Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Biathlon-Fest

    Das Biathlon-Fest

    Karin Oberhofer in einem Archivbild

    Karin Oberhofer in einem Archivbild

    Die heimischen Biathlonfans dürfen sich in dieser Woche in der Südtiroler Biathlonhochburg auf die Auftritte von Dorothea Wierer, Karin Oberhofer, Federica Sanfilippo, Lukas Hofer und Dominik Windisch freuen.

    Die heimischen Biathlonfans dürfen sich in dieser Woche in der Südtiroler Biathlonhochburg auf die Auftritte von Dorothea Wierer, Karin Oberhofer, Federica Sanfilippo, Lukas Hofer und Dominik Windisch freuen.

    Der italienische Wintersportverband gab am Montag sein Aufgebot bekannt.

    Dorothea Wierer kommt als Führende der Sprintwertung nach Antholz. Mit 211 Punkten hat sie neun Zähler Vorsprung auf die Norwegerin Tiril Eckhoff. In den bisherigen fünf Weltcupsprints der laufenden Saison war sie nie schlechter klassiert als 13. (in Hochfilzen) und stand auch schon zwei Mal am Podium. In Pokljuka wurde Wierer ebenso Zweite, wie vor zwei Wochen in Oberhof. Aber nicht nur im Sprint ist „Doro“ heuer stark, auch in den anderen Disziplinen wusste sie bisher zu überzeugen. Kein Wunder also, dass die Pustererin im Gesamtweltcup an fünfter Stelle liegt.

    Auch Karin Oberhofer hat eine sehr starke erste Saisonhälfte hinter sich. In sieben von zwölf Wettkämpfen schaffte es die 29-Jährige aus Feldthurns in die Top Ten. Höhepunkt war der zweite Platz im Sprint von Hochfilzen, wo Oberhofer zum ersten Mal in ihrer Karriere in einem Einzelwettkampf am Podium stand.

    Federica Sanfilippo hat heuer im IBU Cup aufhorchen lassen. In der Woche vor Weihnachten gewann sie in Obertilliach den Sprint und feierte ihren ersten Sieg in der zweithöchsten Wettkampfserie im Biathlon. Außerdem kletterte die 24-jährige Ridnaunerin in Osttirol in einem zweiten Sprintwettkampf als Zweite abermals aufs Stockerl.

    Der Montaler Lukas Hofer hat im vergangenen Jahr in Antholz seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Nun kehrt der 25-jährige Pusterer an den Ort des Triumphs zurück, ist von seiner Topform aber meilenweit entfernt. Zum einen setzte Hofer eine Grippe in der vergangenen Woche außer Gefecht, außerdem scheint ihm in dieser Saison nur ein zehnter Platz als bestes Weltcupergebnis auf. Vielleicht gelingt Lukas Hofer ja bei seinem Heimrennen der ersehnte Umschwung.

    Dominik Windisch reist mit vier Top-20-Ergebnissen in Antholz an. Möglicherweise bricht der 25-jährige Rasner ausgerechnet vor seinen Fans den Bann und schafft den Sprung unter die schnellsten zehn.

    IBU Biathlon Weltcup 2015 in Antholz, das Wettkampfprogramm

    Donnerstag, 22. Jänner

    Sprint Herren (14.30 Uhr)

    Freitag, 23. Jänner

    Sprint Damen (14.30)

    Samstag, 24. Jänner

    Verfolgung Herren (13.30)

    Verfolgung Damen (15.30)

    Sonntag, 25. Jänner

    Staffel Herren (10.45)

    Staffel Damen (15.00)

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen