Du befindest dich hier: Home » Sport » Angelikas Sieg

    Angelikas Sieg

    Angelika Rainer

    Der sensationelle Sieg für Angelika Rainer vom AVS Meran bei der dritten Weltcupetappe 2015 in Saas Fee (Schweiz) ist ein sehr gutes Omen für die Weltmeisterschaften in Rabenstein in Passeier am kommenden Wochenende. Bei den Männer siegte Maxim Tomilov aus Russland.

    Und wieder war es ein Sieg für Angelika Rainer, hier, an der spektakulären Eiskletterstruktur im Parkhaus von Saas Fee.

    Dass ihr die Wand sehr gut lieg und dass sie zu den Favoritinnen zählte, war ohne Zweifel. Angelika Rainer hat in Saas Fee von neun bestrittenen Finalrennen insgesamt schon fünf Mal Gold geholt.

    Bereits nach dem Halbfinale lag Angelika Rainer an der ersten Stelle. Im Finale konnte sie ihre mentale Stärke unter Beweis stellen. Sie ließ sich von der vorgelegten Höhe ihrer schärfsten Konkurrentin, der Koreanerin HanNaRai Song nicht aus der Ruhe bringen und ebenso nicht von der Schweizer Lokalmatadorin Petra Klingler und deren Fanclub. Angelika Rainer kletterte im Finale an den vorherigen Bestmarken vorbei, bis fast zum Top.

    „Die Routen hier waren wie immer sehr schwierig und das liegt mir einfach. Die Eisverhältnisse waren perfekt. Das zahlreiche Publikum und die nahen Anfeuerungen hier in dieser speziellen Kulisse im Parkhaus helfen sehr“, meinte die strahlende Siegerin nach dem Rennen.

    Bei den Männern dominierten wie so oft die russischen Athleten. Es siegte der Vorjahres-Gesamtsieger Maxim Tomilov vor Alexey Dengin und Nikolay Primerov (alle Russland). Hervorzuheben auch die Leistung des Veteranen und über Vierzig jährigen Yevgeny Kryvosheytsev aus der Ukraine als vierter.

    Matteo Rivadossi aus Brescia und für den AVS Meran startenden Athleten, zeigte eine sehr gute Leistung. Sehr knapp verpasste er den Einzug ins Halbfinale und wurde zwanzigster.

    Gespannt wartet Angelika Rainer nun auf die Weltmeisterschaften in Rabenstein in Passeier am kommenden Wochenende. Bereits am Freitag, den 30. Jänner können die Sportfans die Eiskletterspezialisten bei der offiziellen Eröffnungsfeier am Thermenplatz in Meran miterleben.

    Die Qualifikationen werden dann am Samstag an der einzigartigen Eiskletterstruktur in Rabenstein in Passeier geklettert. Am Sonntag gibt es die großen Finales, tolles Rahmenprogramm und Stimmung in der Eisarena im hinteren Passeiertal.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen