfarrer von Schluderns, mit einer Zeit von 51,39 Sekunden für sich entscheiden konnte. Nur 29 Hundertstel länger benötigte der Privatsekretär von Bischof Muser, Michael Horrer, während Josef Augsten, Kooperator in Mals, 49 Hundertstel länger auf der Strecke war.

In der Kategorie „Senioren“ ging Bischof Ivo Muser an den Start. Während er vor allem in der oberen Hälfte mit einer guten Zwischenzeit für große Freude bei den Fans im Zielbereich sorgte, verlor er im unteren Abschnitt deutlich und musste sich mit Platz 5 zufrieden geben. Gewonnen hat in dieser Kategorie mit deutlicher Tagesbestzeit Franz Messner, der Pfarrer von Schnals. Auf die Plätze 2 und 3 kamen der Dekan von Sterzing, Josef Knapp, und die Tertiarschwester Mirjam Volgger.

Beim Riesentorlauf auf der Schwemmalm holte sich der Pfarrer von Schnals, Franz Messner, seine zweite Goldmedaille. In der Kategorie „Senioren“ ließ er mit einer Zeit von 55,84 Sekunden deutlich seine Mitstreiter hinter sich. Der Pfarrer von Haslach, P. Hermann Kaiser, erzielte den zweiten Platz, während die Bronzemedaille an Josef Torggler, dem Referenten für die Studentenseelsorge, ging. In der Kategorie „Junioren“ erzielte der Leiter des Presseamtes, Martin Pezzei, die Tagesbestzeit.

Über den hervorragenden zweiten Platz konnte sich der um 17 Jahre ältere P. Peter Unterhofer freuen; den dritten Podestplatz erzielte Markus Atz vom DIUK.

Am Nachmittag fand die Preisverteilung im Vereinshaus in St. Nikolaus statt, wo einmal mehr den Veranstaltern für die gelungene Organisation gedankt wurde – der Pfarrei St. Nikolaus und dem Alblteam, dem Amateur Rodel-Club St. Walburg und dem Amateursportverein Ski- Club Ulten – Langlauf.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen